Das Vielfliegerprogramm Miles and More ist ohne Zweifel das bekannteste Programm in der Schweiz. Wir zeigen Euch in diesem Guide, welche Statuslevel bei der Swiss existieren, wie Ihr diese erreicht und welche Vorteile Euch erwarten!

Bei Miles and More gibt es insgesamt drei Statuslevel. Ausser der Basis-Mitgliedschaft “Blue”, die jeder ab der Registrierung erhält, gibt es noch diese drei Level:

Die Statuslevel bei Miles and More kommen dabei allesamt mit unterschiedlichen Qualifikatitonskriterien daher. Entsprechend wird auch die Zahl der Passagiere mit Status nach oben immer weniger. Während noch recht viele Passagiere den Frequent Traveller Status haben, ist der Senator schon seltener. Den HON Circle Status der Swiss haben dagegen nur noch sehr wenige Gäste.

Wie erreiche ich den Swiss Frequent Traveller Status?

Das niedrigste der drei Statuslevel der Swiss ist der Frequent Traveller Status. Diesen erhaltet Ihr auf zwei möglichen Wegen:

  • mit 35’000 Statusmeilen in einem Kalenderjahr
  • mit 30 Linienflügen mit Miles and More-Partnern in einem Kalenderjahr

Dabei solltet Ihr unbedingt beachten, dass im Gegensatz zu anderen Programmen das Kalenderjahr als für den Status relevanter Zeitraum zählt. Demnach müsst Ihr die 30 Segmente beziehungsweise 35’000 Statusmeilen bei der Swiss, Konzern-Airline’s wie Lufthansa sowie Star Alliance-Partnern sammeln. Der Sammel-Zeitraum liegt dabei immer zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember eines Jahres.

Swiss Airbus A320
Der Qualifikationszeitraum läuft immer vom 1. Januar bis zum 31. Dezember

Dabei solltet Ihr beachten, dass es sich bei der sogenannten “Silber Challenge”, also 30 Flügen innerhalb eines Kalenderjahres um eine Sonderregelung handelt. Ihr müsst dafür 3o einfache Flüge mit Swiss, Lufthansa, Lufthansa Regional, Lufthansa Private Jet, Adria Airways, Air Dolomiti, der Austrian Airlines Group, Brussels Airlines, Croatia Airlines, Germanwings, Eurowings, LOT Polish Airlines oder Luxair absolvieren. Flüge mit Star Alliance Partnern gelten für die Silber Challenge nicht.

luxair bombardier dash 8 q400 landeanflug
Auch bei Luxair könnt Ihr Segmente für die Silber Challenge sammeln

Der Frequent Traveller Status gilt wie alle Statuslevel der Swiss für zwei Jahre. Um den Status darüber hinaus zu verlängern, müsst Ihr in einem der beiden Jahre der Laufzeit wieder mindestens 35’000 Statusmeilen sammeln oder 30 Segmente absolvieren (die Silber Challenge wurde in den letzten Jahren als “Sonderregelung” immer wieder verlängert). Der Frequent Traveller Status kann zudem gegen eine Zahlung von 500 Euro (~ 560 Franken) verlängert werden. Zu beachten gilt allerdings, dass die Verlängerung in diesem Fall nur für ein Jahr gilt.

Um zudem im Alltag Meilen zu sammeln, ergibt die Nutzung der Miles and More Kreditkarte Sinn – hier profitiert Ihr zudem von einem Meilenbonus für die Beantragung!

Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold

  • 10’000 Miles and More Meilen als Willkommensbonus
  • Halbe Jahresgebühr im ersten Jahr
  • Kreditkartenduo bestehend aus Visa- und Diners Club Kreditkarte
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Zugang zu über 800 Lounges weltweit dank Diners Club
  • Meilen sammeln mit jedem Franken Umsatz
  • Versicherungen für Reisen & mehr
  • Kostenloser Hertz Gold Plus Status

Welche Statusvorteile bietet der Frequent Traveller Status bei Swiss?

