Die wohl beste Kreditkarte für Reisen, die Amex Platinum, gibt es aktuell mit 75’000 Punkten Bonus – mehr gab es seit dem Relaunch der exklusiven Karte noch nie! Denn neben dem Willkommensbonus von 60’000 Punkten gibt es aktuell noch mit dem Promo-Code “AXj8rNU” 15’000 Punkte zusätzlich. Der Bonus hat einen Wert von über 1’500 Franken und macht die Karte sehr lohnenswert. Einen Mindestumsatz für den Bonus gibt es nicht.

Über den Bonus hinaus erhaltet Ihr natürlich alle weiteren Vorteile der Kreditkarte, wie Statusvorteile in zahlreichen Hotels, Zugang zu Flughafen-Lounges – davon allein neun in der Schweiz – und vieles mehr. Besonders jetzt, wo das nächste Jahr näher rückt und man langsam mit der Planung von Kurz- und Fernreisen beginnt, ist der perfekte Zeitpunkt, um die Premium-Krediktarte mit allen Vorteilen & dem besonderen Bonus zu beantragen. Gerade die Premium-Versicherungen, der Lounge-Zugang und die exklusiven Vorteile in Hotels ermöglichen in diesen Zeiten ohne Zweifel Reisen mit einem besseren Gefühl! Die Aktion ist bis zum 30. November 2020 gültig!

American Express Platinum Kreditkarte

  • 60’000 Membership Rewards Punkte über reisetopia.ch
  • 15’000 Punkte zusätzlich mit Promo-Code «AXj8rNU»
  • Halbe Jahresgebühr im ersten Jahr
  • Neu: 200 CHF Swiss Deluxe Hotels-Gutschein
  • 200 CHF Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • 100 CHF SWISS Guthaben pro Jahr
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Franken Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in der Schweiz
  • Kostenloser Lounge-Zugang an über 1’300 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels

Die meisten Vorteile könnt Ihr auch jetzt schon wieder nutzen, das gilt für das SIXT Ride Guthaben genauso wie für den Swiss Gutschein und auch die Membership Rewards Punkte. Besonders interessant ist allerdings, sich die Punkte jetzt schon zu sichern und von besonders guten Verfügbarkeiten und Preisen für Flüge mit Meilen im kommenden Jahr zu profitieren!

Info: Den um 15’000 Meilen erhöhten Bonus erhaltet Ihr ausschliesslich, wenn Ihr den Promo-Code  AXj8rNU bei der Beantragung eingebt. Tut Ihr dies nicht, erhaltet Ihr nur den Standard-Bonus!

American Express Platinum Kreditkarte – der Bonus

Die unserer Meinung nach beste Kreditkarte für Reisende, die American Express Platinum Kreditkarte könnt Ihr Euch durch den Promo-Code “AXj8rNU” aktuell mit einem Bonus von 75’000 Punkten sichern. 60’000 Membership Rewards Punkte erhaltet Ihr dabei standardmässig und die 15’000 Punkte extra gibt es mit dem Promocode. Die Punkte können dabei einen Wert von über 1’500 Franken haben. Das liegt besonders an der Möglichkeit, die Punkte einigen Vielfliegerprogrammen zu transferieren. Zu den Transferpartnern gehören beispielsweise SWISS Miles and More und der Executive Club von British Airways. Doch selbst wenn Ihr die Punkte in Folge der Krise anders einlöst, etwa für die Bezahlung von Umsätzen, erhaltet Ihr einen guten Gegenwert!

Lufthansa First Class Cabin
Mit dem Bonus kommt Ihr dem Traum von einem First Class Flug näher

Das Verhältnis der Umwandlung liegt bei den Vielfliegerprogrammen im Verhältnis 2:1, sodass Ihr für Eure 75’000 Punkte bei American Express 37’500 Meilen erhaltet. Einzig bei British Airways liegt das Umtauschverhältnis bei 3:2 somit erhaltet Ihr für eure Punkte sogar 50’000 Meilen. Diese haben je nach Programm natürlich einen unterschiedlichen Wert, können allerdings gerade bei der richtigen Einlösung enorm wertvoll sein – mit diesem Bonus ist beispielsweise bereits ein Upgrade in die First Class möglich! Gerade in Kombination mit den vielen weiteren Vorteilen der American Express Platinum Card, darunter zum Beispiel ein Priority Pass für den Karteninhaber sowie den Zusatzkarteninhaber, hat der Bonus einen hohen Wert. Das gilt besonders, da es sich um den nächsten Bonus seit dem Relaunch der Platinum Karte aus Metall handelt – seitdem bietet die Kreditkarte noch mehr Vorteile als zuvor!

