Mit einer Visa Kreditkarte seid Ihr weltweit gut gerüstet. In diesem ausführlichen Ratgeber zeigen wir Euch, für wen eine Visa Kreditkarte eine gute Wahl ist und welche der vielen verschiedenen Karten in der Schweiz die beste Wahl ist!

Die besten Schweizer Visa Kreditkarten im Vergleich

Swisscard Cashback Cards

  • Kostenlose Kreditkarte
  • Kartendoppel aus Amex & Visa/Mastercard
  • Cashback Rückerstattung für jede Zahlung
  • Warenrückgabe-Versicherung
  • Apple- und Samsung Pay kompatibel

DKB Kreditkarte

  • keine Jahresgebühr
  • kostenlos Geld abheben (weltweit)
  • gebührenfrei bezahlen (weltweit)
  • kostenloses Girokonto
  • Notfallpaket im Ausland

LibertyCard Visa

  • Aktion: Halbe Jahresgebühr im ersten Jahr
  • Meilen sammeln mit jedem Franken
  • Einfaches Versicherungspaket
  • Apple Pay & Google Pay fähig

BonusCard Classic

  • Aktion: 50 % Rabatt auf die erste Jahresgebühr
  • Weltweit bezahlen & Geld abheben
  • Auch als Prepaid Kreditkarte erhältlich
  • Punkte sammeln mit jedem Franken Umsatz
  • Apple & Google Pay verfügbar

LibertyCard Plus Visa Kreditkarte

  • Meilen sammeln mit jedem Franken Umsatz
  • Umfangreiche Reise-Versicherungen 
  • Vierfach sammeln bei Ausgaben für Reisen
  • Punkte in Reisegutscheine tauschen

Was ist die Geschichte hinter der Visa Kreditkarte?

Als Anbieter mit der mitunter größten Akzeptanz weltweit hat Visa eine lange Geschichte. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1970, umbenannt in Visa wurde es allerdings erst 1976. Zurück geht die Bank auf eine gemeinsame Gründung der Bank of America mit anderen amerikanischen Banken. Anders als bei Mastercard ist die Geschichte von Visa daher komplett amerikanisch geprägt. Entsprechend spät sind die Karten entsprechend auch in der Schweiz groß geworden. Erstmals gab es eine Visa Kreditkarte in der Schweiz im Jahr 1975 und damit sogar vor Deutschland. Die auch heute noch sehr stark im Kreditkarten-Geschäft aktive Cornèrbank war die erste Bank, die eine Visa Kreditkarte in der Schweiz anbot.

In den Folgejahren kamen weitere Banken dazu. Seitdem allerdings feiern die Karten einen enormen Siegeszug und haben im traditionellen Kernmarkt von Mastercard längst aufgeholt. Weltweit liegt der Marktanteil von Visa bei über 60 Prozent, damit ist Visa Weltmarktführer. In Europa liegt der Anteil bei weniger als 50 Prozent. Heute ist Visa in der Schweiz mit zahlreichen Banken verbandelt. Eine Visa-Kreditkarte zu beantragen ist entsprechend über mehrere Banken möglich.

Wie finde ich eine für mich passende Visa-Karte?

Bei der Suche nach einer passenden Kreditkarte von Visa lohnt sich definitiv ein Blick in den Kreditkarten Vergleich. Hier sind die verschiedenen Modelle mitsamt allen Vor- und Nachteilen einsehbar. Grundsätzlich sind alle Visa Kreditkarten in der Schweiz hinsichtlich der Akzeptanz sowie der weltweiten Nutzbarkeit gleich. Das heißt konkret: Ihr könnt mit einer Visa-Kreditkarte üblicherweise an allen Geldautomaten weltweit Geld abheben und zudem an allen Akzeptanzstellen im Internet und bei Einzelhändlern bezahlen. Zwar gibt es teilweise Einschränkungen bei Prepaid-Kreditkarten und sogenannten virtuellen Kreditkarten, doch mit den von reisetopia empfohlenen Visa Kreditkarte könnt Ihr weltweit flexibel an allen Akzeptanzstellen bezahlen.

Wer sich für die richtige Visa Kreditkarte entscheidet, kann sich auf die folgenden Vorteile freuen:

  • keine Jahresgebühr – kostenlose Kreditkarte
  • keine Gebühr für Abhebungen
  • Rückvergütung durch Cashback bei Zahlungen
  • Versicherungen und weitere Zusatzleistungen

Es zeigt sich deutlich, dass es kein Problem ist, eine Visa Kreditkarte ohne Gebühren zu finden. Eine solche kostenlose Kreditkarte bieten in der Schweiz allerdings nur sehr wenige Anbieter.

