Das Membership Rewards Programm ist für uns der wohl wichtigste Grund für eine American Express Kreditkarte. Das liegt neben der Flexibilität, die die Punkte bieten auch an den genialen Einlösungen, die so vielfältig sind, dass eigentlich für jeden etwas dabei ist. In diesem Guide möchten wir Euch eine Art Einsteig in Membership Rewards geben und zeigen, wie Ihr Beträge bis 50’000 Amex Punkte bestmöglich einlöst!

Neben diesem Guide werden noch drei weitere Guides folgen, die sich mit den besten Einlösungen für grössere Beträge beschäftigen:

So solltet Ihr, egal wie viele Punkte sich schon auf Eurem Konto angesammelt haben, immer eine gute Einlösung für Eure Punkte finden und so bestenfalls einige geniale Flugerlebnisse buchen können!

Mit welchen Kreditkarten lassen sich Amex Punkte sammeln?

Die Möglichkeit Membership Rewards Punkte zu sammeln, erhaltet Ihr komplett kostenfrei mit fünf verschiedenen American Express Kreditkarten. Allesamt bieten diese auch einen attraktiven Willkommensbonus:

Besonders interessant sind übrigens auch Upgrades: Ihr könnt zum Beispiel zuerst die im ersten Jahr kostenlose American Express Gold Card mit Bonus beantragen und dann nach einem Jahr die American Express Platinum Card beantragen und noch einmal einen zusätzlichen Bonus einsammeln! Dazu gehört in einigen Fällen aber auch ein gewisses Verhandlungsgeschickt mit den Agenten am Telefon.

Alle idealen Einlösungen im Überblick

In der Schweiz kann man bei insgesamt 5 Airline-Partnern Membership Rewards Punkte übertragen. Das ist deutlich weniger als in Deutschland, macht die ganze Sache aber übersichtlicher. Deshalb wollen wir euch die besten Sweetspots der verschiedenen Programme zeigen!

Einlösungen beim British Airways Executive Club

Beginnen wir direkt mit der wohl günstigsten Einlösung, die sich mit Amex Punkten überhaupt realisieren lässt. So kosten nämlich Kurzstreckenflüge in der kleinsten Kategorie im Executive Club lediglich 4’000 Avios, die wiederum bei der üblichen Transferrate von 3:2 genau 6’000 Amex Punkten entsprechen. Besonders praktisch ist auch, dass Ihr die Flüge direkt auf der Webseite des Executive Club buchen könnt und die Steuern & Gebühren bei weniger als 30 Franken pro Strecke liegen.

Alle Strecken unter 650 nautischen Meilen Entfernung kosten im Executive Club nur 4’000 bzw. 4’500 Avios (je nach Reisezeit) auf Flügen mit British Airways und immer 4’500 Avios bei Flügen mit Partner-Airlines. Das heisst, dass diese Einlösung generell weltweit nutzbar ist und zu genialen Gegenwerten führt. Praktisch überall, wo auf Kurzstrecken ein hohes Preisniveau herrscht, könnt Ihr mit Avios sehr gute Gegenwerte für Eure Punkte erzielen und so sehr viel bei der Buchung sparen.

Dabei funktioniert dies übrigens auch in der Business Class. Hier liegen die Kosten bei 7’750 Avios (Nebenreisezeit, ~11’600 Amex Punkte) bzw. 9’000 Avios (Hauptreisezeit, Partner-Airlines; =13’500 Amex Punkte). Obwohl sich das ganze für die British Airways Business Class auf der Kurzstrecke wohl kaum lohnt, sieht es in anderen Weltregionen anders aus. Ein besonders genialer Deal sind Flüge in Australien, Südamerika oder Asien, wo Ihr nicht nur sehr viel Geld spart, sondern in der Business Class teilweise sogar ein sehr viel besseres Produkt bekommt.

Qantas B7879 Business Class von vorne 1
Für 9’000 Avios könnt Ihr die Qantas Business Class buchen

Besonders lohnenswert sind diese Einlösungen, auch innerhalb Europas, wenn Ihr kurzfristig bucht und die Flugpreise entsprechend hoch sind. Die Preise für Meilen sind natürlich konstant, sodass Ihr hier noch höhere Gegenwerte erzielt. Generell solltet Ihr mit diesen Einlösungen aber zwischen 3.5 und 6 Rappen pro Amex Punkt erhalten. Mehr Details zur Buchung und den Sweetspots erfahrt Ihr auch noch in unseren Meilenmagie Guides zu den jeweiligen Einlösungen.

Neben der Buchung von Kurzstreckenflügen gibt es aber auch noch andere Einlösungen im Executive Club, die sich für die Nutzung von maximal 50’000 Amex Punkten lohnen. Diese sind im Gegensatz zu den eben genannten deutlich exklusiver, denn mit Avios kann man auch günstig First Class Flüge buchen!