So beantragt Ihr die American Express Platinum Kreditkarte mit dem Bonus

Für die Beantragung klickt einfach auf den Link und geht durch den Antragsprozess. Dort füllt Ihr Eure Daten aus und findet schließlich auf Seite 4 – Weitere Angaben das Feld für den Promo-Code.

Bildschirmfoto 2020 10 21 Um 12.32.27

Gebt Ihr dort den Promo Code AXj8rNU ein, erhaltet Ihr nach erfolgreicher Ausstellung der Kreditkarte 15’000 Membership Rewards Punkte zusätzlich zum Standardbonus in Höhe von 60’000 Punkten!

American Express Platinum Kreditkarte – die Möglichkeiten

75’000 Membership Rewards Punkte sind ein idealer Start in das Sammeln von Meilen und Punkten. Umgewandelt sind das beispielsweise bereits 37’500 Miles & More Meilen! Mit dem Bonus gibt es mehrere Möglichkeiten, um attraktive Einlösungen zu erzielen. Bei einem Transfer zu British Airways könntet Ihr beispielsweise mehrere Freiflüge auf der Kurzstrecke buchen! Wenngleich dies natürlich ein genialer Gegenwert ist, würden wir Euch empfehlen die Punkte gleich noch attraktiver anzulegen, indem Ihr Flüge in der Business und First Class bucht. Beispiel gefällig? Mit 35’000 Meilen könnt Ihr einen einfachen Flug in der Swiss Business Class nach Dubai buchen, als Meilenschnäppchen geht es ab Zürich hin und zurück für nur 40’000 Meilen. Vergleichbare Flüge kosten sonst gut und gerne 3’000 CHF und mehr!

Swiss Business Class Boeing 777 4
55’000 Meilen reichen bereits für einen Hin- und Rückflug in der Swiss Business Class in die USA!

Mit 55’000 Meilen sind die Meilenschnäppchen bei Miles and More mit Hin- und Rückflügen in der Business Class von Swiss, Lufthansa und Austrian Airlines für Euch auch in greifbarer nähe. Ziele gibt es dabei üblicherweise in den USA genauso wie Asien.

Doch es wird noch deutlich besser, denn der Bonus reicht auch schon für das unglaubliche Erlebnis First Class! Für nur 34’000 Meilen fliegt Ihr durch den Transfer zum British Airways Executive Club beispielsweise in der First Class nach Moskau – besonders für eine Reise nach der Krise ein Erlebnis, auf das man sich mit viel Vorfreude einstellen kann!

British Airways First Class Boeing 777 Einzelsitze
Für 34’000 Meilen geht es in der British Airways First Class nach Moskau!

Doch nicht nur bei den Programmen von Miles and More und der oneworld Allianz sind mit einem Bonus von 75’000 Punkten und einigen weiteren gesammelten Punkten geniale Deals möglich. Ihr könnt zum Beispiel auch für 87’000 American Express Punkten mit den Flying Blue Promo Awards, vom Bonusprogramm von Air France und KLM, einen Flug in die USA in der Business Class buchen!

Ihr seht gut, dass Ihr mit dem Bonus allein oder mit einigen zusätzlichen Meilen wirklich unfassbare Flugerlebnisse buchen könnt, die sonst gut und gerne über 3’000 Franken kosten. Wer den Bonus geschickt einlöst, kann deshalb nicht nur die Jahresgebühr locker wieder reinholen, sondern erhält auch noch mehrere tausend Franken als zusätzliches “Geschenk”!

Besonders aktuell lohnt sich die Beantragung der Karte, weil das Reisegeschehen langsam wieder zunimmt. Dabei ergeben sich bei vielen Vielfliegerprogrammen außergewöhnliche Möglichkeiten, Prämienflüge in der Business & First Class zu buchen. Die Verfügbarkeiten sind so gut wie lange nicht mehr und auch besondere Promotions gibt es in den kommenden Monaten voraussichtlich deutlich mehr als je zuvor. Das bedeutet konkret: Der Punktebonus ist sogar noch mehr wert als vor der Krise. Mit dem richtigen Timing macht man so einen besonders guten Deal!

Doch selbst wenn sich die Situation rund um das Coronavirus und Fernreisen noch einmal verschlechtern sollte, ist das kein Beinbruch. Das Schöne an American Express Punkte ist die flexible Einlösung, denn Ihr könnt die Punkte auch ganz einfach für den Ausgleich der Kartenabrechnung, von einzelnen Umsätzen oder für andere Prämien nutzen. Hier ist der Gegnewert zwar nicht ganz so hoch wie bei der Nutzung für Freiflüge, allerdings gibt es so überhaupt kein Risiko, denn wertvoll sind die 75’000 Punkte Bonus so oder so!

