Von der Amercian Express Platinum als eine der beliebtesten Reisekreditkarten in der Schweiz haben sicherlich die meisten schon einmal gehört. Doch gerade während der Coronakrise schien Euch die Karte bisher noch nicht lohnenswert? Ich zeige Euch sieben Gründe, die für diese Karte sprechen und warum eine Beantragung zum jetzigen Zeitpunkt genau richtig ist – die 75’000 Punkte Rekordbonus sind dabei nur eines der Argumente.

Im deutschsprachigen Raum gilt die American Express Platinum als das Non-Plus-Ultra unter den Kreditkarten zum Meilensammeln und erfreut sich deshalb steigender Popularität. Zwar unterscheiden sich die Angebote je nach Land etwas, doch auch in der Schweiz bietet die Amex Platinum etliche attraktive Vorteile. Bei vielen Lesern kommt sicherlich die Frage auf, weshalb man sich in einer ungewissen Lage wie dieser eine verhältnismässig teure Reisekreditkarte zulegen sollte, wenn noch nicht einmal sicher ist, wann man wieder in gewohntem Umfang verreisen kann. Doch auch, wenn es auf den ersten Blick etwas verrückt klingt, ist das tatsächlich ein Punkt, der die Beantragung aktuell noch attraktiver macht als je zuvor. Aber nun der Reihe nach. Ich werde Euch hier im Detail erläutern, weshalb ich mich auch selbst während Corona für die Beantragung einer Amex Platinum entschieden habe, trotz Krise profitieren konnte und dies bis heute nicht bereut habe!

American Express Platinum Kreditkarte

  • 75’000 Membership Rewards Punkte exklusiv über reisetopia.ch
  • Halbe Jahresgebühr im ersten Jahr
  • 200 CHF Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • 100 CHF SWISS Guthaben pro Jahr
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Franken Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in der Schweiz
  • Kostenloser Lounge-Zugang an über 1’300 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels

1. Rekordbonus von 75’000 Punkten

Wie gut die Vorteile, die ich Euch später noch vorstelle, auch sein mögen, nichts schlägt aktuell wohl den Willkommensbonus von 75’000 Membership Rewards Punkten! Mit der Beantragung der American Express Platinum erhaltet Ihr aktuell nämlich einen Bonus in Höhe von 75’000 Punkten, welcher Euch, ohne dass Ihr einen Mindestumsatz erreichen müsst, nach der Beantragung gutgeschrieben wird. Das ist übrigens ein wahres Alleinstellungsmerkmal, denn für den Bonus der deutschen oder der österreichischen Amex Platinum muss man immer schon mehrere Tausend Euro umgesetzt haben. Die Anzahl der Punkte reicht dabei bereits aus, um einen Prämienflug, beispielsweise in der Business Class, zu buchen.

British Airways Business Class Airbus A350 Kabine 1024x512

Dank der vielen Partnerschaften von American Express könnt Ihr dafür die benötigte Anzahl an Punkten bzw. Meilen zu den Meilenprogrammen von British Airways, Delta, Air France und KLM, Etihad, Alitalia sowie Swiss Miles & More transferieren und direkt verwenden. Doch dazu später mehr!

2. Mit dem Partner und zusätzlichen Amex Karten Meilen sammeln

Sollten die Punkte noch nicht ausreichen oder möchte man sich und seinem Partner ein aussergewöhnliches Reiseerlebnis bereiten, können mittels der American Express Platinum, der kostenfreien Partnerkarte oder den bis zu vier zusätzlich in der Jahresgebühr enthaltenen American Express Gold oder Green Kreditkarten, bei jedem Einkauf Punkte gesammelt werden. Je umgesetzten Franken sammelt man so einen Punkt. Dies bedeutet auch, dass Ihr so wirklich die Möglichkeit habt, innerhalb kürzester Zeit eine hohe Summe an Membership Rewards Punkten zu erhalten. Praktisch ist in diesem Sinne aber vor allem die Partnerkarte, denn diese birgt auch etliche Vorteile für den Zweitkarten-Inhaber. So erhält dieser ebenfalls die weiteren unten aufgeführten Vorteile.

Amex Partnercard

Von diesem Punkt konnte ich besonders profitieren. Denn seit mein Freund und ich die Karte im Alltag sowie bei Online-Einkäufen einsetzen, kommen Woche für Woche neue Punkte auf unser Punktekonto. Insbesondere grössere Anschaffungen, die bei mir in dieser Zeit anfielen, führten dazu, dass ich bereits jetzt über eine erhebliche Summe an Punkten verfüge, auf deren Einlösung ich mich schon besonders freue. Man sieht: Es ist auch in Zeiten wie diesen möglich von zu Hause aus ein gutes Polster an Punkten anzusammeln – der Willkommensbonus ist dabei natürlich ein netter Startpunkt.