Visa Kreditkarte Reise
Viele Visa Kreditkarten eignen sich sehr gut für Reisen

Wer auf der Suche nach einer passenden Visa Karte ist, sollte zudem unbedingt einen Blick auf mögliche Premium-Karten werfen. Nicht immer ist eine kostenlose Kreditkarte nämlich die beste Wahl. Je nach dem eigenen Zahlungs- und Reiseverhalten können sich oft auch Premium-Kreditkarten lohnen. Hier ist Visa zwar nicht ganz so stark aufgestellt wie es etwa bei Mastercard Kreditkarten oder auch American Express Kreditkarten der Fall ist, dennoch kann man auch bei Visa Kreditkarten mit Versicherungen sowie Karten zum Sammeln von Meilen rechnen – wenngleich es nicht ganz so viele sind wie bei anderen Kartenanbietern.

Welche ist die beste Visa Kreditkarte in der Schweiz?

Wie üblich bei der Wahl der richtigen Kreditkarte ist es nicht ganz einfach eine direkte beste Kreditkarte unter den Schweizer Visa Karten zu bestimmen. Dennoch kann man einige Modelle herauszustellen, die gute Leistungen bieten und somit insgesamt auf jeden Fall keine schlechte Wahl sind.

Zuerst genannt werden sollte hier definitiv die Cashback Visa von Swisscard. Diese wird immer mit einer American Express Kreditkarte als Doppel ausgegeben und ist eine kostenlose Kreditkarte. Das bedeutet, dass die Karte komplett beitragsfrei ist und das auch bleibt. Dazu erhaltet Ihr durch die regelmäßige Nutzung der Karte eine Rückvergütung, nämlich gibt es für jede Zahlung einen bestimmten Prozentsatz als Gutschrift auf Eurer Abrechnung. So könnt Ihr eine kostenlose Visa karte nutzten und erhaltet sogar noch etwas dafür – in der Schweiz ziemlich einmalig.

Swisscard Cashback Cards Duo Kredikarte

  • keine Jahresgebühr
  • Mit jeder Zahlung Geld zurückerhalten
  • Warenrückgabe-Versicherung
  • Mastercard Priceless Cities (nur bei Mastercard)
  • Apple- und Samsung Pay kompatibel

Neben dem Swisscard Cashback sind natürlich auch die Kreditkarten des großen Konkurrenten Cornèrcard ein wichtiger Teil des Marktes für Visa Karten in der Schweiz. Die Bank aus Lugano bietet gleich mehrere Visa-Kreditkarten. Die interessantesten sind dabei sicherlich die folgenden:

Im Vergleich zu den Swisscard Karte sind leider alle Karten mit einer Jahresgebühr belegt, die auch durchaus relevant ist. Die Vorteile der Karten sind dabei nicht wirklich relevant, auffällig ist einzig, dass das Fremdwährungsentgelt mit nur 1,2 % relativ günstig ist und ein Cashback in Höhe von 0,5 % gutgeschrieben wird. Die Swisscard Karte bietet das selbe allerdings ohne Jahresgebühr.

Wirklich interessant ist eigentlich nur die Miles & More Kreditkarte von Cornèrcard, die man allerdings nicht als reine Visa Karte, sondern nur in Kombination mit der Diners Club Kreditkarte als Doppel beantragen sollte. Hier sollte zudem darauf geachtet werden, während einer Aktion zuzuschlagen, denn Cornèrcard bietet hier erhöhte Meilenboni für die Karte.

Unter den Visa Karten in der Schweiz ist zudem noch der Anbieter Bonuscard relevant, der mit mehreren Marken und Karten im Markt ist. Besonders attraktiv ist hier die LibertyCard, da diese ein sehr attraktives Bonusprogramm und sehr großzügige Versicherungen hat. Unserer Einschätzung nach ist die beste Kombination daher eine kostenlose Swisscard Cashback Karte und einer Liberty Card.

Obwohl keine Schweizer Kreditkarte sollte im Vergleich der Visa Karten auf jeden Fall auch die DKB Visa Card genannt werden, die von der Deutschen Kreditbank ausgestellt wird. Diese kann auch von Schweizer Kunden beantragt werden und gehört zu den attraktivsten Kreditkarten überhaupt. Das liegt daran, dass diese komplett kostenlos ist und darüber hinaus kostenlose Bargeldabhebungen sowie kostenlose Zahlungen weltweit bietet.

DKB Kreditkarte

  • keine Jahresgebühr
  • kostenlos Geld abheben (weltweit)
  • gebührenfrei bezahlen (weltweit)
  • kostenloses Girokonto
  • Notfallpaket im Ausland

Wann lohnt sich eine Visa Kreditkarte zum Meilen sammeln?