Damit Ihr eine gute Übersicht über  die besten Einlösungen für Euren Bonus erhaltet, haben wir Euch alle attraktiven Wege in den folgenden Guides noch einmal zusammengefasst:

American Express Platinum Kreditkarte – die Leistungen

Wir sind der Meinung, dass sich die American Express Platinum Card fast immer lohnt, wenn Ihr gerne reist. Das klingt bei einer Kreditkarte mit einer Jahresgebühr von 450 Franken im ersten Jahr nach einer ziemlich krassen Aussage, lässt sich aber leicht begründen. Wenn Ihr wissen wollt, ob sich die Karte auch für Euch lohnt, empfehlen wir einen Blick auf unseren ausführlichen Artikel, in dem wir Euch alle Vor- und Nachteile dieser Karte aufzeigen!

Loungezugang bei jedem Flug, Statuskarten in vielen Hotels & Premium-Versicherungen

Die American Express Platinum Card bietet neben dem Willkommensbonus einige attraktive Vorteile. Besonders für all diejenigen, die viel unterwegs sind, bieten sich drei Vorteile besonders an. Zum einen erhaltet Ihr mit der Karte zwei inkludierte Priority Pass Vollmitgliedschaften im Wert von je 420 Franken, welche Euch und dem Inhaber der Partnerkarte vor jedem Flug Loungezugang verschaffen – egal in welcher Reiseklasse Ihr unterwegs seid. Allein dieser Vorteil ist noch einmal mindestens 840 Franken wert. Allein in der Schweiz hat Priority Pass neun Partner-Lounges, die Ihr unter anderem in Basel, Genf und Zürich findet. Zudem gibt es Lounges an nahezu an allen Zielen der Swiss, sodass Ihr den Priority Pass wirklich überall für ein exklusives Erlebnis am Flughafen nutzen könnt – gerade jetzt, wo ein wenig Abstand vom regen Treiben am Flughafen wichtig ist, lohnt sich dieser Vorteil besonders!

Amex Business Platinum Card Lounges
Mit der Platinum Card erhaltet Ihr unter anderem Zugang zu allen Centurion Lounges

Neben dem Priority Pass könnt Ihr ausserdem Lounges von Lufthansa in Frankfurt und München kostenfrei nutzen, solang Ihr mit der SWISS, Lufthansa oder Austrian fliegt. Auch zu den eigenen Lounges von American Express, genannt Centurion Lounges, habt Ihr als Platinum Karteninhaber Zutritt. Dieses Angebot wird zudem immer weiter ausgebaut, an den Flughäfen in den USA findet Ihr diese besonders exklusiven Lounges bereits sehr zahlreich – zudem wächst das Angebot mit einer Lounge in London auch in Europa.

Des weiteren erhaltet Ihr in etlichen Hotels eine Statuskarte, für die Ihr eigentlich dutzende Nächte in der jeweiligen Hotelkette verbringen müsstet. Besonders interessant sind in Europa dabei die folgenden:

  • Radisson Rewards Gold (u.a. Willkommensgeschenk und Upgrades)
  • Hilton Honors Gold (u.a. Frühstück, Lounge und Upgrades)
  • Shangri La Golden Circle Jade Membership (u.a. Upgrades, Late Check-Out)
  • MeliaRewards Gold (u.a. Upgrades, Late Check-Out)
  • Marriott Gold (u.a. Upgrades, Late Check-Out)

Das bedeutet, dass Ihr dabei bei jedem Aufenthalt etliche Vorteile erhaltet, häufig kostenfreies Frühstück, Upgrades, Lounge-Zugang und mehr. Wenn Ihr nun sagt, dass Ihr nicht häufig in Luxushotels übernachtet, ist das auch kein Problem – denn alle Hotelketten haben viele Marken in jeder Preisklasse. Bei Hilton könnt Ihr bei geringem Budget im Hampton wohnen, bei grösserem Budget auch im Waldorf Astoria – jedes Mal erhaltet Ihr Vorteile. Gleiches gilt bei Marriott mit den Courtyard Hotels oder St. Regis am oberen Ende. Es ist also Euch überlassen, welchen Komfort Ihr Euch wo leisten möchtet. So oder so: Vorteile gibt es immer. Auch dieser Vorteil ist aktuell besonders spannend, denn aufgrund der Krise haben viele Hotelketten attraktive Promotions – unter anderem über reisetopia Hotels. Ihr profitiert Ihr also doppelt: Von tollen Preisen & umfangreichen Vorteilen!