Den Frequent Traveller Status bei der Swiss erreicht Ihr bereits mit 30 Segmenten oder 35’000 Statusmeilen pro Kalenderjahr. Der Frequent Traveller Status entspricht innerhalb der Star Alliance dem Star Alliance Silber Status. Sobald Ihr das geschafft habt, erwarten Euch diese Vorteile:

  • unbegrenzte Meilengültigkeit
  • erhöhte Freigepäckmenge
  • exklusive Service-Hotline
  • bevorzugter Check-in
  • 25 Prozent mehr Meilen bei Miles and More Partner-Airlines
  • Zugang zu Business Class Lounges
  • Nutzung des Business Class Check-ins
  • Miles and More Kreditkarte mit reduzierter Jahresgebühr

Besonders relevant ist dabei sicherlich, dass Ihr mit dem Frequent Traveller Status zu Business Class Lounges der Lufthansa sowie deren Töchtern und ausgewählten Partnern habt. Dieser Vorteil des Status bei Swiss gilt in Verbindung mit Flügen mit einer der Miles and More Partner-Airlines (Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, Croatia Airlines, LOT Polish Airlines, Adria Airways, Air Dolomiti und Luxair) sowie Flügen mit Eurowings und Germanwings, wenn mindestens der Smart Tarif gebucht wird.

Darüber hinaus sind die unbegrenzte Meilengültigkeit sowie die erhöhte Freigepäckmenge (ein zusätzliches Gepäckstück) von Relevanz. Als Frequent Traveller dürft Ihr zudem am Business Class Check-in einchecken und könnt eine bessere Hotline bei Problemen nutzen. Auch die unbegrenzte Meilengültigkeit ist durchaus praktisch.

Wie erreiche ich den Swiss Senator Status?

Der Swiss Senator Status ist sicherlich für viele von Euch ein grosses Ziel. Die Vorteile sind gegenüber dem Frequent Traveller noch einmal ein ganzes Stück attraktiver. Zudem geniesst der Senator ein hohes Prestige. Wenig überraschend sind aber auch die Qualifikationskriterien. Solltet Ihr Senator werden wollen, müsst Ihr zwingend 100’000 Statusmeilen innerhalb eines Jahres sammeln. Eine Alternative dazu gibt es nicht, wenn Ihr den Swiss Senator erreichen wollt. Die Statusmeilen könnt Ihr genauso wie beim Frequent Traveller Status auf Flügen mit Swiss, Lufthansa, Lufthansa Regional, Lufthansa Private Jet, Adria Airways, Air Dolomiti, der Austrian Airlines Group, Brussels Airlines, Croatia Airlines, Germanwings, Eurowings, LOT Polish Airlines oder Luxair sowie allen Mitgliedern der Star Alliance sammeln.

Air New Zealand Economy The Works Food
Auch bei Star Alliance Partnern könnt Ihr Meilen für den Swiss Senator sammeln

Als Alternative mit sehr ähnlichen Vorteilen zum Swiss Senator Status bietet sich der Star Alliance Gold Status an. Dabei handelt es sich um das Äquivalent zum Senator Status von anderen Mitgliedern der Star Alliance. Wir haben Euch eine Übersicht über die einfachsten Wege zum Star Alliance Gold Status zusammengestellt. So könnt Ihr die hohe Schwelle von 100’000 Statusmeilen leicht umgehen und Euch den Status mit höheren Benefits für ähnlich viele Meilen sichern wie bei der Swiss den Frequent Traveller Status.

turkish airlines gold
Der Star Alliance Gold Status stellt eine interessante Alternative zum Senator dar

Der Swiss Senator Status ist allerdings im Gegensatz zu manchem Star Alliance Gold Status ebenfalls zwei Jahre gültig. Die Re-Qualifikation funktioniert nach demselben Muster wie die Qualifikation. Im ersten oder zweiten Kalenderjahr der Laufzeit müsst Ihr wieder vom 1. Januar bis zum 31. Dezember insgesamt 100’000 Statusmeilen sammeln. Dank einem Executive Bonus von 25 Prozent auf alle Meilengutschriften im Lufthansa-Konzern kommt Ihr dem Ziel aber schneller näher. Der Senator Status kann zudem gegen eine Zahlung von 2’000 Euro (~ 2300 Franken) verlängert werden. Zu beachten gilt allerdings, dass die Verlängerung in diesem Fall nur für ein Jahr gilt.