3. Verfügbarkeiten von Prämienflügen so gut wie selten zuvor

Kommen wir nun zu einem Punkt, der nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. Zwar haben wir vermutlich alle schon lange das Bedürfnis, wieder loszureisen, jedoch halten Reisebeschränkungen, Quarantäneregelungen sowie Gesundheitsrisiken viele von uns davon ab. Die enorm gesunkene Nachfrage insbesondere nach Flugreisen bekommen die Airlines natürlich mit am stärksten zu spüren. Doch Krisen machten schon immer erfinderisch – das gilt auch aktuell, gerade mit Blick auf Vielfliegerprogramme. Oft sind hier besonders Verfügbarkeiten ein Problem, da es zu attraktiven Zeiten und auf sehr beliebten Strecken oft keine Plätze in der Business & First Class gibt. Das ist aktuell komplett anders. Für fast jede denkbare Destination sind die Verfügbarkeiten gerade so gut wie nie.

Swiss First Class Boeing 777 Cabin 1024x576

Daher hat man in dieser Zeit besonders gute Chancen, die Punkte auch für die gewünschte Reise einzusetzen. Die Verteilung des Impfstoffes macht nun auch langsam wieder etwas Hoffnung, dass es in einigen Monaten wieder losgehen kann mit dem Reisen. Die Zwischenzeit kann man also ideal nutzen, um das eigene Meilenkonto noch ein bisschen aufzufüllen und der eigenen Traumreise durch Prämientickets bei British Airways, Delta, Air France und KLM, Etihad, Alitalia oder Swiss noch näherzukommen.

4. Umfangreiche Versicherungen in unsicheren Zeiten

Mit der American Express Platinum erhaltet Ihr ein umfangreiches Versicherungspaket, welches in der Schweiz seines gleichen sucht. Mit diesem Versicherungspaket seid Ihr für jede Eventualität auf Reisen abgesichert. Dabei enthält das Paket ganz essenzielle Versicherungen wie eine Reiseannullations- und Reiseabbruchversicherung, Reisegepäckversicherung, Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäckverspätungen, Auslandsreise-Heilungskostenversicherung, Verkehrsmittel-Unfallversicherung, Mietwagen-Vollkaskoversicherung und Fahrzeug-Assistance. Sollte Euch gesundheitlich etwas im Ausland zustossen, Ihr eine Panne oder einen Unfall mit dem Mietwagen haben oder der Koffer während des Fluges beschädigt werden oder sogar abhandenkommen – American Express hilft Euch weiter. Auch könnt Ihr so an anderer Stelle Kosten sparen, da keine zusätzlichen Mietwagen-Versicherungen mehr gebucht werden müssen, die sonst ja erheblich ins Geld gehen.

Freiheit auf Reisen

Aber nicht nur auf Reisen sichert Euch die Karte ab. Mit einer Shopping-Versicherung, einer Warenrückgabe-Versicherung sowie einer Ticketversicherung für Veranstaltungen seid Ihr auch für alltägliche und Freizeitaktivitäten bestens ausgerüstet.

5. Zugang zu über 1’300 Lounges weltweit

Bevor es ins Flugzeug geht, könnt Ihr Euch am Flughafen die Zeit in mehr als 1’300 Lounges an über 500 Flughäfen weltweit die Zeit vertreiben. Jeder American Express Platinum Karteninhaber und die Partnerkarte erhält mit der Beantragung den Priority Pass dazu. Dieser kostet bereits bei direkter Buchung über Priority Pass 399 Euro pro Karte, womit alleine hier schon die Jahresgebühr der Kreditkarte mehr als ausgeglichen wäre. Der Priority Pass garantiert Euch und der Partnerkarte unlimitierten Zugang zu allen Vertragslounges von Priority Pass.

American Express Centurion Lounge Hongkong Bar

Darüber hinaus verfügt American Express selbst über eigene Lounges, den sogenannten Centurion Lounges. Diese findet Ihr aktuell hauptsächlich im US-amerikanischen und asiatischen Raum, aber auch in Europa werden mehr und mehr Centurion Lounges eröffnet. Auch wenn aktuell noch einige Lounges geschlossen sind, beziehungsweise nur einen eingeschränkten Service bieten, ist es gerade bei einer Erholung des Reiseverkehrs sicherlich deutlich angenehmer, die Wartezeit in einer Lounge zu verbringen, als am vollen Gate oder der Flughafen Plaza.