Im Gegensatz zur Übersicht aller Visa Karten in der Schweiz lohnt sich eine Visa Karte zum Meilen sammeln in der Schweiz sogar sehr. Das liegt daran, dass es gleich mehrere Modelle gibt, die diese Funktion anbieten. So kann man nämlich mit folgenden Modellen in der Schweiz Meilen sammeln:

Bei den Cornèrcard Modellen sammelt Ihr für zwei ausgegebene Franken Umsatz eine Meile im Miles & More Programm, wobei Ihr mit der Diners Club Kreditkarte sogar eine Meile je Franken sammelt. Diese Sammelrate gilt für beide Produkte. Cornèrcard 

Cornercard Gold Kombi Schweiz Kreditkarten 1 Online

Bei den LibertyCard Produkten ist das ganze etwas kompliziert, denn hier sammelt Ihr nicht direkt Meilen, sondern Punkte im Programm von LibertyCard. Diese könnt Ihr dann zu Swiss Miles & More übertragen und so indirekt Meilen sammeln. Der Vorteil ist dabei, dass Ihr besonders mit der LibertyCard Plus deutlich mehr Meilen sammelt, wenn Ihr Ausgaben in bestimmten Kategorien habt. Für Reise-Ausgaben gibt es etwa vierfach Punkte mit der LibertyCard Plus.

Allerdings muss man bei den Visa Karten auch ganz klar sagen, dass diese das Spektrum der Meilen-Kreditkarten in der Schweiz absolut nicht ausreichend abdecken. Es lohnt sich hier auch auf andere Kartenherausgeber wie Amex oder Mastercard zu schauen und so mehr Karten, die auch sehr attraktiv sein können mit im Auge zu haben.

In welchen Fällen sollte ich nicht auf eine Visa Karte setzen?

Wenn man auf der Suche nach einer Kreditkarte ist, sollte man sich Gedanken machen, ob es wirklich eine Visa Karte sein soll. Wichtig ist diese Frage besonders, weil der Unterschied zwischen Visa und Mastercard im Alltag nicht sonderlich groß ist. Die Akzeptanzstellen, Geldautomaten und auch Funktionen sind ziemlich identisch, weshalb man sich bei der Wahl einer Kreditkarte eher auf die Vorteile konzentrieren sollte. Es zählt eher was die Karte kostet, welche Leistungen sie bietet und welche Vorteile für das eigene Verhalten wichtig sind.

Visa Kreditkarte kostenlos

Wenngleich es einige Kreditkarten in der Schweiz gibt, die speziell von Visa ausgegeben werden, sollte man diese eher im Vergleich zu allen anderen Karten sehen. Deshalb ergibt eine Visa Karte besonders viel Sinn, wenn Ihr Euch für diese aufgrund der Vorteile entscheidet, nicht aber weil sie eine Visa ist. Wenn in Eurem Anwendungsfall eine Mastercard oder eine Amex besser passt, sind diese wahrscheinlich die beste Wahl.

Fazit zur Wahl der passenden Visa Kreditkarte in der Schweiz

Bei der Wahl einer Kreditkarte in der Schweiz kommt man um Visa fast nicht herum. Der Kreditkartenanbieter ist extrem präsent in der Schweiz und bietet viele verschiedene Modelle an. Einige sind sehr attraktiv und werden teilweise auch in Kombination mit einer Mastercard herausgegeben. Wichtig ist aber, dass die Ausgabe als Visa nicht das einzige Kriterium bei der Wahl der Karte sein sollte.

Häufig gestellte Fragen zu Visa Kreditkarten

Ist Visa besser als Mastercard?   +

Visa bietet eine ähnlich gute Akzeptanz wie Mastercard und kann weltweit eingesetzt werden. Zudem ist Visa bei kostenlosen Kreditkarten überlegen, sodass es sich lohnen kann, eher auf Visa als auf Mastercard zu setzen.

Sind Visa Karten gut für Reisen geeignet?   +

Unter den Visa Kreditkarten gibt es auch Modelle, die sich für Reisen eignen, allerdings sind viele der Karten mit hohen Gebühren belegt, sodass man auch andere Karten mit einbeziehen sollte.

Welche Anbieter in der Schweiz bieten Visa Karten?   +

Visa Kreditkarten werden von zahlreichen Banken ausgegeben. Darunter sind die Credit Suisse mit Swisscard, Cornèrcard und auch Bonuscard. Alle Anbieter zeigen wir auf unserer Seite im Vergleich.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: