Grosse Veränderungen stehen bei Swiss International Airlines an: Nach fünf Jahren als CEO tritt Thomas Klühr per Ende des Jahres 2020 aus privaten Gründen zurück.

Ursprünglich wollte der scheidende Swiss-CEO schon am Anfang des Jahres zurücktreten, doch dann traf die Corona-Pandemie die Swiss hart und er sah sich dazu verpflichtet, die Fluggesellschaft durch diese schwierige Zeit zu manövrieren. Nun ist der Rücktritt zum Ende des Jahres vorgesehen und seiner Bitte wurde vom Verwaltungsrat entsprochen. Das berichtete die Airline heute in einer Pressemitteilung.

30 Jahre Lufthansa Group

Seit 2016 war Thomas Klühr der CEO der Swiss International Airlines und bereits seit 30 Jahren gehörte er in verschiedensten Positionen der Lufthansa Group an. In seiner Zeit bei Swiss hat er massgeblich zur Modernisierung der Flotte beigetragen – ein Prozess der noch immer anhält. Doch schon vor einigen Monaten deutete Klühr an, sich aus privaten Gründen aus dem Amt zurückziehen zu wollen. Als dann die Corona-Pandemie ausbrach und den Konzern vor eine nie dagewesene Herausforderung stellte, entschied er sich, die Swiss auch in dieser schweren Phase weiterhin zu unterstützen. Der Verwaltungsrat rechnet ihm dies hoch an.

Der gesamte Verwaltungsrat bedauert die Entscheidung von Thomas Klühr sehr. SWISS hat ihm viel zu verdanken, nicht nur während den letzten Monaten der Coronavirus-Pandemie. Klühr hat SWISS ein sehr grosses Stück weiter auf dem Erfolgspfad geführt und nach Ausbruch von COVID-19 mit grossem Engagement und Geschick wesentlich dazu beigetragen, das Unternehmen finanziell und operationell zu stabilisieren.

Reto Francioni, Präsident des Swiss-Verwaltungsrats
SWI012718I.tif Swiss Press Preview
Quelle: Swiss

Zum Ende des Jahres 2020 wird sich Thomas Klühr nun aus der Führungsetage bei Swiss zurückziehen. Eine Nachfolge für den Posten von Klühr gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, darüber soll der Verwaltungsrat im nächsten Quartal entscheiden.

Neue Wege in der Schweizer Luftfahrtstiftung

Der Swiss-CEO wird sich jedoch nicht gänzlich zur Ruhe setzen, eine neue Position in einer neu gegründeten Stiftung ist schon in Aussicht. Als die Swiss ihren Milliarden-Kredit vom Bund erhielt, wurden dem Konzern viele Auflagen auferlegt. Eine davon war die Gründung einer Schweizer Luftfahrtstiftung. Diese hat die Aufgabe die Einhaltung der Standortvereinbarung zwischen der Lufthansa Group und dem Bund in Bezug auf die weitere Entwicklung des Luftfahrthubs in Zürich zu überwachen. Von dieser neuen Stiftung soll Thomas Klühr Mitglied werden und nach seinem Rücktritt dort Einsitz nehmen.

Wir sind froh und dankbar, dass sich Thomas Klühr bereit erklärt hat, nach seinem Rücktritt als CEO von SWISS Einsitz in der noch zu begründenden Schweizer Luftfahrtstiftung zu nehmen. Er ist mit seiner grossen Erfahrung in der Luftfahrt und innerhalb der Lufthansa Group für diese neue Funktion geradezu prädestiniert.

Reto Francioni, Präsident des Swiss-Verwaltungsrats

Fazit zum Rücktritt von Swiss-CEO Thomas Klühr

Es ist wohl die spektakulärste Nachricht des Tages – der Swiss-CEO Thomas Klühr tritt zurück. Für einige wird die Entscheidung dennoch nicht überraschend kommen, denn der Chef der Airline hatte diese Pläne eigentlich schon für den Anfang des Jahres. Dass er der Gesellschaft dann in der Corona-Pandemie weiterhin zur Seite stand, verschaffte ihm von allen Seiten Anerkennung. Ich denke, dass man trotz des Rücktritts auch weiterhin von Thomas Klühr hören wird – denn in seiner neuen Position als Mitglied der Schweizer Luftfahrtstiftung wird er sicherlich weiterhin seine Erfahrungen einbringen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.