Bei Meilensammler und Vielflieger dürften die American Express Kreditkarten sicherlich bestens bekannt sein. Gerade für Meilensammler, sind die American Express Membership Rewards Punkte äusserst spannend. Dabei ist zu beachten, dass es sich hierbei um ein American Express Produkt handelt, welches allerdings in der Schweiz durch den Kreditkarten-Anbieter Swisscard ausgestellt wird. Bei Swisscard sind unter anderem die American Express Green Card, die American Express Gold Card sowie die American Express Platinum Card verfügbar. Im folgenden Artikel möchten wir euch die klassische American Express Platinum Card im Detail vorstellen.

American Express Platinum Kreditkarte

  • 100’000 Membership Rewards Punkte Bonus
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Franken Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in der Schweiz
  • Kostenloser Lounge-Zugang an über 1’000 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels

Es gibt kaum eine Kreditkarte die so stark wie die Amex Platinum ist, daher ist sie in ihrem Level quasi unantastbar. Doch diese Leistungen haben auch ihren Preis. Die wohl exklusivste und stärkste Kreditkarte der Schweiz lässt sich stolze 850 Franken kosten. Allerdings bekommt Ihr aktuell die 1. Jahresgebühr zum halben Preis von 425 Franken sowie 100’000 Membership Rewards Punkte als Willkommensbonus.

American Express Membership Rewards

Vor allem die Teilnahme am sehr lukrativen Membership Rewards Programm und die bezahlbare Jahresgebühr, die unter Umständen sogar komplett entfällt, machen die Karte zu einer guten Alternative unter Meilen-Kreditkarten. Besonders attraktiv ist die Amex Platinum Card aktuell, da Ihr aktuell 1. Jahresgebühr zum halben Preis von 425 Franken sowie 100’000 Membership Rewards Punkte als Willkommensbonus erhaltet. Diese sind alleine schon mehr Wert als die 1. Jahresgebühr. Beim Willkommensbonus ist allerdings Vorsicht geboten, dieser wird nur für Neukunden bei Swisscard gewährt.

British Airways First Class Boeing 777 Einzelsitze
Mit Membership Rewards in die British First Class

Membership Rewards ist das Treueprogramm der American Express Kreditkarten und funktioniert prinzipiell recht einfach: Pro ausgegebenem Franken wird Euch ein respektive ein halber Punkt auf Eurem Konto gutgeschrieben. Dabei ist das Programm aber nicht bei allen Kreditkarten von American Express bereits inkludiert. Die Amex Platinum Card biete wie auch die Gold Card das Classic Programm, mit welchem ihr pro ausgegebenem Franken einen Punkt erhaltet.

Membership Rewards Punkte lassen sich auf zahlreichen lohnenswerten Wegen einlösen und machen schier unglaubliche Reiseerlebnisse, wie Flüge in der First Class möglich. Der grosse Vorteil der Membership Rewards Punkte ist deren Flexibilität. Sie lassen sich nämlich zu vielen verschiedenen Bonus- und Meilenprogrammen im Verhältnis 2:1 oder 3:2 umwandeln.

Lufthansa First Class Terminal Frankfurt Restaurant Limousine
First Class Limousinen-Service in Frankfurt

Somit könnt ihr frei entscheiden, zu welchem der folgenden Bonusprogrammen Ihr eure Punkte transferieren wollt:

  • Flying Blue
  • Alitalia
  • British Executive Club
  • Delta Skymiles
  • Etihad Guest
  • Miles and More
  • Hilton Honors
  • Starwood Preferred Guest

Es ist allerdings zu bemerken, dass sich mit der Platinum Kreditkarte nicht mehr Punkte sammeln lassen als mit der günstigeren Gold Karte. Lediglich die American Express Green Card hat standardmässig ein tieferes Ratio aufgrund des Membership Basic Programmes.

American Express Selects

Mit der American Express Platinum Card erhaltet ihr natürlich Zugang zu den Angeboten von den American Express Selects. Seit einiger Zeit gibt es das American Express Selects Programm, mit dem sich als Inhaber einer American Express Kreditkarte zusätzliche Punkte im Bonusprogramm Membership Rewards sammeln lassen.