Welche Statusvorteile bietet der Senator Status bei Lufthansa?

Deutlich mehr Statusvorteile bei Miles and More bietet der Swiss Senator Status. Dieser entspricht dem Star Alliance Gold Status und bringt demnach auch allianzweit deutlich mehr Vorteile als der Silber Status. Zu den Vorteile des Senator Status gehören die folgenden:

  • alle Vorteile des Frequent Traveller Status
  • 2 eVoucher für Upgrades (je für das Erreichen und das Verlängern des Status)
  • Buchungsgarantie und Wartelistenpriorität
  • Nutzung des First Class Check-ins
  • bevorzugte Gepäckbehandlung
  • Buchung von Companion Awards
  • Zugang zu Senator und Star Alliance Gold Lounges
  • kostenfreie Miles and More Kreditkarte

Zu den wichtigsten Statusvorteilen für Senatoren gehört sicherlich der Zugang zu Senator Lounges im Netzwerk der Swiss und ihrer Partner. Dazu kommt, dass Ihr mit dem Star Alliance Gold Status freien Zutritt zu Lounges sowie weitere Vorteile wie eine bevorzugte Gepäckbehandlung oder die Nutzung des First Class Check-ins innerhalb der gesamten Allianz geniesst. Zumindest einer Erwähnung wert sind auch die Buchungsgarantie (nur für die höchsten Buchungsklassen) sowie die Wartelistenpriorität als Vorteile des Status bei Lufthansa.

Bei den Statusvorteilen bei Miles and More nehmen zudem zwei weitere Vorteile des Senator Status eine wichtige Rolle ein. Das sind die sogenannte eVoucher und die die Buchung des Companion Awards. Mit einem eVoucher kann ein Flug aus bestimmten Buchungsklassen (nur wenige sind ausgeschlossen) um eine Klasse hochgestuft werden. Damit sind beispielsweise auch Upgrades aus der Business in die First Class möglich. Companion Awards ermöglichen es, dass Ihr bei einer Buchung mit Meilen für die zweite Person nur die halbe Anzahl der regulären Prämienmeilen bezahlen müsst. Die Gebühren für die zweite Person müssen allerdings komplett beglichen werden. Beide Vorteile des Status bei Swiss gelten leider nur im Netzwerk der Lufthansa sowie Ihrer Töchter Air Dolomiti, Swiss, Austrian, Eurowings und Brussels Airlines.

Wie erreiche ich den Swiss HON Circle Status?

Kein Status ist so exklusiv wie der HON Circle Status der Swiss. Neben zahllosen Vorteilen, dürft Ihr Euch auf einen ganz besonderen Service freuen. Doch der Weg zu diesem exklusiven Status ist enorm weit. Innerhalb von zwei Kalenderjahren müsst Ihr nämlich ganze 600’000 HON Circle Meilen sammeln. Das bedeutet konkret: Ihr müsst 300’000 Meilen pro Jahr sammeln. Doch damit nicht genug. HON Circle Meilen sammelt Ihr nämlich ausschliesslich bei der Lufthansa, deren Töchtern (Eurowings, Germanwings, Swiss, Austrian, Brussels Airlines, Air Dolomiti, Lufthansa Regional und Lufthansa Private Jet) sowie LOT Polish Airlines, Adria Airways, Croatia Airlines und Luxair. Darüber hinaus werden HON Circle Meilen ausschliesslich in der Business und First Class sowie dem Tarif ‘Best’ bei Eurowings gutgeschrieben.