6. Status bei Hotelketten und Mietwagenunternehmen

Ebenfalls mit der Beantragung der American Express Platinum könnt Ihr und der Inhaber der Partnerkarte den Mitgliedsstatus bei verschiedenen Hotels und Mietwagenunternehmen freischalten. Damit erhält man in Hotels meistens ein kostenfreies Frühstück für sich und eine Begleitperson, kostenfreie Zimmerupgrades nach Verfügbarkeit, die Möglichkeit eines früheren Check-ins oder späteren Check-outs und vieles mehr. Bei den Mietwagenunternehmen erhält man ebenfalls Upgrades in eine höhere Mietwagenkategorie und einen bevorzugten Service in der Mietwagenstation. In beiden Fällen profitiert man aber vor allem auch von günstigeren Mitgliedertarifen, die einen Aufenthalt oder den Mietwagen günstiger machen.

Conrad Malediven Quiet Pool 1024x512

Für einen Mitgliedsstatus qualifiziert man sich automatisch bei den Hotels von Hilton, Marriott, Radisson und Meliá. Das sind die wohl bekanntesten und grössten Hotelketten, bei denen man für jeden Geldbeutel die passende Unterkunft findet. Vom Hampton Inn by Hilton (für Geschäftsreisende und Familien) bis Conrad (für die Luxusliebhaber) findet hier jeder das passende Hotel.

Sixt Ride Limoservice S Klasse Lang München Mercedes Benz Limousine Fahrer

Um passend zum Hotel zu gelangen, qualifiziert man sich ebenfalls automatisch für einen Mitgliedsstatus bei Avis, Hertz und Sixt. Damit profitiert Ihr zum einen meiner Meinung nach von den besten Hotel-Mitgliederprogrammen wie Hilton Honors oder Marriott Bonvoy, zum anderen aber auch von aussergewöhnlichem Service, um die Ferien noch schöner zu machen. Sobald Ihr Eure Karte habt, müsst Ihr Euren Status dann also nur noch freischalten!

7. Unverwechselbarer Platinum Travel & Lifestyle Service

Wirklich besonders ist auch der Platinum Travel & Lifestyle Service, den man automatisch von American Express mit einer exklusiven 24-Stunden-Hotline erhält. Hier werden einem eine Reihe von Zusatzservices beim Buchen von Flügen, Hotels und Mietwägen, Tischreservationen in ausgewählten Restaurants sowie Tickets für höchst begehrte und längst ausverkaufte Events geboten.

Konzert

Die Mitarbeiter sind immer freundlich und äusserst hilfsbereit. Sie helfen einem selbst bei Angelegenheiten, die nichts direkt mit American Express zu tun hatten. Dennoch versuchen die Mitarbeiter der Hotline alles Mögliche, um den Kunden in jeglicher Situation weiterhelfen zu können.

Fazit zur Beantragung der Amex Platinum

Lohnt es sich wirklich, jetzt eine Premiumkreditkarte zu beantragen? Ich sage ja und die sieben genannten Gründe sprechen sicherlich für sich! Denn die Beantragung der Amex Platinum bereitet Euch bestens auf die hoffentlich bald wieder in grösserem Umfang stattfindenen Reisen vor. Wer jetzt die Zeit nutzt, um das Meilenkonto mit dem Willkommensbonus von 75’000 Punkten zu füllen, kann schon bald seine Traumreise realisieren. Die Verfügbarkeiten sind so gut wie nie und die Zusatzleistungen der Amex Platinum sichern Euch für alle Eventualitäten auf Reisen ab!

American Express Platinum Kreditkarte

  • 75’000 Membership Rewards Punkte exklusiv über reisetopia.ch
  • Halbe Jahresgebühr im ersten Jahr
  • 200 CHF Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • 100 CHF SWISS Guthaben pro Jahr
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Franken Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in der Schweiz
  • Kostenloser Lounge-Zugang an über 1’300 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Hey,
      das ist tatsächlich auch keine Angabe, die offen kommuniziert wird. Jeder Antrag wird einzeln geprüft und dann entschieden, ob der Antragssteller die Kreditkarte bekommt. Wir haben daher keine Information darüber, welche die “Gehaltsgrenze” ist.
      Liebe Grüsse

  • Wofür braucht man denn neben der Platinum Card noch die ganzen anderen inkludierten Amex Karten? Können die auf andere Personen geschrieben werden? Andernfalls verstehe ich den Sinn darin nicht.