Traders Hotel Kuala Lumpur

Das Selects Programm scheint auf den ersten Blick recht einfach zu verstehen, die Anmeldung und Teilnahme ist allerdings nicht ganz so einfach. Denn Ihr seid nicht automatisch für die Teilnahme registriert, sondern müsst Euch für jede einzelne Aktion, die Ihr nutzen möchtet, registrieren. Dazu klickt Ihr auf das jeweilige Angebot und bezahlt und bucht Ihr den Aufenthalt und erhaltet die zusätzlichen Punkte automatisch gutgeschrieben.

Nutzbar ist das Programm für alle Inhaber einer American Express Kreditkarte, die am Membership Rewards Programm teilnimmt. Bei Angeboten wie Restaurants oder Hotels werden Euch oftmals gewisse Vorteile oder Ermässigungen gewährt, wie zum Beispiel ein Guthaben zu freien Konsumation bei einer Hotelbuchung.

Das Versicherungspaket der American Express Platinum Card

Einer der wichtigsten Aspekte der Amex Platinum Card ist ohne Zweifel das Versicherungspaket. Dieses ist das vermutlich umfangreichste, das man mit einer Kreditkarte überhaupt bekommen kann. Im Prinzip dürft Ihr Euch über alle relevanten Versicherungen freuen, die Ihr auf Reisen braucht. Dazu gehören natürlich allen voran die Reise-Annulations-Versicherung und die Auslandsreise-Krankenversicherung, aber die Platinum Card von American Express kommt noch mit mehr als einer Handvoll weiterer wichtiger Versicherungen für Euch daher.

Folgende Versicherungen sind bei der American Express Platinum Karte inbegriffen:

  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Reise-Komfort Versicherung
  • Auslandreise-Krankenversicherung
  • Reise-Annulations-Versicherung
  • Mietwagen-Vollkaskoversicherung
  • Reisegepäckverspätung
  • Warenrückgabe-Versicherung
  • Shopping-Versicherung
  • Notfall-Assistance

Unter den Versicherungsleistungen sind auch solche, die das Einkaufen im Internet deutlich komfortabler machen. Was die Amex Platinum Card darüber hinaus auszeichnet ist, dass die Versicherungsleistungen mit einer geringen Selbstbeteiligung und einer unkomplizierten Abwicklung im Schadensfall überzeugen. Auch die Deckungssumme der Versicherungen übersteigt die von anderen Reise-Kreditkarten deutlich.

Panama Strand
Ein Rundum-sorglos-Paket in Sachen Versicherungen also…

Darüber hinaus sind generell immer der Kreditkarteninhaber genauso wie seine mitreisenden Familienmitglieder geschützt, wodurch der Schutz sich besonders auch für Familien anbietet. Die Versicherungsleistungen gelten dabei natürlich generell auch immer für die Partnerkarte.

Weitere Vorzüge der American Express Platinum Card

Im übrigen beinhaltet das äusserst umfangreiche Leistungs-Portfolio der Amex Platinum Card eine kostenlose Mitgliedschaft bei Priority Pass. Diese könnt ihr nutzen, um unbegrenzt kostenlosen Zugang zu über 1’200 Flughafen-Lounges weltweit zu erhalten. Priority Pass ist ein extrem spannendes Produkt für alle, die nicht bereits über einen Status bei einer der grossen Allianzen verfügen und über diesen Zugang zu Lounges erhalten.

PrimeClass Lounge Zürich Bar (2)
Primeclass Lounge am Flughafen in Zürich

Zusätzlich zu den Lounges von Priority Pass erhaltet Ihr mit der American Express Platinum Zugang zu den exklusiven Amex Centurion Lounges weltweit.

Amex Business Platinum Card Lounges

Diese Lounges sind zwar nur an ausgewählten Flughafen vorhanden, zählen aber zu den besten Lounges der Welt. Es erwarten euch ausgefallene Cocktails, Ruhe vor den Menschenmassen und je nach dem ein schmackhaftes Menu.

Mit der Platinum Card von American Express erhaltet Ihr bei diversen Bonusprogrammen einen wertvollen Status. So etwa werdet Ihr automatisch zu einem Statuskunden bei Sixt, Hertz, Avis, Hilton, Marriot, Radisson, Shangri-La, SPG und vielen mehr. Diese Status garantieren einen noch bevorzugten Service, gratis Upgrades sowie Sonderkonditionen und weitere vorteilhafte Leistungen.

Sixt Düsseldorf Flughafen Mietwagen
Mit dem Sixt Diamond Status winken Euch oft attraktive Upgrades!

