Nach pandemiebedingtem Umbau der Boeing 777 von Swiss zum Frachtflugzeug, werden die Maschinen nun wieder für den Passagierverkehr fit gemacht.

Swiss musste in den letzten Wochen einiges an Kritik einstecken. Ihre neue Webseite verärgert die Kundschaft und das neue Servicekonzept mussten sie sogar zurückziehen, da dies nicht gut angekommen ist. Was gewisse Passagiere im Raum Genf jedoch glücklicher machen konnte, war der neue Service, das Gepäck-Check-In von Zuhause aus machen zu können. Nun wurde bekannt, dass Swiss alle Boeing 777 wieder für Passagierflüge benutzen wird, wie airliners.de schreibt.

Steigende Passagierzahlen führen zum Rückbau

2020 gab die Swiss bekannt, dass sie ihr Luftfracht-Angebot erhöhen wird. Die Airline hat dafür drei ihrer total zwölf Triple Seven Passagierflugzeuge zum Frachttransport umgebaut. Durch den Umbau konnte Swiss grösstenteils medizinisches Schutzmaterial von der Schweiz nach China transportieren. Dabei haben sie anders als andere Airlines die Maschinen von Passagiersitzen bis hin zu Kabel für das Inflight-Entertainment-System, ausgebaut. Die vielen Flüge haben sich für die Swiss gelohnt.

Wir konnten so den Verlust am Gesamtgeschäft verringern. […] Zudem haben die Mechaniker aufgrund der Pandemie auch freie Kapazitäten gehabt.

Gunnar Ciernioch, Projektleiter bei Swiss
Swiss Boeing 777

Damit ist jetzt jedoch Schluss. Wegen steigenden Passagierzahlen wird nun auch die letzte Swiss Boeing 777 wieder zurückgebaut. Bereits nächste Woche soll die erste Triple Seven von Swiss Passagiere nach Hongkong fliegen. Die Tochterfirma der Lufthansa hofft, dieser Anstieg an Passagieren ist von längerer Dauer. Falls dies sich jedoch pandemiebedingt wieder ändern sollte, können sie die Triple Seven immer wieder zur Frachtmaschine zurückbauen.

Fazit zum Rückbau der Swiss Boeing 777 zu Passagiermaschinen

Der Rückgang an Passagieren durch die Corona-Pandemie bracht die Swiss, wie einige andere Airlines zum temporären Umbau für vermehrten Frachttransport. Finanziell hat sich dies für die Lufthansa Tochterfirma gelohnt. Nichtsdestotrotz baut sie nach steigender Nachfrage von Passagieren nun auch die letzte Swiss Triple Seven wieder für Passagierflüge um. Ihre Hoffnung ist, die Maschinen nun für eine längere Zeit so belassen zu können – im Notfall wäre einen Rückbau jedoch immer möglich.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Grossgeworden in einer Swissair-Familie, wurde Livia die Liebe zum Reisen quasi in die Wiege gelegt. Nichts macht die gebürtige Zürcherin so glücklich, wie auf Reisen zu sein, darüber zu schreiben und recherchieren. Begleitet Livia auf reisetopia quer durch die Welt!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.