Aktuell ist man aus der Luftfahrtbranche eher negative Meldungen gewöhnt. Zwar werden Flugpläne verkündet und Strecken wieder aufgenommen, doch alles geschieht in einem sehr eingeschränkten Umfang. Bei Qatar Airways scheint jedoch wenig von dieser Stimmung zu spüren zu sein, denn mit neu angekündigten Verbindungen baut die Fluggesellschaft ihr Netzwerk mehr aus und bietet damit mehr weltweite Reisemöglichkeiten als alle anderen Fluggesellschaften.

Während der Corona-Pandemie war Qatar Airways immer unter den Fluggesellschaften, die ihre Verbindungen trotz erheblicher Reisebeschränkungen zu einem relativ hohen Grad aufrechterhalten konnten. Mittlerweile bedient die Airline schon wieder mehr als die Hälfte ihrer Destinationen. Bis Mitte Oktober sollen erneut Strecken wieder aufgenommen werden und das Netzwerk auf mehr als 90 Destinationen erweitert werden, kündigte Qatar in einer Pressemitteilung an.

Mehr Wiederaufnahmen und erhöhte Frequenzen

Wie alle anderen Fluggesellschaften hat die Corona-Pandemie Qatar-Airways auch stark getroffen. Allerdings scheint es, als hätte die Airline eine erfolgreiche Strategie, um aus dem Krisenmodus herauszukommen. Selbst während die Welt für einige Wochen beinahe stillzustehen schien, Qatar Airways hat es durchgängig geschafft, immer mindestens 30 Destinationen auf fünf Kontinenten zuverlässig und ununterbrochen anzufliegen. Auch wurden tägliche Flüge nach Zürich, Hongkong, Melbourne, Sydney, Tokio und Singapur nie eingestellt. Über den Sommer war es Qatar Airways möglich, 50 weitere Destinationen wieder aufzunehmen.

Qatar Airways 3478966 1920

Doch damit ist noch nicht Schluss. Qatar Airways baut ihr Netzwerk und damit ihre Position als Airline mit den meisten und flexibelsten Reisemöglichkeiten immer weiter aus. Es kommen einige neue Ziele hinzu und bei anderen werden die Frequenzen erhöht. Die neusten Änderungen sind die folgenden:

DestinationStartdatumFrequenz
Amman (neu)15. Septembertäglich
Clark, Philippinen (erweitert)20. September9x wöchentlich
Kopenhagen (erweitert)15. Oktober10x wöchentlich
Dhaka (erweitert)19. September7x wöchentlich
Entebbe (neu)2. Oktober3x wöchentlich
Hanoi (neu)3. Oktober4x wöchentlich
Madrid (erweitert)1. Oktober10x wöchentlich
Manchester (erweitert)15. Oktober17x wöchentlich
Manila (erweitert)2. Oktober17x wöchentlich
Seychellen (neu)15. Oktober3x wöchentlich
Stockholm (erweitert)15. Oktober10x wöchentlich
Windhoek (neu)15. Oktober3x wöchentlich
Jerewan 15. September/
5. Oktober
5x wöchentlich/
täglich

Was macht Qatar Airways in der Krise so erfolgreich?

Liest man diese Nachrichten, kommt es einem fast unwirklich vor, dass eine Airline trotz der immer noch angespannten Lage, an solchen Plänen festhalten kann. Qatar Airways scheint eine Art Erfolgsrezept haben, das sie von anderen Fluggesellschaften unterscheidet. Als ein Faktor wird von Akbar Al Baker, dem Chef der Airline, die Verlässlichkeit auch während der Krise genannt.

Dass wir im Gegensatz zu anderen Anbietern während der Pandemie weitergeflogen sind, hat uns in den Augen der Passagiere als Airline etabliert, auf die sie sich verlassen können. Wir haben während der Krise mehr internationale Fluggäste nach Hause gebracht als jede andere Fluggesellschaft, und da die Einreisebeschränkungen mittlerweile nachlassen und wir grosse Teile unseres Netzwerks aus der Zeit vor COVID-19 reaktivieren, können wir uns weiterhin auf unsere grundlegende Mission konzentrieren, Fluggäste sicher und zuverlässig auf der ganzen Welt zu befördern. Es gibt immer noch Millionen von Menschen, die ihre Freunde und Familien seit Monaten nicht mehr gesehen haben, und unser wachsendes Netzwerk ermöglicht es ihnen, wieder mit ihren Lieben vereint zu werden.

Akbar Al Baker, Qatar Airways Group Chief Executive
Qatar Airways Clouds

Aber auch die Flotte der Airline ist ein Grund für den Erfolg. Sie besteht aus einer Vielfalt an jungen, treibstoffeffizienten und verhältnismässig nachhaltigen Flugzeugen mit vielen Airbus A350 und Boeing 787, die die meisten aller Ziele bedienen. Gemeinsam mit dem strategischen Netzwerkmanagement und der Konzentration auf die ununterbrochene Verbindung der wichtigsten Hubs mit Qatar Airways’ Drehkreuz in Doha konnte die Airline so trotz Krise ihren Platz als eine der führenden Fluggesellschaften ausbauen.

Fazit zu Qatar Airways’ Netzwerkausbau

Es ist erstaunlich, wie eine Airline sich trotz aller Umstände so gut in Krisenzeiten behaupten kann. Qatar Airways hat es geschafft, seit Sommer den Flugplan kontinuierlich zu erweitern und immer weitere Destinationen mit aufzunehmen. Mit guter strategischer Arbeit und einer effizienten, jungen Flotte ist Qatar Airways optimistisch, die Krise gut zu überstehen und zur alten Stärke zurückzufinden. Das führt sicherlich auch langfristig zu einem grossen Vertrauen bei den Fluggästen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.