Die britische Fluggesellschaft British Airways testet als erste Airline weltweit 25-sekündige Corona-Schnelltests.

British Airways überrascht seit Beginn der Pandemie immer wieder mit Innovationen und neuen Technologien, um trotz der Coronakrise Sicherheit beim Reisen gewährleisten zu können. Seit Ende des letzten Jahres beschäftigt sich die Fluggesellschaft mit dem Ausbau der Testverfahren und optimiert diese regelmässig. Wohingegen im November 2020 noch ein dreiteiliges Corona-Testverfahren im Raum stand, soll das ganze Prozedere nun mit neuen Schnelltests, die das Ergebnis in nur 25 Sekunden übermitteln, beschleunigt werden, wie die Tagesschau und British Airways selbst in einer Pressemitteilung berichten.

In nur 25 Sekunden zum Testergebnis

British Airways prüft derzeit den Einsatz von Corona-Schnelltests, die das notwendige Testverfahren in Pandemiezeiten sowohl für die Airline, als auch für die Passagiere angenehmer und schneller gestalten sollen. Die Airline hofft, mit den besonderen Schnelltests, die bereits in 25 Sekunden ein Testergebnis liefern, ein Stück weit zur Normalität im Flugverkehr zurückkehren zu können.

Britishairways Schnelltest
Quelle: British Airways

Die neuen Speichel-Tests stammen von dem Unternehmen Canary Global und zeigen das Ergebnis noch schneller als bisher – in nur 25 Sekunden. Der hochintelligente Speicheltest kann laut British Airways symptomatische und asymptomatische Personen mit dem Coronavirus, einschliesslich aller Varianten, erkennen. Laut des Herstellers seien die Testergebnisse des Schnelltests ähnlich genau wie der als Massstab geltende PCR-Test. In einem ersten Versuch werden den Crew-Mitgliedern zunächst Antigen-Tests angeboten. Die Ergebnisse dieser Tests sollen dann mit den Testergebnissen der regulären aufwändigeren Corona-Tests verglichen werden. Bisher ist allerdings noch unbekannt, ab wann die neuen Tests auch für die Fluggäste und nicht nur für die British-Airways-Crew zur Verfügung stehen werden.

Corona Test 2 1024x576 Cropped

British Airways ist damit die erste Fluggesellschaft der Welt, die eine Studie in Zusammenarbeit mit dem Medizintechnik-Unternehmen Canary Global durchführt, um zu testen, inwiefern die neuen Pelican Covid-19-Ultra-Schnelltests, die innerhalb von 25 Sekunden ein Ergebnis anzeigen, eine Rolle bei der Wiederaufnahme des normalen Reiseverkehrs spielen können. Die Tests wurden kürzlich in Europa und Grossbritannien zugelassen und durchlaufen zurzeit die FDA-Zulassung in den USA.

Funktionsweise über digitale App

Das Testverfahren wird digital verknüpft, sodass die Ergebnisse direkt über eine App gespeichert werden und jederzeit abrufbar sind. Testpersonen entnehmen eine Probe ihres Speichels und sammeln diese in einem Einweg-Gerät. Dieses wird dann geschüttelt und in ein wiederverwendbares digitales Lesegerät eingelesen, welches wiederum mit einem Bluetooth-fähigen Gerät, wie beispielsweise einem Smartphone, verbunden ist.

Combining the power of nanosensor and digital detection technology, the Pelican CV19 test is the first ultra-rapid test that can return a PCR-like accuracy of 98% sensitivity and 100% specificity. We developed the test with the travel industry in mind where speed, accuracy and ease of use are paramount. We are very excited to partner with BA as pioneer and industry leader to trial this test.

Raj Reddy, CEO von Canary Global und Erfinder der Technologie

Im Anschluss müssen dann die Ergebnisse abgewartet werden, die am Ende über eine mobile App angezeigt werden. Der Test, der sowohl nach dem S- als auch nach dem N-SARS-Cov-2-Protein sucht, ist so entwickelt worden, dass er Varianten erkennt, die auf der ganzen Welt verbreitet sind.

British Airways testet digitales Warteverfahren

Die britische Fluggesellschaft testet neben den neuen Rapid-Tests ausserdem ein digitales Warteschlangensystem am Flughafen London Heathrow. Die Airline erhofft sich mit der neuen Warteschlangentechnologie in Zusammenarbeit mit Qmatic ein effizienteres Schlange stehen beim Check-In mit weniger Zeitaufwand.

Kunden können mit dem Programm eine Art Termin für den Check-in im Voraus buchen, sodass es überhaupt nicht erst zu langen Wartezeiten und Staus kommt und der Mindestabstand gerade in Pandemiezeiten jederzeit eingehalten werden kann. Um den Termin zu buchen, erhalten Passagiere vor ihrer Reise eine E-Mail mit der Aufforderung, einen Zeitslot für den persönlichen Check-in auszuwählen. Bei Ankunft am Flughafen informiert das Qmatic Programm die Fluggäste dann rechtzeitig, wenn sie am Schalter an der Reihe sind.

This technology means that our customers can plan their departure knowing that they have a personalised check-in time. [… ]We think this technology, coupled with digital travel apps, will help efficiently manage the flow of customers in the airport at any one time and give our customers reassurance.

Declan Pollard, Verantwortlicher für Customer Experience bei British Airways

Die neue Technologie wird drei Monate lang auf ausgewählten Flügen ab Heathrow Terminal 5 getestet. British Airways zählt damit zur ersten Fluggesellschaft weltweit, die das Programm testet, um den Kundenstrom zu steuern.

Kunden, die das Qmatic Programm nicht nutzen möchten, können wir gewohnt vor Ort in einer Schlange einchecken oder aber einen QR-Code scannen und sich virtuell einreihen. Das Mobiltelefon informiert den Nutzer dann über den aktuellen Wartestand und über den Zeitpunkt, in dem die Passagiere an der Reihe sind. Der QR-Scanner funktioniert also ähnlich wie die virtuelle Warteschlange von Qmatic.

Fazit zum neuen Testverfahren bei British Airways

Das neue Testverfahren mit den noch schnelleren COVID-Tests könnte definitiv nicht nur eine grosse Rolle bei der Rückkehr zum normalen Flugverkehr spielen, sondern auch in weiteren Teilen des alltäglichen Lebens eine Erleichterung bedeuten. Canary Global befindet sich bereits in verschiedenen Gesprächen mit anderen Reise-, Gastgewerbe- und Eventveranstaltern weltweit, um den Einsatz des Pelican-Ultra-Rapid-Covid-19-Test auszubauen. Canary sieht ausserdem vor, den Test auch in anderen Unternehmen und Schulen einzusetzen, um sichere Wiedereröffnungen unterstützen zu können.

Es bleibt spannend zu sehen, inwiefern sich die neuen Schnelltests und die digitale Warteschlange beweisen werden und ob tatsächlich ausreichend Zuverlässigkeit und Sicherheit für ein sicheres Reisen gewährleistet werden kann. Vielleicht werden die Tests schon bald in vielen Branchen eingesetzt…

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.