Barclaycard Platinum Double Vorteile
Dank der American Express Platinum Card erhaltet Ihr auch Statuskarten von Hotelprogrammen

Ebenfalls genial sind die inkludierten Premium-Versicherungen, die Euch und Eure Begleitung bei Reisen absichern. Neben der üblichen Auslandsreise-Krankenversicherung und einer Mietwagen-Vollkaskoversicherung, gibt es auch eine grosszügige Reisekomfort-Versicherung. Kommt Euer Gepäck beispielsweise zu spät an, erhaltet Ihr je nach Dauer der Verspätung mehrere hundert Franken. Diese Vorteile gelten allerdings nicht nur für Euch, sondern genauso für den Zusatzkarteninhaber und nicht zuletzt auch für die eigenen Kinder. Wer auf Reisen bestens abgesichert sein will, der kommt um die Amex Platinum Card im Prinzip kaum herum. Gerade die außergewöhnlichen Versicherungen schützen Euch in schwierigen Zeiten besonders, was die Krise der letzten Monate gut gezeigt hat. Wer in Zukunft sicher verreisen möchte, der sollte daher unbedingt auf eine Karte mit guten Versicherungen setzen – genau dafür eignet sich die Amex Platinum besonders!

Einer weiterer Vorteil, der die Kreditkarte im Vergleich zu anderen Modellen deutlich attraktiver macht, ist der Swiss-Gutschein in Höhe von 100 Franken, welches American Express kürzlich hinzugefügt hat. Dieses erhaltet Ihr als Platinum Card Inhaber jährlich. Effektiv kostet die Platinum Card so also 100 Franken weniger pro Jahr und bringt einen nahezu perfekten direkten monetären Gegenwert hat.

Aktuell gibt es zur Beantragung der Kreditkarte ausserdem einen Swiss Deluxe Hotels Gutschein im Wert von 200 Franken. Dieser wird Euch etwa acht Wochen nach der Austellung der Karte zugeschickt. Ein toller Vorteil, von dem Ihr trotz der aktuellen Lage bereits profitieren könnt, da ihr dafür nicht erst auf die nächste Fernreise warten müsst. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass Ihr den Gutschein nur für eine Übernachtungsbuchung einlösen könnt, bei der der Mindestbuchungswert 1’000 Franken betragen muss.

Die Amex Platinum bietet darüber hinaus ein 200 Franken Guthaben für den Sixt Ride Taxi- und Limousinen-Service. Dieses Guthaben ist in 10 Gutscheine von je 20 Franken unterteilt und kann für alle verbundenen Dienste eingesetzt werden, allerdings dabei maximal zwei Mal für Taxi-Buchungen. Fairerweise muss man sagen, dass der Limousinenservice von Sixt ansonsten oft etwa 20 bis 80 Prozent teurer ist als ein reguläres Taxi, sodass der direkte monetäre Gegenwert fairerweise eher bei 100 als bei 200 Franken angesetzt werden sollte – dennoch ist das Sixt Ride Guthaben sehr attraktiv, egal ob auf Reisen oder für Fahrten innerhalb der Schweiz.

Meilen sammeln mit jedem Franken Umsatz

Dass die American Express Platinum Card sich nicht nur dank des hohen Bonus im ersten Jahr lohnt, sondern auch darüber hinaus, liegt am sogenannten Membership Rewards Programm. Mit diesem sammelt Ihr bei Umsätzen mit der Kreditkarte für jede Zahlung einen Punkt für jeden Franken Umsatz. Wie Ihr weiter oben gesehen habt, könnt Ihr diese für geniale Erlebnisse einlösen. Wir haben durch diese Punkte bereits eine Vielzahl an Business und First Class Flügen genossen und haben durch dieses Programm zusammen schon viele zehntausend Franken gespart. Auf reisetopia zeigen wir Euch auch deshalb in zahlreichen Guides, wie Ihr die Punkte sinnvoll einsetzen könnt und somit auch selbst profitieren könnt. Genauso wie beim Bonus gilt: Selbst wenn Ihr die Punkte nicht für Reisen einlösen könnt, ist das Punkteprogramm sehr lohnenswert!

Doppelte Vorteile durch die Partnerkarte

Das Beste an diesen Vorteilen: Mit der American Express Platinum Kreditkarte kommt eine kostenfreie Partnerkarte, die Ihr einer Person Eurer Wahl ausstellen könnt. Diese erhält die identischen Vorteile, unter anderem ebenfalls Lounge-Zugang vor jedem Flug, Hotelstatus und alle Versicherungen. Zusätzlich gibt es noch bis zu vier weiteren Karten, wahlweise als American Express Gold oder American Express Green mit den identischen Versicherungsleistungen und dem gleichen Punktesystem.

