In Spanien wird das Bahnfahren auch noch bis Ende 2023 kostenfrei bleiben. Im Februar wird es sogar um Intercity-Busverbindungen erweitert.

Spaniens Bevölkerung kann sich freuen. Laut businesstraveller.com wird das Bahnfahren auch in diesem Jahr gratis bleiben. Von September bis Dezember 2022 konnten Millionen Fahrgäste bereits auf ausgewählten kurzen und mittellangen Zugfahrten in Spanien kostenlos reisen. Angesichts der hohen Inflation soll die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel nun auch weiterhin angekurbelt werden.

Spaniens Bahnprogramm

Im September vergangenen Jahres führte die Regierung Spaniens bereits ein kostenloses Bahnprogramm ein. Nun wurde dieses Programm bis zum 31. Dezember 2023 verlängert. Es gilt für Multi-Ticket-Fahrten auf Cercanias (Pendelzüge) und Media Distancia (Mittelstrecken unter 300 km), die vom nationalen Bahnbetreiber Renfe betrieben werden. Letztes Jahr wurden von September bis Dezember etwa 2,5 Millionen Distancia-Pässe ausgehändigt 

Cornercard Miles More Auto
Spaniens Bevölkerung soll angesichts der steigenden Lebenshaltungskosten auf das Auto verzichten und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren

Auch internationale Touristen können dieses Angebot nutzen, allerdings ist es eher für Pendler gedacht, da Hochgeschwindigkeitszüge und Einzeltickets nicht im Angebot enthalten sind. Menschen sollen ermutigt werden, mehr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, als ihr Auto zu benutzen. Unter anderem soll dadurch der CO₂ -Fussabdruck des Landes verringert und die steigenden Lebenshaltungskosten gesenkt werden. 

Wo kann man die Tickets erhalten?

Personen erhalten einen Bahnpass entweder direkt am Bahnhof oder per Renfe-App. Zunächst wählt man einen Start- und Zielbahnhof aus. Anschliessend erhält man einen QR-Code, der als Bahnticket bei einer Kontrolle gescannt werden kann. Für die Cercanias muss man 10 Euro Kaution und für die Media Distancia-Fahrten 20 Euro zahlen. Nach mindestens 16 Fahrten wird diese Summe innerhalb von vier Monaten zurückerstattet.

Wie theguardian.com berichtet, gelten ab dem 1. Februar 2023 auch Freifahrten für Intercity-Busverbindungen auf der Strecke Madrid-Barcelona. Bislang gibt es für diese Karten einen Rabatt von 50 Prozent, der nun auch auf 100 Prozent angehoben werden soll.

Mehr als 350 Millionen Liter Kraftstoff sparen

Raquel Sanchez, spanische Ministerin für Verkehr, Mobilität und Stadtentwicklung, äusserte sich 2022 der spanischen Zeitung El Pais gegenüber positiv. Mithilfe des Programms können mehr als 350 Millionen Liter Kraftstoff eingespart werden. Das wiederum würde bedeuten, dass der Ausstoss von einer Million Tonnen CO₂ für das Jahr 2023 verhindert werden könnte. Laut Ministerin Sanchez könnte eine vierköpfige Familie somit durchschnittlich 1’800 bis 3’000 Euro einsparen. 

Fazit zum kostenlosen Bahnfahren in Spanien

Neben all den schlechten Nachrichten, die uns in letzter Zeit erhalten haben, ist das endlich mal ein Grund zur Freude. Gerade den Wenigverdienern kommt dieses Ticket in Spanien wohl sehr zugute. Ausserdem wird auch direkt an die Umwelt gedacht. Top!

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.