American Express Kreditkarte Green
Moritz in der British Airways First Class

Einer der Sweetspots ist die Strecke von London nach Moskau, die British Airways mit einer First Class Kabine durchführt, sodass Ihr diese natürlich auch mit Avios buchen könnt. Dabei sind die Steuern & Gebühren im Gegensatz zu anderen Fällen hier auch sehr gering. Der Flug von London nach Moskau kostet in der First Class 34’000 Avios und in der Business Class 17’000 Avios, dazu kommen etwa 40 Franken an Steuern und Gebühren. Diese entsprechen 25’500 bzw. 51’000 Amex Punkten, mit dabei ist bei einem solchen Ticket natürlich der Zugang zum exklusiven Concorde Room in London sowie ein exklusiver Service an Bord. Mit diesen Einlösungen könnt Ihr aus Euren Punkte einen Gegenwert von bis zu 6 Rappen pro Punkt generieren!

Einlösungen bei Air France KLM Flying Blue

Seit der letzten Entwertung und in gewissem Masse auch schon davor, war das Flying Blue Programm von Air France im Vergleich schon nicht so ganz attraktiv. Dabei gibt es aber eine Ausnahme, die auch für die Einlösung von 50’000 oder weniger Punkten sehr attraktiv ist: die Promo Awards. Bei diesen handelt es sich um reduzierte Einlösungen im Flying Blue Programm, bei denen Langstreckenziele in der Business Class bis zu 50 Prozent reduziert werden.

Seats Air France Business Class Long Haul 4
Air France Business Class

Auf Strecken in die USA liegen die Preise dann bei einem One-Way Flug bei knapp 30’000 Meilen, was knapp 38’000 Amex Punkten entspricht. Ähnlich sieht die Sache auch nach Asien aus, wo Ihr mit einem Rabatt von 50 Prozent knapp 40’000 Meilen für den One-Way Flug bezahlt. Übertragt Ihr diese von Amex werden 50’000 Punkte fällig.  Leider müsst Ihr dazu noch knapp 300 Franken an Steuern & Gebühren entrichten, wobei Ihr dann aber immernoch mehr als 2.5 Rappen pro Punkt an Gegenwert erhaltet.

Einlösungen bei Etihad Guest

Generell sind wir keine riesigen Fans des Etihad Guest Programmes. Das liegt vor allem daran, dass die Einlösung von Meilen für Flüge mit Etihad selbst nicht sonderlich attraktiv ist. Dafür kann man allerdings mit den zahlreichen Partnern des Programmes eine Menge guter Einlösungen für Amex Punkte finden, die sehr lukrativ sind. Zuerst wäre da einer der besten Sweetspots für Flüge in der Business Class auf der Langstrecke. So ist einer der Partnern von Etihad nämlich Czech Airlines, die eine einzige Langstrecke in Ihrem Streckennetz haben.

Diese führt von Prag nach Seoul und wird von einem Airbus A330 von Korean Air durchgeführt. Das tolle daran ist, dass dieser Flug bei Etihad Guest nur 25’610 Meilen in der Business Class kostet. Für 32’000 Amex Punkte geht es so von Prag nach Seoul, ein praktisch unschlagbarer Preis. Alle Details findet Ihr wieder in unserem Meilenmagie Guide zum Sweetspot!

Ebenfalls interessant sind Flüge mit Brussels Airlines. Diese sind vor allem auf der Kurzstrecke sehr günstig, denn hier werden in der Economy Class 5’000 Punkte und in der Business Class 9’000 fällig. Somit bezahlt Ihr also 6’250 oder 11’250 Punkte für einen One Way Flug auf verschiedenen Kurzstrecken. Besonders wenn bezahlte Tickets sehr teuer sind, kann sich dies lohnen!

Einlösungen bei Swiss Miles & More

Für einmal punktet die Schweizer Version von American Express Rewards im Vergleich mit Deutschland. Hierzulande ist es nämlich möglich, American Express Rewards direkt im Verhältnis 2:1 zu Miles & More zu übertragen. Für 50’000 Rewards erhält man also 25’000 Miles & More Meilen, welche sich eigentlich nur für innerkontinentale Strecken einzulösen lohnen. Die Meilenschnäppchen werden oft schon für 15’000 Meilen für einen Hin- und Rückflug in der Economy Class auf der Kurz- und Mittelstrecke angeboten. So kommt man im besten Fall für 30’000 Rewards Punkte von Zürich auf die Kanaren. Andererfalls kann man auch für 25’000 Meilen bzw. 50’000 Amex Rewards Punkte einen Hin- und Rückflug in den Nahen Osten und damit beispielsweise nach Dubai buchen. Die besten Einlösungen für 25’000 Meilen findet ihr in einem separat zusammengefassten Guide. Beachten sollte man hier aber, dass gerade bei Economy Tarifen die Steuern und Gebühren teilweise exorbitant hoch sind, weswegen wir den Transfer von Amex Rewards Punkten zu Miles and More bei dieser Summe eher weniger empfehlen.

Fazit zu den besten Amex Einlösungen bis 50’000 Punkte

Man mag auf den ersten Blick denken, dass man mit 50’000 Amex Punkten nicht so wahnsinnig viel anfangen kann. Dabei ist bei den zahlreichen Partnern von der Economy Class bis zur First Class alles dabei und Ihr könnt je nach Einlösung einen enormen Gegenwert von bis zu 6 Rappen pro Punkt realisieren!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.