Wer bislang nach Russland reisen möchte, der braucht in der Regel ein Visum. Der Weg dieses zu erhalten, ist oftmals nicht ganz leicht, denn in der Regel ist ein Besuch in einer russischen Auslandsvertretung nötig, um das Visum zu erhalten. Bald könnte dieser Prozess allerdings vereinfacht werden.

Mit einem Reisepass der Europäischen Union geniesst man in vielen Ländern dieser Welt recht einfache Einreisebestimmungen, wenn man ein Land besuchen will. Eine kleine Ausnahme war bislang Russland. Selbst Inhaber eines deutschen oder schweizerischen Reisepasses, die zu den “wertvollsten” weltweit gehören, brauchen ein Visum, um nach Russland einreisen zu dürfen. Um an ein solches zu kommen, müssen Antragsteller in aller Regel eine russische Auslandsvertretung aufsuchen.

Online-Beantragung eines Visums ab 2021

Ab 2021 könnte der Prozess aber vereinfacht werden. Der russische Präsident Vladimir Putin hat eine Durchführungsverordnung erlassen, aus der hervorgeht, dass Touristen ab dem 1. Januar 2021 auch online einen Visa-Antrag stellen können sollen. Anders als bislang sollen diese Visa allerdings nur für einen Besuch Russlands gültig sein und auf eine maximale Dauer von 16 Tagen begrenzt werden. Kosten soll ein solches elektronisches Visum etwa 50 Franken.

Der Grund für die Einführung eines elektronischen Visums dürfte vor allem der Tourismus sein. Den russischen Behörden zufolge gab es in der letzten Zeit gehäuft Probleme mit Personen, deren Visumsantrag eingehender geprüft werden musste oder deren Einreise abgelehnt wurde. Dabei könnte der Tourismus der weiter schwächelnden russischen Wirtschaft einen kleinen Schub geben.

Neues System könnte den Tourismus stärken

Das zeigen auch die Erfahrungen der letzten Jahre. Zur Fussball-WM 2018 versuchte sich Russland beispielsweise an lockereren Einreisebestimmungen. Im Ergebnis besuchten das ganze Jahr etwa 10 Prozent mehr Touristen das Land als üblich. Sicherlich wird auch die Fussball-WM ihr nötiges dazu getan haben, doch auch die gelockerten Einreisebestimmungen werden ein Grund gewesen sein. Schliesslich besitzt Russland mit unter anderem mit Moskau und St. Petersburg zwei Städte, die durchaus international bekannt sind und sicherlich einige Touristen mehr anlocken könnten.

Moskau Russland

Bis die Möglichkeit der elektronischen Visums-Beantragung kommt, dauert es allerdings noch etwas, denn von 2021 trennt uns ja noch mehr als ein Jahr. Zudem muss sich Russland bis dahin noch festlegen, welchen Staatsbürgern welcher Länder es die Online-Beantragung erlauben will. Bislang spekuliert man über die Mitgliedstaaten der EU sowie die Schweiz, China, Südkorea, Japan und Neuseeland. Die USA stehen bislang nicht auf der Liste. Auch noch nicht klar ist, wie genau die Beantragung ablaufen soll. Möglich wäre ein ähnliches System wie ESTA und ETA in den USA bzw. Kanada.

Fazit zur Einführung von Online-Visa in Russland

Bislang ist die Beantragung eines Visums für Russland tatsächlich recht aufwendig. Mit einer elektronischen Beantragung würde Russland die Hürde des Visums und der Einreise deutlich verringern, insbesondere, weil dann kein Besuch bei einer Auslandsvertretung mehr nötig ist. Bislang wissen wir allerdings noch nicht viel über das neue System. Im Laufe der nächsten Monate werden hier sicher noch mehr Informationen folgen. Dann werden wir auch wissen, welche Länder an der Online-Beantragung teilnehmen können und wie der Prozess genau aussehen wird. An den Start gehen soll das neue System ohnehin erst zum Jahr 2021.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nachdem Alex in den ersten 5 Jahren seines Lebens mehr Zeit in Airbussen als in normalen Bussen verbracht hat, war das Hobby schon früh festgelegt: Fliegen. Egal ob in einer Turboprop oder einem A380, egal ob Holzklasse oder Premium: Der Weg ist das Ziel. Und wer kann schon behaupten in 12 Tagen New York, Singapur, Tokyo, Lissabon und Oslo mit Flügen in der Business Class verbunden zu haben?

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Hallo Adrian
      Mich persönlich stört die Zeit die der Pass dann “weg” ist besonders, deshalb freu ich mich drauf wenn wir diesen leidigen Schritt weglassen können und er daheim bleiben kann 🙂
      Grüsse aus Basel
      Alex

      • Darauf freue ich mich ebenfalls!

        Herzliche Grüsse! Ich lese euer Portal täglich. Spannend was ihr aufgezogen habt 😉

Alle Kommentare anzeigen (1)