Alle Vorteile der Platinum Card im Überblick

Konkret erhaltet Ihr bei Beantragung der American Express Platinum diese Vorteile:

  • Kostenfreie Platinum Card als Partnerkarte inklusive aller folgenden Vorteile
  • 200 CHF Gutschein für Swiss Deluxe Hotels
  • 200 CHF Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • 100 CHF SWISS Guthaben pro Jahr
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Umfangreiches Versicherungspaket für Reisen und die ganze Familie
  • Teilnahme am lukrativen American Express Membership Rewards Programm
  • Telefonische Beratung und Reiseservice für Buchungen und bei Problemen
  • Nutzung des Global Dining Collection Programms mit Vorteilen in Restaurants
  • Lounge-Zugang dank Priority Pass für den Inhaber und den Zusatzkarteninhaber sowie jeweils einen Gast (Wert pro Mitgliedschaft von mehr als 420 Franken)
  • Zugang zu zahlreichen weiteren exklusiven Lounges (teilweise mit Gast)
  • Möglichkeit den Star Alliance Gold Status für unter 450 Franken zu erfliegen
  • Kostenlose Statuskarten von Hilton, Marriott Bonvoy, GHA und viele weitere
  • Kostenlose Statuskarten von Avis, Hertz und Sixt
  • Inanspruchnahme des sagenumwobenen Platinum-Service zur Erfüllung aller Wünsche
  • und viele weitere Vorteile

Ihr seht, die Karte kann sich wirklich schnell für fast jeden lohnen und sich im Einsatz rentieren, auch wenn die Jahresgebühr von 900 Franken ab dem zweiten Jahr im ersten Moment hoch wirkt. Besonders durch den Bonus von 75’000 Punkten ist die Jahresgebühr allerdings schnell wieder reingeholt!

Info: Den um 15’000 Meilen erhöhten Bonus erhaltet Ihr ausschliesslich, wenn Ihr den Promo-Code  AXj8rNU bei der Beantragung eingebt. Tut Ihr dies nicht, erhaltet Ihr nur den Standard-Bonus!

American Express Platinum Kreditkarte – Fazit

Das gesamte Team von reisetopia ist seit einiger Zeit zufriedener Kunde der Platinum Kreditkarte, inzwischen sind wir der Meinung, dass jeder der gerne exklusiv verreist, mit dieser Karte viel Geld sparen kann. Wer die Karte voll ausnutzt, kann jedes Jahr eine Ersparnis von mehreren hundert Franken erzielen. Das gilt nach der großen Krise sogar noch mehr als zuvor, denn die Vorteile der Karte machen Reisen nicht nur besonders sicher, sondern auch noch einmal exklusiver.

American Express Platinum Kreditkarte

  • 60’000 Membership Rewards Punkte über reisetopia.ch
  • 15’000 Punkte zusätzlich mit Promo-Code «AXj8rNU»
  • Halbe Jahresgebühr im ersten Jahr
  • Neu: 200 CHF Swiss Deluxe Hotels-Gutschein
  • 200 CHF Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • 100 CHF SWISS Guthaben pro Jahr
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Franken Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in der Schweiz
  • Kostenloser Lounge-Zugang an über 1’300 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich habe kürzlich den SWISS Gutschein erhalten. Offenbar ist der Mindestbetrag CHF 999.- und dabei bin ich nicht einmal sicher, ob das pro Person oder für eine Buchung mit mehreren Personen gilt. Zudem weiss ich nicht, ob man ab Schweiz fliegen muss, um diesen Gutschein benutzen zu können. Weiss jemand mehr dazu? Da ich privat kaum mit SWISS Langstrecken fliege, ist dieser Gutschein für mich nicht so der Renner.

    • Ich kann gleich selber antworten. Heute kam ein Schreiben (Entschuldigung), worin steht, dass es keinen Mindestbetrag gibt für das Einlösen des Gutscheins. Und die Gültigkeit ist bist Ende 2021. Somit kann ich mit diesem Gutschein etwas anfangen.

    • Hallo Mark,

      wenn du in den letzten 18 Monaten nicht Inhaber einer Platinum Karte warst lautet die Antwort – ja!
      Ich habe kurz nachdem ich mir die Platinum zugelegt habe die Gold Karte geholt – beides Mal habe ich die Punkte erhalten!
      Liebe Grüße,
      Tobi

  • Ob dieses Jahr wieder 100’000 Willkommenspunkte als Sonderangebot offeriert werden weiss niemand. Jedoch war dies letztes Jahr im Herbst der Fall, was nichtmehr allzu weit entfernt ist.
    Mit dem Umwandeln in M&M Meilen würde ich jedoch definitiv warten, wenn sie nicht gerade benötigt werden. Vor einiger Zeit gab es eine 1:1 Aktion. Somit konnte ich für 400.- (Jahresgebühr) 100‘000 Meilen „erkaufen“. Ein Firstclassflug nach Tokio und zurück kostet somit 900.- + paar Gebühren

    • Hallo Marc,

      da hast du einen wirklich tollen Deal gemacht, der gut zeigt, warum Meilen und Punkte sich so lohnen können! Ich stimme dir zu, dass man mit dem Umwandeln immer so lange warten sollte, bis man die Punkte entweder braucht um sie einzulösen oder eine solche, unglaubliche Aktion daherkommt!

