Die Flughäfen der Schweiz konnten im Jahr 2021 über 19,7 Millionen Passagiere registrieren. Gegenüber dem ersten Krisenjahr 2020 entspricht dies einem deutlichen Anstieg.

Jahr für Jahr stiegen die Passagierzahlen an den schweizerischen Flughäfen an. Doch dann kam die Corona-Pandemie. Auf Jahre des Anstieges folgte ein nie da gewesener Einbruch. Aber auch in den grössten Krisen lohnt sich ein Blick auf das Positive – die Passagierzahlen steigen in der Schweiz wieder an, wie unter anderem abouttravel.ch berichtet.

Die drei grössten Flughäfen verzeichnen einen Anstieg

Im vergangenen Jahr sind in der Schweiz wieder mehr Menschen geflogen, verglichen mit dem Krisenjahr 2020. Insgesamt konnten die Schweizerischen Flughäfen über 19,7 Millionen Reisende verzeichnen, wie das Bundesamt für Zivilluftfahrt, kurz BAZL, bekannt gab. Diese Anzahl entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um rund 20 Prozent. Ein Anstieg, der durchaus bemerkenswert ist. Bedenkt man das geringe Passagieraufkommen in der ersten Jahreshälfte 2021, ist die Steigerung durchaus erstaunlich. Jener Trend ist auch in europäischen Ländern, die einen eher konservativen Umgang mit dem Virus bestritten haben, zu beobachten. Hier lohnt sich ein Blick in unser Nachbarland Deutschland. Der zweitgrösste Flughafen Deutschlands München verzeichnete ebenfalls steigende Passagierzahlen, jedoch nur aufgrund einer starken zweiten Jahreshälfte.

Passagierzahlen Schweiz
Quelle: Bundesamt für Statistik

Besonders erfreulich ist, dass die drei grössten Flughäfen der Schweiz allesamt höhere Passagierzahlen gegenüber dem Vorjahr verzeichnen konnten. Standesgemäss fiel der Anstieg am Zürcher Flughafen prozentual am höchsten aus. Etwas überraschend konnte der Europort Basel-Mülhausen konnte einen höheren Anstieg als der Flughafen Genf verzeichnen.

Flughafen Zürich

Wenngleich der Anstieg von 20 Prozent in Zahlen ausgedrückt ungefähr 3,2 Millionen Reisende ausmachen, dürfen diese durchaus positive Zahlen nicht darüber hinweg täuschen, dass die Passagierzahlen immer noch zu rund 66 Prozent unter dem Vorkrisen-Niveau aus dem Jahr 2019 liegen.

Fazit zu den Passagierzahlen aus dem Jahr 2021

Eine positive Entwicklung ist anhand der veröffentlichten Zahlen durchaus abzuleiten. Dennoch lösen die Zahlen bei mir keine überschwängliche Freude aus – im Gegenteil. Diese Zahlen halten mir einmal mehr vor, wie stark die Luftfahrt durch die Pandemie leiden muss. Dennoch erlauben die Zahlen zurückhaltenden Optimismus! Ich bin gespannt, wann die Luftfahrt wieder an das Vorkrisen-Niveau anknüpfen kann.

Wenngleich sich der EuroAirport geographisch zu Frankreich gehört, führen wir den Flughafen wie das BAZL mit auf.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.