Ab dem 8. November ist die langersehnte Einreise in die USA endlich wieder möglich – Swiss, United Airlines und viele weitere Fluggesellschaften stehen bereits in den Startlöchern.

Seit März 2020 war für Europäer und Briten die Einreise in die USA ausnahmslos verboten. Direkte Reisen aus Deutschland und der Schweiz waren nur mit bestimmten Ausnahmen erlaubt. Indirekte Einreisen waren beispielsweise über Länder wie Kroatien, Mexiko oder der Türkei bei einem Mindestaufenthalt von 14 Tagen möglich. Das hat nun jedoch ein Ende; ab dem 8. November ist die Einreise in die USA für Geimpfte wieder möglich. Während die ersten Roadtrips durch den Joshua-Tree-Nationalpark oder entlang der Ost-Küste bereits in Planung sind, bereiten sich auch die Airlines mit Flugplänen vor. Dabei liegen von Swiss und United Airlines bereits genaue Frequenzen vor, dagegen nehmen sich Delta Air Lines und Edelweiss noch etwas mehr Zeit, so abouttravel.ch.

Swiss, United Airlines & American Airlines präsentieren ihre US-Flugpläne

Wie vor der Corona-Pandemie hat auch jetzt die Swiss das grösste Flugangebot an Flügen zwischen der USA und der Schweiz. Die Airline wird ab sofort vom Flughafen Zürich wieder sämtliche US-Destinationen anfliegen. Dabei handelt es sich um insgesamt sieben Destinationen: New York (JFK und Newark), Boston, Chicago, San Francisco, Miami und Los Angeles. Die Frequenzen sind nicht auf dem selben Niveau wie vor der Corona-Pandemie, jedoch nicht so niedrig wie im Winterflugplan im September angekündigt. Zudem werden die beiden UNO-Sitze, Genf und New York, voraussichtlich ab Mitte Dezember vier Mal pro Woche verbunden. Das ist eine Verdoppelung zum Vor-Krisen-Niveau.

Swiss
Swiss fliegt ab sofort wieder alle bisherigen US-Destinationen an

Aktuell sieht Swiss‘ US-Winterflugplan 2021 / 2022 ab dem Flughafen Zürich wie folgt aus:

  • BOS: 5x pro Woche mit A330-300 (vorher täglich)
  • EWR: 6x pro Woche mit A330-300 (vorher täglich)
  • JFK: täglich mit Boeing 777 (vorher zweimal täglich)
  • LAX: 5x pro Woche mit Boeing 777 (vorher täglich)
  • MIA: täglich mit A340-300 (vorher zweimal täglich)
  • ORD: täglich mit Boeing 777 (vorher täglich)
  • SFO: 5x pro Woche mit Boeing 777 (vorher täglich)
United
United Airlines hat das zweit grösste Angebot an Flügen von der Schweiz in die USA

Auch United Airlines hat ihren genauen Winterflugplan bereits bekannt gegeben. In der Schweiz hat sie das zweitgrösste Angebot an Flügen in die USA. Jedoch fliegt United neu nicht mehr täglich auf den grossen Kontinent wie vor der Corona-Pandemie. In Planung ist bis Ende Dezember die Wiederaufnahme der Strecke Genf – Washington, D.C. sowie ab dem Sommer 2022 saisonale Flüge zwischen Zürich und San Francisco. Zudem hat United bereits angekündigt ab dem 24. April 2022 ein täglicher Nonstop-Flug zwischen Zürich und Chicago.

Ab November wird United Airlines folgenden Flugplan abfliegen:

  • Zürich-New York: 6x pro Woche (ausser montags)
  • Zürich-Washington, D.C.: 6x pro Woche (ausser dienstags)
  • Genf-New York: 4x pro Woche (Dienstag, Donnerstag, Samstag, Sonntag)
American Airlines
Klein aber fein ist der Winterflug von American Airlines ab ZRH

American Airlines bleibt beständig. Die Airline wird ab dem 17. Dezember den einen Flug, der so schon vor der Corona-Pandemie bestanden hat, wieder aufnehmen. Dabei handelt es sich um den Flug zwischen Zürich und Philadelphia. Mehr haben sie aktuell nicht in Planung.

Delta und Edelweiss nehmen sich Zeit

Eine andere Strategie verfolgen Delta Air Lines und Edelweiss. Delta plant den Start der Flüge in die USA ab dem 3. Februar 2022 mit der Strecke Zürich – New York. Tägliche Flüge sind aktuell erst ab Mitte Februar wieder geplant. Jedoch mit der Anmerkung: “Alles ist natürlich weiterhin ‹subject to change›”.

Edelweiss
Edelweiss wird erst ab März 2022 wieder in die USA fliegen

Am längsten nimmt sich jedoch Edelweiss Zeit. Ab März 2022 möchten die Swiss-Tochter gemäss aktueller Planung mit dem Flug nach Tampa Bay (Florida) wieder starten. Ihre restlichen US-Ferienziele Denver, Las Vegas, Orlando und San Diego stehen voraussichtlich erst wieder 2022 im Sommerflugplan.

Fazit zu den Vorbereitungen von Swiss und co. auf die US-Grenzöffnungen

Die Bekanntgabe der US-Grenzöffnung am 8. November hat die Reiselust in die Ferne angekurbelt. Während die einen bereits ihre Januarloch-Ferien auf den Key West austüfteln, sind die Airlines auf der anderen Seite in der Umplanung ihrer Winterflugpläne. Die meisten Flüge ab Zürich oder Genf in die USA können mit der Swiss ab sofort und United Airlines ab November gebucht werden. Ob, welche und mit welcher Häufigkeit weitere Flüge dazukommen, wird sich in den nächsten Monaten zeigen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Grossgeworden in einer Swissair-Familie, wurde Livia die Liebe zum Reisen quasi in die Wiege gelegt. Nichts macht die gebürtige Zürcherin so glücklich, wie auf Reisen zu sein, darüber zu schreiben und recherchieren. Begleitet Livia auf reisetopia quer durch die Welt!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.