Bereits seit Jahren engagiert sich Marriott in Sachen Nachhaltigkeit. Nun verschreibt sich der Hotelkonzern dem Ziel, bis 2050 treibhausgasfrei zu agieren.

In den letzten Jahrzehnten sind die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu regelrechten Wegweisern für das gegenwärtige und zukünftige Handeln geworden – so auch in der Reisebranche. Der internationale Hotelkonzern Marriott bemüht sich bereits seit einigen Jahren, den CO2-Fussabdruck des Unternehmens zu reduzieren. Erst Anfang des Jahres stellte die Hotelkette sein neues Programm zur Förderung eines nachhaltigeren Reisens, Good Travel with Marriott Bonvoy, vor. Nun verkündet Marriott International in einer Pressemitteilung, einen nächsten Schritt in Sachen Klimaschutz gewagt zu haben. Als neues Mitglied der UN-geförderten Kampagne “Race to Zero” will Marriott alle Weichen für eine treibhausgasfreie Wirtschaft bis 2050 stellen.

Nachhaltigkeit verankert in der Unternehmensstrategie

Bereits in der Vergangenheit war das Thema Nachhaltigkeit Bestandteil der Unternehmensstrategie von Marriott International. Um die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen zu unterstützen, hat die Hotelkette eine eigene Plattform für Nachhaltigkeit und soziales Engagement, die Serve 360 – Doing Good In Every Direction, ins Leben gerufen. Hier dokumentiert Marriott seine Ziele und Fortschritte, um alle Geschäftsbereichen nachhaltiger zu gestalten.

Nachhaltigkeit

Bis 2025 wolle man den CO2-Fussabdruck massgeblich verringern und das soziale Engagement ausbauen. Hierfür setzt Marriott auf den Bau und den Betrieb nachhaltiger Hotels – in knapp vier Jahren soll das gesamte Portfolio nachhaltigkeitszertifiziert sein. In den Hotels würden daher beispielsweise die Nutzung von Einwegplastik und die Lebensmittelverschwendung reduziert. Es fänden regelmässig Schulungen für Mitarbeitende und Zulieferer statt, um das individuelle nachhaltige Handeln zu fördern. Ausserdem fördere Marriott ökologische und soziale Projekte – die Hotelkette habe so bereits über 415 Tausend Bäume gepflanzt.

Treibhausgasfrei bis 2050

Ein klares Statement für die Nachhaltigkeit setzt Marriott nun, indem es seine Partizipation in der UN-geförderten Kampagne “Race to Zero” bekannt gibt. Man wolle den bisherigen Einsatz ausbauen und sich stärker dafür engagieren, die Welt für nachfolgende Generationen zu erhalten.

“This rigorous climate commitment to reach net-zero emissions is a needed step for us […] to help environments remain resilient and vibrant.”

Anthony Capuano, CEO Marriott International

Das ambitionierte Ziel dieser Kampagne ist es, die Treibhausgasemissionen gemeinsam mit teilnehmenden Unternehmen bis 2050 in der gesamten Wertschöpfungskette netto auf Null zu reduzieren. In den einzelnen Unternehmensbereichen werden dafür langfristige und wissenschaftlich fundierte Ziele formuliert.

Nachhaltigkeit Image

In Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Eigentümern von Marriott würden im Laufe der Zeit entsprechende Massnahmen etabliert. So wolle man unter anderem auf die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien, die Steigerung der Gebäudeeffizienz sowie die Installation von Automatisierungssystemen setzen. Auch die Hotelgäste wolle man für die Umweltauswirkungen durch Reisen sensibilisieren und zu eigenem Engagement bewegen, beispielsweise durch die Beteiligung an der Aufforstung. Wie Anthony Capuano betont, sei man stolz darauf, sich Institutionen auf der ganzen Welt anzuschliessen, um den Klimawandel zu bekämpfen und so eine gesündere, nachhaltigere Welt zu schaffen.

Übrigens: Viele exklusive Marriott Hotels könnt Ihr über reisetopia Hotels buchen. Dabei profitiert Ihr von tollen Vorteilen. Unter anderem erwarten Euch ein tägliches Frühstück für Zwei, ein kostenfreies Upgrade bei der Anreise, ein persönliches Willkommensgeschenk und vieles mehr.

Fazit zur Teilnahme von Marriott an Race to Zero

Als Teil der UN-geförderten Kampagne “Race to Zero” verschreibt sich Marriott dem Ziel, bis 2050 in allen Geschäftsbereichen treibhausgasfrei zu werden. Hierfür muss und möchte Marriott sein bisherigen Engagement für Nachhaltigkeit und Klimaschutz erheblich ausbauen. Ob das ambitionierte Ziel einer Netto-Null-Emission mit allen notwendigen Massnahmen bis 2050 umsetzbar ist, bleibt sicherlich fragwürdig. Dennoch geht Marriott einen wichtigen Schritt und inspiriert hoffentlich noch mehr Tourismusunternehmen, sich aktiv für mehr Nachhaltigkeit zu engagieren.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.