Bereits vor wenigen Tagen wurden die Öffnungspläne für weitere Regionen Thailands, darunter Bangkok, bestätigt. Nun versichert der Tourismusminister erneut, dass man an den Öffnungsplänen festhalten wird.

Trotz der sich erneut zuspitzenden Pandemie-Lage, plant Thailand weiterhin die schrittweise und nahezu vollständige Öffnung des Landes für vollständig Geimpfte. Wie der Tourismusminister nun erneut bestätigt hat, werden weitere Regionen des Landes im Oktober öffnen. Vor allem Bangkok dürfte dabei viele Reisende wieder anziehen, die das Land dringend benötigt. Noch immer liegen die Buchungszahlen hinter den Erwartungen, weshalb nun auch die Einreisebestimmungen erneut gelockert werden sollen, wie unter anderem das RND berichtet.

Thailand macht Ernst

Die „Phuket Sandbox“ und „Samui Plus“ dürften mittlerweile ein Begriff sein. Damit hat die Regierung Thailands gemeinsam mit der Tourismusbehörde die Grenzen für den internationalen Tourismus öffnen wollen. Am 1. Juli war es in Phuket so weit, am 15. Juli folgten bereits weitere Inseln des Landes. Die Regeln wurden daraufhin unter dem „7+7“-Programm gelockert. Zudem folgten die Regionen Krabi und Phang-nga. Trotz der derzeitigen Pandemie-Lage möchte Thailand an den Öffnungsplänen für vollständig geimpfte Reisende festhalten. Der Tourismusminister des Landes hat die Pläne wiederholt bestätigt.

Phuket Thailand

Dabei erklärte Phiphat Ratchakitprakarn, dass am 1. Oktober die Regionen und Städte Bangkok, Chon Buri (Pattaya), Phetchaburi, Prachuap Khiri Khan (Hua Hin) und Chiang Mai definitiv öffnen werden. Am 15. Oktober sollen dann 21 weitere thailändische Provinzen folgen. Dafür sollen das Ministerium und die Tourimusbehörde TAT eng mit den jeweiligen Provinzregierungen und den lokalen Ausschüssen für übertragbare Krankheiten zusammenarbeiten und weitere Pläne zur Öffnung erarbeiten. Zur Debatte stehen dabei auch Lockerungen der bisherigen Einreise- und Quarantäneregeln.

Bangkok

Dabei möchte man sich am Phuket Sandbox und 7+7 Modell orientieren, bei denen man in der ersten Woche nur innerhalb einer Region bleiben darf und sich regelmässig auf COVID-19 testen lassen muss. Nach Ankunft muss eine Unterkunft in einer der zertifizierten Unterkünfte gebucht worden sein. Auch die obligatorischen Corona-Tests sollen weiterhin Bestandteil bleiben. PCR-Tests könnten aber schon bald durch Antigen-Schnelltests ersetzt werden, die wesentlich kostengünstiger sind. Zudem müssen Reisende auch weiterhin die Tracking-App herunterladen, damit der momentane Aufenthaltsort jederzeit nachvollziehbar ist.

Fazit zu den Öffnungsplänen

Trotz der aktuellen Pandemie-Lage in Thailand, hält das Land an den Öffnungsplänen fest. Dabei sollen weitere Regionen und Städte im Oktober für vollständig Geimpfte öffnen. Gleichzeitig sollen die aktuellen Regeln, vor allem hinsichtlich der regelmässigen Tests, gelockert werden. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Thailand liegt aktuell bei 143,3. Knapp über 39 Prozent der Bevölkerung hat mindestens die erste Impfdosis erhalten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.