  • In Zeiten von keine bis nur noch sehr tiefen Fremdwährungsspesen ist Amex weiterhin der alte, dampfende Goldesel einer Swisscard. Attraktiv finde ich es mit 1.75% nicht wirklich. Revolut lässt sich über Amex ebenfalls nicht laden, also wird es noch unattraktiver.

    • Hallo Tobias,

      die Fremdwährungsgebühr ist bei der Amex Platinum definitiv eine der Schwächen, allerdings gibt es gerade in der Schweiz tatsächlich keine einzige Kreditkarte, die über keine Fremdwährungsgebühr verfügt. Die einzigen Optionen sind ausländische Banken bzw. Fintechs, zu denen auch Revolut zählt. Weitere Möglichkeiten sind hier das kostenlose Konto der DKB, sowie von N26. Die Amex ist allerdings auch vorwiegend wegen anderer Vorteile eine sehr gute Option und eine gute Ergänzung im Geldbeutel. Im Ausland sollte man dann auf jeden Fall eine andere Karte nutzen, was wir aber auch überall so angeben!

  • Hat jemand von euch den Swiss Voucher schon bekommen? Warte seit Mai….

    Auf den Shangri-La Jade Status warte ich auch… bei Swisscard wird man nur vertröstet

    • Hallo Andreas

      ich habe ein wenig nachgeforscht und die Info bekommen, dass man den Voucher immer nach der Bezahlung der Jahresgebühr verschickt werden. Somit sollte es diesen für Neukunden dann mit der Belastung der ersten Jahresgebühr geben, bei Bestandskunden sobald die nächste Jahresgebühr belastet wird.

      • Hallo Jan,

        Danke für deine Recherche.

        Ja so steht’s auf der offiziellen Seite von Swisscard, jedoch warte ich immer noch vergebens auf den Voucher, obwohl meine erste Jahresgebühr schon im Mai abgerechnet wurde.

        Lg
        Andreas

    • Hallo Andra,

      ich glaube wir hoffen alle auf eine 100’000 Punkte Aktion, ich würde allerdings bezweifeln, dass es eine solche in der nahen Zukunft noch einmal geben wird. Schliesslich hat die Amex Platinum eine Menge neuer Vorteile bekommen und ist nicht nur für die Inhaber um einiges attraktiver, sondern auch teurer für den Anbieter geworden. Ein niedriger Bonus ist da häufig die Konsequenz.
      Zudem muss man auch sagen, dass wenn du jetzt ein Jahr auf die 100’000 Aktion wartest und in diesem Jahr 25’000 Franken Umsatz generiert hättest, du die Differenz schon “wieder drin” gehabt hättest. Das musst du aber natürlich selbst wissen, nur meine Sicht auf diesen Bonus 🙂

      • Danke für die Info!
        Ich kann interessanterweise nur unsere Kommunikation hier sehen, nicht die der anderen Teilnehmer…. Deine Antwort lässt aber vermuten, dass es da welche geben sollte auf meinem Bildschirm?!?

  • Oh…jetzt habe ich nach langem Hin und Her & trotz der verminderten Reisetätigkeit wegen Corona letzte Woche endlich meine Amex Platinum mit 60’000 Punkten beantragt und nun dieser Sondercode… Meine Karte wurde mir gerade gestern zugstellt. Kann da echt noch was im Nachhinein gemacht werden mit den Zusatzpunkten? Echt unglücklich für mich dieses Timing.

    • Hallo Stefan

      Das ist tatsächlich ein blöder Zufall. Versuch am besten Mal die Hotline anzurufen und den Promo-Code zu nennen. Ich kann dir nichts versprechen, aber eventuell ist man kulant 🙂

  • Hat schon jemand Erfahrungen wie es sich mit diesem SWISS Gutschein verhält? Kann ich einen SWISS Flug buchen und bekomme ich dann eine Rückbuchung oder bekomme ich einen Gutschein? Falls Gutschein, wann bekommt man diesen?
    lg

  • Hallo Jan, Weisst du ob/wann mit der Amex Platinum mit dem PriorityPass auch ein Gast dabei ist/sein wird wie dies bei der deutschen Version bereits der Fall ist? Merci und Grüsse

