Wenn ihr zufällig eine Reise nach Paris im Herbst gebucht habt, um die Mona Lisa zu betrachten, müsst Ihr schon im Juni eine Reservierung für den Louvre machen. Das Louvre Museum macht Reservierungen ab dann verpflichtend für jeden, der einen Besuch im Herbst plant.

Der Grund dafür ist die bevorstehende Ausstellung zu Ehren des 500. Todestag von Leonardo da Vinci, durch die zudem ein besonders hoher Andrang erwartet wird.

Spezielle Ausstellung da Vincis

Zusätzlich zu der Mona Lisa, die das ganze Jahr im Louvre hängt, wird die Ausstellung 14 bis 17 weitere Gemälde präsentieren, die Spezialisten auf da Vinci zurückgeführt haben. Des Weiteren werden die aktuellsten Forschungsergebnisse, Auflagen der wichtigsten Dokumente und Ergebnisse jüngster Untersuchungen des Louvre Labors werden ausgestellt.

Die fünf grossen Gemälde von da Vinci, die bereits im Besitz des Museums waren, werden für diese spezielle Ausstellung ebenfalls wieder ins Louvre gebracht. Zu den Gemälden gehören: La Belle Ferronnière, Die Jungfrau und das Kind mit St. Anne, Die Jungfrau von dem Steine, Johannes der Täufer und Bacchus.

Reservierung & Kauf der Tickets am 18. Juni

Die Ausstellung wird am 24. Oktober eröffnet. Der Verkauf der Tickets findet allerdings schon am 18. Juni und auch nur an diesem Tag, in einem Zeitfenster von 30 Minuten statt. Erworben werden können die Tickets über den Louvre Online Ticketshop. Der Preis pro Ticket für einen Erwachsenen beläuft sich auf 17 Euro, also rund 19 Franken. Die Reservierungen sind für alle Besucher verpflichtend. Auch für die 40 Prozent der Besucher die normalerweise kostenfrei reinkommen. Alle EU-Bürger, und inoffiziell auch alle Schweizer, unter 25 Jahren haben die Möglichkeit, Museen in Frankreich kostenfrei zu besuchen, das gilt auch für den Louvre.

Fazit zur Reservierungspflicht im Louvre

Der Louvre erlebte seinen Besucherhöchstwert im Jahr 2018, mit 10,2 Millionen Besuchern. In einem Interview mit der Agence France-Presse, sagte der Louvre Präsident Jean-Luc Martinez, dass die Festlegung der Zeitfenster um Tickets zu erwerben, erforderlich sei. “Wir müssen aufhören, den Erfolg einer Ausstellung aufgrund der Länge der Wartezeit, die Besucher vor dem Museum verbringen zu messen,” sagt er. “Für mich ist es wichtiger die Besichtigung der Werke Leonardos zu verbessern.”

Dass ein vorzeitiger Ticketkauf also notwendig ist, ist bei dieser Besonderheit der Ausstellung verständlich. Der übliche Andrang auf das Museum würde die Ausstellung eben weniger besonders machen. Ich bin mir sicher, dass es sich lohnen wird ein Ticket zu ergattern. Ihr solltet Euch also unbedingt am 18. Juni ein wenig Zeit nehmen, um eine Reservierung vorzunehmen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nachdem Alex in den ersten 5 Jahren seines Lebens mehr Zeit in Airbussen als in normalen Bussen verbracht hat, war das Hobby schon früh festgelegt: Fliegen. Egal ob in einer Turboprop oder einem A380, egal ob Holzklasse oder Premium: Der Weg ist das Ziel. Und wer kann schon behaupten in 12 Tagen New York, Singapur, Tokyo, Lissabon und Oslo mit Flügen in der Business Class verbunden zu haben?

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.