Der Airbus A350 gehört schon jetzt zu den beliebtesten Flugzeugtypen, die aktuell unterwegs sind. Airlines erfreuen sich an der hohen Effizienz des Fliegers und Passagiere vor allem am hohen Komfort. Für genau diesen setzen viele Airlines im A350 auf ein moderneres Business Class Produkt.

Das scheint auch bei der russischen Airline Aerflot bevorzustehen, wenn man sich Seatcharts der geplanten Flüge anguckt.

Aeroflot erhält Airbus A350 mit 1-2-1 Anordnung

Auch wenn Aerflot bislang noch keinen der 15 bestellten Airbus A350 erhalten hat, kann man schon jetzt gespannt sein, was Passagiere künftig an Bord erwarten wird. Lange Zeit war unklar, ob die neuen Flieger auch eine Modernisierung der Kabine bedeuten würden. Nun sieht es aber sehr danach aus, als würde Aeroflot dem Vorbild anderer Airlines folgen. Schon Air France, British Airways und China Southern kündigten mit dem A350 auch die Einführung neuer Kabinendesigns an, die vor allem eine Aufwertung der Business Class bedeuten.

Aeroflot A350 Seatmap

Das steht wohl auch bei Aeroflot bevor. Seatcharts der Flüge, die ab 2020 mit dem A350 durchgeführt werden sollen, zeigen eine neue Anordnung. Bislang setzt Aeroflot in der Business Class auf eine 2-2-2 Konfiguration. Die Seatcharts des A350 zeigen allerdings eine 1-2-1 Konfiguration. Für Passagiere würde das bedeuten, dass künftig jeder der insgesamt 28 Business Class Sitze über einen direkten Zugang zum Gang verfügt.

Aeroflot setzt wohl auf Sitze von B/E Aerospace

Bislang gibt es leider noch keine Grafiken oder Bilder der möglichen neuen Aeroflot Business Class. Man geht aber davon aus, dass Aeroflot auch beim A350 dem Hersteller B/E Aerospace treu bleiben wird. Bislang sind die Langstreckenflieger der Airline mit B/E Aerospace Diamond Sitzen ausgestattet. Beim A350 könnten dagegen B/E Aerospace Super Diamond Reverse Herringbone Sitze zum Einsatz kommen. Diese Sitzen nutzen auch zahlreiche andere Airlines in der Business Class ihrer A350.

WestJet 787 Business Class 5
B/E Aerospace Super Diamond Reverse Herringbone Seat an Bord der Boeing 787 von WestJet (Quelle: WestJet)

Spätestens zur Auslieferung der neuen Flieger werden wir wohl mehr zum Kabinendesign der neuen Flieger wissen. Bislang gibt sich Aeroflot noch recht reserviert bei Informationen zum A350. Bekannt ist bisher nur, welche Ziele der A350 ab 2020 anfliegen soll:

  • New York ab dem 29. März 2020
  • Peking ab dem 1. Mai 2020
  • Seoul ab dem 1. Juni 2020
  • Miami ab dem 2. Juni 2020.

Gerade auf den Langstrecken von Europa nach Amerika könnt Ihr Euch im kommenden Sommer wohl auf einen sehr hohen Komfort freuen, was in Kombination mit den oftmals attraktiven Angeboten von Aeroflot eine attraktive Option werden könnte!

Fazit zur möglichen neuen Business Class bei Aeroflot

Auch wenn wir bislang noch nicht allzu viel über den Airbus A350 bei Aeroflot wissen, sind wir schon jetzt sehr gespannt auf weitere Informationen zum Design des neuen Fliegers. Zumindest das Platzdesign der Aeroflot Business Class ist im Vergleich zu anderen Airlines doch etwas in die Jahre gekommen. Mit einer 1-2-1 Anordnung würde man dem aktuellen Trend folgen und den Passagieren deutlich mehr Komfort bieten als es aktuell der Fall ist. Wir sind gespannt auf die ersten Bilder und werden Euch diese natürlich nicht vorenthalten, sobald sie verfügbar sind.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nachdem Alex in den ersten 5 Jahren seines Lebens mehr Zeit in Airbussen als in normalen Bussen verbracht hat, war das Hobby schon früh festgelegt: Fliegen. Egal ob in einer Turboprop oder einem A380, egal ob Holzklasse oder Premium: Der Weg ist das Ziel. Und wer kann schon behaupten in 12 Tagen New York, Singapur, Tokyo, Lissabon und Oslo mit Flügen in der Business Class verbunden zu haben?

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.