Ohne einen bestimmten Status, dafür mit mindestens so attraktiven Vorteilen, kommen die 700 „Fine Hotels & Resorts“ und über 520 „Small Luxury Hotels of the World“ daher. Dort erhalten nämlich Amex Platinum Kreditkarteninhaber exklusive Vorteile wie etwa Zimmerupgrades sowie Late-Check-out oder Early-Check-in.

Welche Nachteile hat die Amex Platinum Card?

Der wohl grösste und offensichtlichste Nachteil der American Express Platinum Karte ist die horrend hohe Jahresgebühr. Mit 425 respektive 850 Franken lässt sich die Luxus-Kreditkarte etwas kosten. Im Vergleich zu Deutschland, wo die Jahresgebühr tiefer ist und zusätzlich ein Reiseguthaben im Umfang von 200 Euro pro Jahr geboten werden, bietet American Express hier in der Schweiz ein etwas unattraktiveres Angebot.

Die typische Amex Schwäche, nämlich das Abheben von Bargeld egal ob in der Schweiz oder im Ausland ist eine sehr kostspielige Angelegenheit und definitiv ein Nachteil. Bei Abhebungen in der Schweiz werden 4 Prozent und mindestens 5 Franken verrechnet. Für Bargeldbezüge im Ausland gelten die gleichen Gebühren. Bargeldbezüge mit der American Express Platinum Card lohnen sich also nicht. Bei Fremdwährungs- oder Auslandtransaktionen wird eine Gebühr von 2 Prozent fällig. Da wäre das Revolut App eine Möglichkeit, um dies zu ändern.

Alternative Karten zum Sammeln von Meilen

Die American Express Gold Card ist für den durchschnittlichen Nutzer in der Schweiz wahrscheinlich einiges attraktiver. Dies schon alleine aufgrund des grossen Unterschiedes bei der Jahresgebühr. Punkte lassen sich gleich viele sammeln, einzig die Versicherungsleistungen sowie die vielen Status sind nicht im gleichen Umfang enthalten. Auch bei der American Express Gold lässt ein Willkommensbonus auf sich warten, allerdings mit “nur” 30’000 Punkten.

Wer nicht auf eine Platinum Karte verzichten möchte, allerdings etwas mehr Meilen pro Franken Umsatz sammeln, für den ist das Swiss Miles and More Platinum Duo sicherlich eine gute Option. Dort lassen sich nämlich bis zu 2.4 Meilen pro 2 Franken Umsatz sammeln (mit der Amex). Auch ist eine Mastercard im Duo enthalten, welche die Akzeptanz noch mehr steigert.

Alternativen fürs Ausland

Sofern Ihr viel unterwegs seid, solltet Ihr besser auf das Konto der DKB setzen, das euch ein kostenloses Konto mit deutscher IBAN verschafft und mit der Ihr kostenfreie Zahlungen in Fremdwährungen als auch gebührenfreier Bargeldbezug auf der ganzen Welt nutzen könnt.

Auch mit der Revolut App und den damit verbundenen Karten lassen sich weitestgehend Fremdwährungsgebühren und Gebühren für Bargeldbezüge umgehen. Ebenfalls könnt Ihr mit der App Fremdwährungstransaktionen zum attraktiven Interbanken-Kurs ausführen.

Fazit zur American Express Platinum Card

American Express bietet mit ihrer Platinum Card eine der wohl exklusivsten und stärksten Kreditkarten auf dem Markt. Solche Leistungen lassen sich kaum bei irgendeiner anderen Kreditkarte finden. Insbesondere das äusserst umfangreiche Versicherungspaket und die verschiedenen Status die Euch geboten werden, machen die Kreditkarte extrem attraktiv. Allerdings lässt sich dies auch einen fetten Batzen kosten, nämlich 425 (im 1. Jahr) respektive 850 Franken pro Jahr. Somit ist sie wohl auch die teuerste Kreditkarte der Schweiz. Wer sich dies allerdings leisten kann und die vielen Vorzüge der Karte zu nutzen weissen, macht mit der Platinum Card sicherlich nichts falsch. Da Ihr noch zusätzlich einen Willkommensbonus von 100’000 Membership Rewards Punkten erhaltet, macht ihr zumindest im 1. Jahr einen sehr guten Deal. Ansonsten lässt sich die American Express Gold Card empfehlen, welche ebenfalls attraktive Leistungen zu einem bezahlbaren Preis bietet.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: