Palma de Mallorca ist nicht nur die Hauptstadt der gleichnamigen Insel, sondern auch der gesamten Balearen. Warum sich ein Besuch lohnt und was die Stadt ausmacht, zeigen wir Euch in diesem City Guide!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports ‘Frühlingssonne auf Mallorca’. Alle Teile des Berichts findet Ihr im Intro!

Mallorca ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen, was allerdings nicht unbedingt an der Inselhauptstadt liegt. Besonders beliebt sind die verschiedenen Strände und Ferienorte, die sich über die Insel verteilen. Doch Palma de Mallorca hat deutlich mehr zu bieten als manch eine andere Inselhauptstadt. Die Stadt ist nicht nur relativ gross, sondern hat auch viel Historie und eine wunderschöne Promenade. Meiner Meinung nach gibt es entsprechend gute Argumente für einen Aufenthalt in Palma!

City Guide Palma de Mallorca – wie komme ich hin?

Die Anreise nach Mallorca ist so einfach wie zu nahezu keinem anderen Ferienziel. Zahlreiche Airlines fliegen ab mehr als einem Dutzend deutscher Flughäfen direkt auf die Insel, auch ab Österreich und der Schweiz gibt es viele Flüge. An manchen Tagen heben aus dem deutschsprachigen Raum gar mehr als 100 Maschinen nach Mallorca ab. Zudem ist die Insel selbst in der Nebensaison gut erreichbar, unter anderem fliegen Eurowings und die Lufthansa das ganze Jahr über nach Mallorca.

Lufthansa Airbus A320 Landeanflug 800x450 1

Gemeinhin sind die Flüge auf die beliebte Ferieninsel auch vergleichsweise günstig. Oftmals lassen sich Hin- und Rückflüge mit Airlines wie Ryanair oder easyJet für deutlich weniger als 100 Euro buchen. Entsprechend dürfte die Anreise für die meisten kein Problem sein, zumal es im Sommer sogar ab kleineren Airports wie Münster, Karlsruhe, Nürnberg oder Dresden viele Direktflüge nach Mallorca gibt.

City Guide Palma de Mallorca – was sollte ich gesehen haben?

Palma de Mallorca hat jede Menge Highlights zu bieten, sodass ich “strategisch” im Stadtzentrum beginne. Hier gibt es zwei schöne Plätze, die man besuchen sollte: den Plaza Espana und den Plaza Mayor.

Palma De Mallorca Plaza Espana 1024x575

Darüber hinaus finden sich im Zentrum der Inselstadt einige sehr schöne Kirchen, darunter etwa die Sant Francesc Kirche oder die Basílica de Sant Miquel de Palma.

Basílica De Sant Miquel De Palma 1024x575 1

Einen Abstecher wert ist meines Erachtens auf jeden Fall auch die Gegend rund um die Kathedrale, in der man unter anderem das Parlament und das Rathaus findet – zwei sehr schöne historische Gebäude.

Parlament De Les Illes Balears Palma De Mallorca 1024x575 1

Die Kathedrale selbst ist natürlich die Palma de Mallorca Sehenswürdigkeit schlechthin – nicht umsonst sieht man sie schon aus enormer Distanz.

Palma De Mallorca Kathedrale 1 1024x575

Neben einem Besuch der Kathedrale lohnt sich auch einfach die Gegend drum herum enorm für einen tollen Spaziergang – besonders angetan hat es mir der schöne Parc del Mar direkt vor der Kathedrale (von hier kann man auch tolle Fotos machen).

Parc Del Mar Palma De Mallorca 1024x575 1

Doch auch der etwas versteckt gelegene Garten direkt neben der Kathedrale, der den Namen S’Hort del Rei trägt, ist einen Abstecher wert.

SHort Del Rei Palma De Mallorca 1024x575 1

Direkt daneben befindet sich auch die Prachtstrasse von Mallorca, der Passeig del Born.

Passeig Del Born Palma De Mallorca 1024x575 1

Doch natürlich finden sich nicht nur im direkten Stadtzentrum von Palma de Mallorca Sehenswürdigkeiten. Vielmehr findet man auch etwas weiter ausserhalb schöne Orte, darunter etwa der Torrent de Sa Riera.

Torrent De Sa Riera Palma De Mallorca 1024x575 1

Zwingend einen Abstecher wert ist auch das Castell del Belver Palma de Mallorca, denn auch wenn der Weg hinauf zu der alten Burg etwas beschwerlich ist, erwartet einen dort ein eindrucksvolles Bauwerk.

Palma De Mallorca Burg 1024x576

Besonderer Höhepunkt ist aber zweifelsfrei der beeindruckende Blick über die ganze Stadt und das Meer!

Castell De Bellver Palma De Mallorca Ausblick 1024x575 1

Wenn wir bereits vom Meer reden: Durch die Lage bietet Palma de Mallorca eine kilometerlange Promenade mit unterschiedlicher Szenarie – hier kann man absolut grandios joggen oder spazieren gehen.

Palma De Mallorca Promenade 1024x575

Besonders der Blick auf das Meer ist meines Erachtens wirklich überragend, auch wenn es nicht überall Sandstrände gibt.