    • Hallo Thomas, bei der Schweizer Amex Platinum ist leider kein Gast erlaubt. In die Lounge dürfen nur die Personen, die auch eine Amex Platinum besitzen. Viele Grüße

  • Diese Swisscard ist wirklich eine schlimme nutzlose Bude! Habe mich per Video Ident identifiziert. Es heisst, innerhalb von drei bis fünf Tagen soll man Karte haben. Ha, denkste! Keinerlei Antwort. Anruf brachte nichts, man könne nichts sagen und auch nicht feststellen, wo/ob mein Antrag sei…

    • Hallo Markus

      Ich habe den Antrag am 31. Dezember gestellt und ebenfalls per Video abgeschlossen. Bekam erst vorgestern, also nach fast 1 Monat Bescheid. Leider wurde mein Antrag abgelehnt, da ich nicht alle Bedingungen erfülle, was ich nicht nachvollziehen kann. Stattdessen wurde mir eine Prepaid Karte empfohlen, was ich fast schon als Frechheit empfinde. Werde mich noch informieren um welche Voraussetzungen es sich handelt.

  • Muss man denn einen Mindestumsatz in den ersten Monaten haben um die 100’000 Punkte zu erhalten? Bei der deutschen Amex ist das so, soweit ich weiss.

  • Hallo zusammen
    Ich habe die Karte ebenfalls beantragt, leider ging bei mir der Antrag via Video nicht, also musste ich den Antrag ausdrucken und per Post schicken. Wird man hier informiert? Oder muss man bei AMEX nachfragen, ob die den Antrag erhalten haben? Viele Grüsse Sven

    • Hallo Sven,

      in der Regel sollte nach dem Eintreffen aller notwendigen Informationen alles weitere von selbst geschehen und deine Karte sollte ausgestellt werden. Allerdings haben wir nun schon häufiger gehört, dass ich das ganze etwas verzögern kann, also kann Geduld gefragt sein.

    • Im ersten Jahr sind es 485 Franken, bei den gebotenen Leistungen ist das ein ziemlich genialer Deal. Selbst in den Folgejahren kann man durch die zahlreichen Vorteile sehr viel mehr Wert aus der Karte ziehen, als sie kostet.

  • Beim Antrag kann ich nirgendwo sehen, dass die Gebühr hälftig ist und auch die 100k Bonus sind nirgendwo ersichtlich. Braucht es keinen speziellen Code, den man eingeben muss?

    • Beim Antrag über unseren Link kommst du auf einen besonderen Antrag, auf dem auf die 100’000 Punkte hingewiesen wird. Wenn du direkt über americanexpress.ch gehst gibt es nur 50’000 Punkte.

      • Ok, hat funktioniert, ich habe Antrag gestern via Video Ident eingereicht. Auf dem Antrag zeigt es die halbe Jahresgebühr und die 100k Punkte an. Ich werde nach einem Jahr wieder kündigen. Hoffentlich werde ich dann nicht gesperrt für weitere Karten. Bei M&M bestellte ich vor rund zehn Jahren auch Karte, kündigte und bestellte ein Jahr später wieder. Danach wurde ich gesperrt bei Swisscard AECS und bekomme seither keine M&M-Karten mehr.

  • Ja zur Zeit hat Swisscard ein Problem am 2.12.2019 über eure Webseite den Antrag eingereicht via Swisscom Chat. Am 20.12 nachgefragt leider Verzögerung aber alles gut mit Antrag. Am 23.12. Post das ich eine ID mit Photo bitte senden soll Nachfrage – Antrag? Status? soll doch bitte am 27.12 nachfragen. War im Ausland hätte den PP gut gebrauchen können. Am Freitag angerufen diese Post hätten sie nicht bekommen sollen hoffen das sie die Karte bis 6.01.2020 bekommen “schönes neuese Jahr”. Ich hoffe das ich die 100’000 Punkte bekomme ohne wieder Stunden lang mit der “Hotline” zu Telefonieren.
    Schönes neues Jahr

  • Ich hätte 2 Fragen, behält man nach Kündigung (sofern man nicht zufrieden ist) den Marriott Gold Status? und kann man die KK Gebühr auch monatlich bezahlen?

    • Hallo Michael,

      konkret weiss ich das beim Marriott Gold Status nicht, lediglich beim Priority Pass wissen wir, dass dieser sofort mit der Kündigung der Karte entzogen wird, auch wenn die Laufzeit auf dem Pass etwas anderes sagt. Beim Marriott Status wird definitiv auch ein Ablaufdatum mit in den Account eingetragen, es kann also auch sein, dass nach der Kündigung einfach dieses Datum gilt.