Eurowings A340 Best Kabine (2)
Auch im Eurowings Best Tarif sammelt Ihr HON Circle Meilen

Eine echte Alternative zum HON Circle Status der Swiss gibt es nicht. Wollt Ihr die exklusiven Vorteile des Status geniessen, müsst Ihr also tatsächlich 300’000 HON Circle Meilen im Jahr erfliegen. Notwendig sind dafür zahlreiche Flüge in der Business und First Class auf der Langstrecke. Sofern Ihr den HON Circle Status verlängern wollt, benötigt Ihr erneut innerhalb von zwei Kalenderjahren mindestens 600’000 HON Circle Status. Einen über den Executive Bonus hinausgehenden Bonus erhaltet Ihr als HON Circle Mitglied allerdings nicht. Leicht gemacht wird Euch die Re-Qualifikation zum HON Circle Mitglied also nicht.

Welche Statusvorteile bietet der HON Circle Status bei Lufthansa?

Die meisten Statusvorteile bei Miles and More bietet ohne Frage der HON Circle Status. Der vielleicht exklusivste Vielfliegerstatus ist noch einmal deutlich schwieriger zu erreichen als der Senator und bietet selbstverständlich auch ein grosses Plus an Vorteilen. Dazu gehören:

  • alle Vorteile des Senator Status
  • 6 statt 2 eVoucher für das Status-Upgrade und die -Verlängerung
  • Check-in im First Class Terminal Frankfurt
  • Zugang zu Lufthansa First Class Lounges und dem First Class Terminal Frankfurt
  • Limousinen- und Transfer-Service zum Flugzeug
  • besonders exklusive Hotline
  • besonders hohe Prämienverfügbarkeit, Wartelistenpriorität und Buchungsgarantie
  • kostenfreie Miles and More Kreditkarte

Nicht jeder Vorteil des HON Circle Status lässt sich in einen finanziellen Gegenwert messen. So ist der HON Circle Status auch nicht mit einem anderen Status innerhalb der Star Alliance vergleichbar, da es über dem Star Alliance Gold Status kein allianzweites Statuslevel gibt. Der HON Circle Status bietet neben einer deutlich besseren Prämienverfügbarkeit sowie Vorteilen wie der Wartelistenpriorität und einer Buchungsgarantie besonders an den Lufthansa- und Töchter-Hubs enorme Vorteile.

Swiss Statuslevel HON Lounge Zugang
Mit dem HON Circle Status erhaltet Ihr immer Zugang zur Swiss First Class Lounge

Besonders attraktiv ist der HON Circle Status in Frankfurt am Main. Hier dürft Ihr mit dem exklusiven Status der Swiss generell am abgetrennten First Class Terminal Frankfurt einchecken. Dort kommt Ihr deutlich schneller durch die Sicherheitskontrolle und die Passkontrolle. Zudem steht Euch ein persönlicher Assistent zur Verfügung. Nach Eurem Aufenthalt in der exklusiven Lounge, werdet Ihr mit einer Limousine zum Flugzeug gefahren. Ähnliche Vorteile, allerdings nicht in einem abgetrennten Terminal, erwarten Euch mit HON Circle Status bei Swiss auch in München, Zürich und Wien.

Fazit zu den Statuslevel bei der Swiss

Die drei Statuslevel von Miles and More sind allesamt recht schwer zu erreichen. Noch komplizierter wird es durch die vielen verschiedenen Meilenarten bei Miles and More. Solltet Ihr mit den Schwellen Probleme haben, empfehlen wir Euch daher als Alternative einen Star Alliance Gold Status, der im Prinzip dem Swiss Senator entspricht. Im nächsten ausführlichen Guide stellen wir Euch dann die Vorteile der verschiedenen Statuslevel bei der Swiss vor.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.