Meer Palma De Mallorca 1024x575 1

Etwas weiter draussen findet man auch weiter schöne Häfen, etwa Portixol.

Portixol Palma De Mallorca 1024x575 1

Auch einige beeindruckende Strände sind nicht allzu weit vom Zentrum der Inselhauptstadt entfernt.

Strand Palma De Mallorca 1024x575 1

Insgesamt fand ich meine drei Tage in Palma ausgesprochen angenehm und hatte ehrlich gesagt nicht erwartet, so viele tolle Sehenswürdigkeiten in der Balearenhauptstadt vorzufinden.

City Guide Palma de Mallorca – wie komme ich in der Stadt herum?

Man kann Palma de Mallorca meines Erachtens durchaus fussläufig erkunden, allerdings sind gerade die Burg und auch einige der Strände doch etwas weiter weg vom Zentrum. Wer mit wenigen Kilometern Fussmarsch kein Problem hat, ist damit zwar nicht auf öffentlichen Nahverkehr oder Taxis angewiesen. Will man es aber etwas komfortabler, findet man relativ günstige Taxis – vertreten ist zudem auch Uber. Die Preise sind moderat, sodass man vom Zentrum zur Burg nur knapp zehn Euro bezahlt. Günstiger ist die Nutzung des öffentlichen Nahverkehr, der gut ausgebaut ist. Palma selbst hat zwar keine Tram und auch keine U-Bahn, mit Bussen kommt man aber in einem guten Takt in alle Ecken der Stadt. Ich würde aber gerade in der Innenstadt eine Erkundung zu Fuss empfehlen, um auch einige besonders schöne kleine Gassen und versteckte Highlight zu entdecken.

City Guide Palma de Mallorca – welche Hotels können wir empfehlen?

In Palma de Mallorca gibt es eine Vielzahl an luxuriösen Hotels. Bei reisetopia Hotels könnt Ihr aktuell das Can Bordoy Grand House (drei Nächte Mindestaufenthalt), das Es Princep und das Sant Francesc Hotel Singular mit umfangreichen Vorteilen buchen. Letzeres durfte ich persönlich kennen lernen und war dabei sehr angetan, denn das kleine und charmante Luxushotel bietet ausgesprochen schicke Zimmer und einen einmaligen Rooftop mit Blick über die Dächer der Stadt.

Sant Francesc Hotel Singular Palma De Mallorca Zimmer 6 1024x575 1

Darüber hinaus fidnet man in Palma de Mallorca noch viele weitere exklusive Hotels, darunter auch einige Kettenhotels von Melia und anderen spanischen Marken. Das Preisniveau in der Stadt selbst ist auch in der Hochsaison meist etwas niedriger als in den Ferienresorts, weswegen ich eine Kombination mit einigen Tagen in der Stadt und dann einem Hotel im Hinterland oder am Wasser empfehlen kan – so bekommt man das Beste aus beiden Welten!

City Guide Palma de Mallorca – welche Zahlungsmittel können wir empfehlen?

In Spanien bezahlt man mit dem Euro, sodass die Problematik um ein Zahlungsmittel kleiner ist als anderswo. Dennoch ist es ratsam, eine Kreditkarte für Reisen im Portemonnaie zu haben. Dies gilt besonders, um versichert zu sein und idealerweise auch bei den Reise-Ausgaben Meilen zu sammeln. Deshalb empfehlen wir für Reisen innerhalb der Europäischen Union eine der folgenden Kreditkarten zum Meilen sammeln:

Die Miles & More Kreditkarte lohnt sich dabei besonders für diejenigen, die primär beim Vielfliegerprogramm der Lufthansa sammeln. Die American Express Gold Card ist dagegen ein guter Allrounder, während die American Express Platinum Card sich besonders dann lohnt, wenn Ihr jedes Jahr sehr viel verreist. Falls Abhebungen vor Ort für Euch wichtig sind, empfehlen wir Euch zudem eine Kreditkarte ohne Abhebegebühr. Unsere Empfehlung hierfür ist die kostenlose GenialCard, mit der Ihr nicht nur kostenfrei an Bargeld kommt, sondern ausserhalb der Euro-Zone auch noch ohne Gebühren bezahlen könnt. Dies gilt genauso für die attraktive Alternative Barclaycard Visa. Einen Vergleich der verschiedenen Modelle mitsamt aller Leistungen findet Ihr zudem in unserem Kreditkarten Vergleich.

City Guide Palma de Mallorca – Fazit

Palma de Mallorca hat mir ausgesprochen gut gefallen, sodass ich jedem einen Besuch der Inselhauptstadt nur empfehlen. Die vielen Highlgihts kann man zwar auch an einem Tag sehen, ich würde mir für die Sehenswürdigkeiten aber etwas mehr Zeit nehmen. So hat man auch die Möglichkeit noch einige versteckte Orte zu erkunden und die vielfältige Gastronomie zu geniessen. Absolut empfehlen würde ich zudem ausgiebige Spaziergänge an der Promenade!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.