Auf dem Kurztrip nach New York von Yannick und mir haben wir uns für das Hilton Hotel am Times Square entschieden. Das Angebot an Hotels in New York war riesig, darunter waren auch sehr viele Kettenhotels wie Marriot, Hyatt oder eben Hilton.

Da wir beide zur Zeit der Buchung in Begriff waren, den Hilton Gold Status über die Hilton Kreditkarte zu erlangen, fiel die Wahl auf Hilton.

Hilton Times Square NYC 10

Aufgrund der sehr zentralen Lage des Hotels in Mitten des Times Squares, einer der bekanntesten und meist fotografierten Gegenden in New York, wurde es am Ende das Hilton Times Square. Daneben gibt es zahlreiche weitere Hotels der Hilton Gruppe in New York, sei es ein Garden Inn oder auch ein DoubleTree.

Hilton Times Square NYC – die Buchung

Da wir zwar im Begriff waren den Hilton Gold Status zu erlangen, aber diesen noch nicht hatten, haben wir das Hotel über ein externes Buchungsportal gebucht. Dabei zahlten wir rund 570 Franken für 2 Nächte in einem Standard Zimmer mit King-Size Bett. Dies ist ein sehr angemessener Betrag für New York. Später haben wir erfahren, dass die Vorteile des Hilton Gold Status lediglich bei einer Buchung direkt bei Hilton gewährt werden. Die wichtigsten Vorteile eines Hilton Gold Status umfassen:

  • kostenfreies kontinentales Frühstück für zwei Personen
  • ein Upgrade um eine Kategorie
  • früher Check-in und später Check-out
  • Zwei Flaschen Wasser kostenlos

So schien es also, dass wir aufgrund eines sehr blöden Fehlers diese Vorteile nicht erhalten werden.

Hilton Times Square NYC – das Zimmer

Beim Check-in zeigten wir dem netten Mann nochmals unseren Gold Status und fragten ihn, ob wir die Vorteile vielleicht trotzdem bekommen würden. Nach einem kurzen Telefon mit dem Hotel-Manager wurden uns die Vorteile gewährt. Der Rezeptionist prüfte, ob allenfalls ein Upgrade möglich war und hat aufgrund der guten Auslastung sogar einige Reservierungen herumgeschoben. Dann sagte er uns mit einem glücklichen Grinsen, dass er uns auf den Executive Floor im 40. Stock upgraden konnte.

Ein bisschen erschöpft von der Reise aber voller Neugier machten wir uns auf zu unserem Executive Zimmer, welches hier aufgrund der fehlenden Lounge “Deluxe Zimmer” genannt wird. Als wir das Zimmer betraten waren wir von der Aussicht schlicht überwältigt.

Hilton Times Square NYC 6

Hilton Times Square NYC 7

Nicht nur bei Nacht, sondern auch bei Tag war die Aussicht einfach kaum schlagbar. Wir hatten direkte Sicht auf das Empire State Building und auf der anderen Seite war sogar der Hudson River zu sehen. Von der 40. Etage in wahrscheinlich etwas über 100 Meter Höhe hatten wir eine perfekte Sicht über New Yorks Skyline.

Hilton Times Square NYC 4

Das Zimmer verfügte über ein King-Size Bett mit seitlicher Sicht zum Fenster. Direkt neben diesem war ein Sessel mit Fussstütze sowie ein kleiner Clubtisch, um gemütlich etwas zu trinken.

Hilton Times Square NYC 13

Ein vergleichsweise grosser Flachbild Fernsehen sowie ein Schreibtisch mit einem Bürostuhl gehören ebenfalls zur Ausstattung. Aufgrund unseres sehr kurzen Aufenthaltes fanden wir aber kaum Verwendung für diese.

Hilton Times Square NYC 12

Das Zimmer macht einen sehr frischen und modernen Eindruck, auch wenn es wahrscheinlich nicht das Neuste ist. Einzig der Teppichboden macht einen nicht ganz so modernen Eindruck, was mich persönlich aber wenig stört. Grundsätzlich bin ich bei Städtehotels sogar sehr positiv gegenüber Teppichböden eingestellt, da sie ein bequemeres und wärmeres Bild abgeben als Laminat oder Parkett.

Hilton Times Square NYC 3

Hilton Times Square NYC 1

Hilton Times Square NYC 2

Das Badezimmer würde ich als standardmässig bezeichnen, es war weder herausragend noch schlecht. Leider war die Dusche in der Badewanne integriert, was meist der Fall ist. Allgemein muss ich sagen, dass mir das Zimmer echt gut gefallen hat und allem voran sehr sauber war. Ich habe nirgends auch nur ein Haar gefunden.

Hilton Times Square NYC – das Frühstück

Als Gold Member bei Hilton haben wir kostenlos Gutscheine für das Frühstücksbuffet erhalten. Dieses befand sich in der 22. Etage im  “Restaurant Above”, wo auch die Lobby und die Rezeption zu finden sind.

Hilton Times Square NYC 15

Das Buffet war durchschnittlich es bot eine Auswahl an Brot und Toast, wenige frische Früchte, einige warme Speisen und eine eher kleine Auswahl an kaltem Fleisch und Käse. Ich würde das Buffet als durchschnittlich und für ein kleines Frühstück durchaus ausreichend beschreiben. Es bietet allerdings keine allzu grosse Auswahl und auch nichts spezielles. Zum trinken waren lediglich Orangen-Saft, Wasser, Tee und Kaffee vorhanden.

Hilton Times Square NYC – die Lage

Die Lage des Hilton Times Square war mehrheitlich der Grund, warum wir uns für dieses Hotel entschieden haben. Das Hotel liegt nämlich in Mitten des New Yorker Times Square, einer der wahrscheinlich bekanntesten und mit Sicherheit die am besten beleuchtete Gegend in der Stadt.

Hilton Times Square NYC 11

Das Hotel liegt zwischen der 42st und der 41st Street, direkt daneben findet sich auch das Madame Tussauds und viele Sehenswürdigkeiten sind aufgrund der zentralen Lage ohne Probleme zu Fuss zu erreichen.

Hilton Times Square NYC 10

Wer also in New York etwas unternehmen will und hauptsächlich unterwegs ist, für den ist die Lage perfekt. Auch Verkehrsmittel wie die Metro oder die beliebten Hop on – Hop off Busse sind schnell zu erreichen.

Hard Rock Cafe NYC

Auch das berühmte Hard Rock Cafe liegt garade einmal etwa 100 Meter entfernt um die Ecke.

Hilton Times Square NYC – Fazit

Das Hilton Times Square in New York kann durch seine zentrale Lage und die atemberaubende Aussicht in den höheren Etagen überzeugen. Die Preise sind ziemlich fair für die Lage und die Zimmer sind modern und zweckmässig eingerichtet. Für mich war es ein toller Aufenthalt in einem tollen Hotel, in welches ich jederzeit wieder gehen würde und jedem weiterempfehlen kann. Einzig das Frühstücksbuffet dürfte noch ein wenig “ausgebaut” werden.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Von klein auf bereiste Colin die Welt, angefangen bei seinem ersten Flug nach Australien mit etwas mehr als einem Jahr. Das Reisen wurde ihm sozusagen in die Wiege gelegt. Reisen wurde zu seinem grössten Hobby. Dank immer neuen Tricks kann er nun auch regelmässig in der Business Class weitere Teile der weiten Welt erkunden. Die Tricks und seine Erfahrungen teilt er gerne auf reisetopia.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.