    • Hey Sascha,
      genau richtig. Die Zusatzkarten können dann zum Beispiel für Familienmitglieder oder Partner beantragt werden, wobei aber alles vom selben Konto abgebucht wird. Vorteilhaft ist dies, da so auch mit den Umsätzen der anderen Karten Punkte gesammelt werden können und die Inhaber der Zusatzkarten dann auch von den jeweiligen Versicherungsleistungen profitieren können, die die Karten mit sich bringen.
      Viele Grüsse

      • Besten Dank für die Antwort. Wenn nur meine Kinder älter wären… oh, würde ich ihnen eine Kreditkarte auf mein Konto gewähren? Das wird die Zeit zeigen.

    • Hey Manu,
      die Leistungen der Amex Platinum gehen noch einmal deutlich über die der MM Gold Duo hinaus. Allein schon der Priority Pass, das Sixt Ride Guthaben und der Swiss Voucher sind Vorteile, die die MM Gold Karte nicht bietet. Auch das Versicherungspaket der Amex Platinum ist umfangreicher, hier wäre auf Miles and More Seite dann eher das Versicherungspaket der MM Platinum Karte vergleichbar.

      Hier haben wir einen ausführlichen Artikel über die Vor- und Nachteile der MM Gold Karte geschrieben, falls du noch mehr wissen möchtest: https://reisetopia.ch/kreditkarten/swisscard-miles-more-gold-card-duo/. Bei den Miles & More Kreditkarten gibt es statt Willkommenspunkten dann Willkommens-Miles & More Meilen – aktuell sogar mit einem spannenden Gewinnspiel (https://reisetopia.ch/deals/swisscard-gewinnspiel/).

      Viele Grüsse

      • Danke Anna. Mir gings mehr darum, ob ich als Besitzer des MM Gold Duos die Platinum mit Bonus erhalte oder eher nicht… Da ja eine Amex im Gold Duo enthalten ist und ich somit allenfalls nicht als Neukunde gewertet werde.

      • Sorry, Manu – das hatte ich falsch verstanden. Aber hierauf bekommst du selbstverständlich auch eine Antwort. Da es sich um zwei völlig verschiedene Produkte handelt, bekommst du den Willkommensbonus für die Amex Platinum natürlich auch. Die Amex Karte, die du durch das MM Duo bereits hast, spielt dafür keine Rolle. Für die Amex Platinum bleibst du ein Neukunde, solange du innerhalb der letzten 18 Monate keine Amex Platinum hattest.

    • Mit der Schweizer Platin Karte ist es nicht mehr möglich, ein Gast in die Lounge mitzunehmen.

      Seh ich das richtig oder gibt es einen Trick dafür?

      • Hey Chris,
        da hast du “leider” recht. Die Priority Pass Mitgliedschaft, die du (und der Inhaber der Zusatzkarte) mit der Amex Platinum der Schweiz erhältst, bietet lediglich die Vorteile für dich selbst beziehungsweise für den Zusatzkarteninhaber. Gäste, die keinen Priority Pass haben und in deiner Begleitung reisen, dürfen die Lounges gegen eine reduzierte Eintrittsgebühr von USD 32.– pro Person ebenfalls nutzen.
        Viele Grüsse

    • SIXT Ride ist total unbrauchbar, schon fast ein Hohn: Wenn ich einen ride bestellen will, heisst es, dass kein Fahrer verfügbar ist. Derr Concierge-Service ist ok, mehr nicht. Die KK wird nur schon wegen Covid nicht erneuert. Die Lounges sind ja sowieso dicht.

      • wie verhaelt sich das wegen den verfallenden meilen bei m+m programm? hat man hier auch einen verfallschutz oder sollte man da auf die m+m karte setzen?

      • Hey Scott,
        die Membership Rewards Punkte verfallen nicht, solange man Teil des Membership Rewards Programms ist – in anderen Worten, solange man eine Amex Kreditkarte hat, die am MR-Programm teilnimmt. Dementsprechend hat man auch unbegrenzt Zeit, sie in Miles & More Meilen umzuwandeln.

        Wenn man das gemacht hat, haben die M&M Meilen dann allerdings nur ihre normale Gültigkeit, weil sie dann nichts mehr mit der Amex Karte und dem Membership Rewards Programm zu tun haben.

        Wenn du dir da ganz sicher sein willst, den Meilenverfall (der aus Punkten umgewandelten Meilen) zu stoppen, wäre evtl. eine zusätzliche M&M Kreditkarte sinnvoll. Ich habe mir aus genau diesem Grund kürzlich auch eine beantragt. Ansonsten eignet sich zum reinen Sammeln die Amex meiner Meinung nach besser, da man ja die freie Wahl beim Einlösen hat und zum Beispiel auch in British Airways Avios oder andere Vielfliegerprogramme tauschen kann.
        Viele Grüsse

Alle Kommentare anzeigen (1)