  • Hab grad meine Kartenantrag wieder storniert, weil Swisscard es nicht fertig bringt, ihn zu bearbeiten – seit 5 Wochen! Nach 4x-igem Anrufen und der jeweiligen Versicherung, dass es jetzt sofort bearbeitet würde, hat sich herausgestellt, dass Swisscard den Antrag verloren hat.

    • Hi
      Wie lange ist das Angebot noch gültig, denn aktuell macht es für mich noch wenig Sinn. Aus strategischer Sicht müsste ich moch ein paar Monate warten, weshalb ich gerne gewusst hätte, bis wann ich von diesem Angebot profitieren kann.
      Danke und Gruss
      Walter

      • Hallo Walter,

        wie auch im Artikel erwähnt wurde das Angebot bis zum 31. Januar 2020 verlängert, danach sinkt der Bonus wieder auf 50’000 Punkte und die volle Jahresgebühr wird fällig. Es lohnt sich also jetzt zuzuschlagen 🙂
        Aus welchem Grund kannst du denn erst in ein paar Monaten davon profitieren?

      • Habe heute die Platinum Karte über euren Link bei Swisscard beantragt. Auf dem Kartenantrag steht allerdings, dass das Angebot (100.000 Punkte) nicht für bestehende Inhaber einer Amex ist… Habe die Swiss M&M Amex und MC von Swisscard.
        In den unteren Komentaren wird allerdings gesagt, dass das Angebot trotzdem gilt (obwohl etwas anderes auf dem Antrag steht). Was stimmt denn nun?

      • Hey,

        wir haben die Auskunft von Swisscard bekommen, dass man als Karteninhaber einer Miles & More Kreditkarte trotzdem den Bonus für die Amex Platinum erhalten kann.

    • Die Karte hat eine Laufzeit von einem Jahr, du kannst ohne Probleme die Karte auf Ende der Laufzeit kündigen. Wir empfehlen aber, sollte die Platinum dich nicht überzeugen, auf die Gold oder die “Green” zu gehen, dann kann man weiter die Punkte sammeln und diese flexibel einlösen.

    • Die Karte in der Schweiz hat immer eine Laufzeit von einem Jahr und verlängern sich immer nach 12 Monaten bei Zahlung der nächsten Jahresgebühr.

    • Hallo Jonas,
      wir haben eine exklusive Vereinbarung mit American Express Schweiz getroffen, die es uns erlaubt weiterhin die 100’000 Punkte zu bieten. während es direkt nur 50’000 Punkte gibt.
      Viele Grüsse,
      Alex

  • Wie lange dauert es bis man die Priority Pass Karten erhält? Hat da jemand Erfahrungswerte?
    Ich warte bereits einen Monat darauf, seit ich das unterschriebene Antragsformular an Swisscard gesendet habe.

    • Es dauert 4-6 Wochen bis man die Karten erhält. Mir wurden die Kundennummer und Pin per Email mitgeteilt, damit ich mich in Priority pass app anmelden kann, dort ist die Karte digitalisch vorhanden.

  • Das liest sich so, als würde man jährlich 100000 Punkte erhalten, ist das korrekt?

    “Ihr seht, die Karte kann sich wirklich schnell für fast jeden lohnen und sich im Einsatz rentieren, auch wenn die Jahresgebühr von 850 Franken ab dem zweiten Jahr im ersten Moment hoch wirkt. Besonders durch den Bonus von 100’000 Punkten ist die Jahresgebühr allerdings schnell wieder reingeholt”

    • Hi Mike,

      das ist tatsächlich richtig, die Passage wirkt etwas unklar. Ich habe das angepasst, denn den Willkommensbonus bekommt man nur für die Beantragung der Karte. Allerdings ist diese durch die zahlreichen Vorteile auch darüber hinaus sehr attraktiv, wenn man regelmäßig reist.

    • Hallo Thomas,
      der Turbo ist auch in der Schweiz erhältlich, die Hotline ist in der Vergangenheit nur teilweise etwas überfragt gewesen. Unterdessen ist der Turbo für 35 Franken im Jahr per Hotline zu ordern.
      LG Alex

      • Hallo Alex
        Ich habe im Oktober nachgefragt bei Swisscard für den Turbo bei der Amex Platinum. Klare Antwort erhalten vom Mitarbeitenden, es gibt keinen Turbo für Platin. Mein Fazit nach zwei Monaten mit der Karte, vom Kundendienst darf man nicht viel erwarten, widersprüchliche Aussagen von Mitarbeitenden oder man soll sich selber darum kümmern wenn etwas nicht klappt, wie der Antrag für den Priority Pass.

      • ich habe gerade mit Swisscard/AMEX CH telefoniert, keine Ahnung von was ich gesprochen habe, betreffend Turbo. Fachabteilung meldet sich bei mir.

Alle Kommentare anzeigen (1)