Nachdem man bis vor Kurzem noch problemlos in der Republik Zypern einreisen konnte, muss man sich fortan auch hier nach der Einreise in Quarantäne begeben. Zudem müssen sich deutsche Einreisende auf zwei Tests einstellen.

Zypern zählt aktuell nicht nur wegen der angenehmen Temperaturen als attraktive Destination, sondern sicherlich auch, weil man bisher noch ohne Quarantäne einreisen konnte. Dies ändert sich jedoch ab dem 6. Februar, wie man auf der Seite des Eidgenössischen Apartments für auswärtige Angelegenheiten nachlesen kann.

Quarantänepflicht mit anschliessendem Coronatest

Bei der Einreise auf Zypern gelten schon seit längerer Zeit unterschiedliche Regeln, je nachdem aus welchem Land man einreist. Insgesamt gibt es drei Kategorien A, B und C. Deutschland befindet sich aktuell in der Kategorie B, was bedeutet, dass man bei Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen muss, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Ab dem 6. Februar kommt zu dieser Hürde jedoch noch eine weitere hinzu, denn dann müssen sich Ankommende aus allen Ländern nach der Einreise für 72 Stunden in Selbstisolation begeben.

Zypern 3

Doch auch, wenn diese 72 Stunden erst mal in Ordnung wirken, ist es mit der Selbstisolation noch nicht getan, denn anschliessend muss man sich noch einem PCR-Test unterziehen, den man selbst bezahlen muss. Sofern dieser negativ ist, darf man sich dann wieder frei auf der Insel bewegen.

Ab 6. Februar 2021 müssen sich Ankommende aus allen Ländern darüber hinaus nach der Einreise 72 Stunden in Selbstisolation begeben. Danach müssen sie sich auf eigene Kosten einem weiteren PCR-Test unterziehen.

Statement, Deutsches Auswärtiges Amt

Weitere Hürden für eine Einreise in Zypern

Wer auf Zypern einreisen will, muss jedoch noch ein paar weitere Aspekte beachten. Denn eine Einreise ohne einen ausgefüllten Cyprus Flight Pass ist nicht möglich. Dieser wird sowohl vor dem Abflug von der Airline geprüft als auch von den Beamten bei der Einreise.

Darüber hinaus muss man bei der Ankunft auf Zypern mit Temperaturmessung rechnen. Ebenso können – nach dem Zufallsprinzip – bei Reisenden oder etwa ganzen ausgewählten Flügen extra PCR-Tests durchgeführt werden. Ich selbst hatte vergangenen Oktober bei meiner Einreise auf Zypern die Situation, dass das gesamte Flugzeug getestet wurde. Mein negatives Testergebnis, welches ich mit mir mitführte, befreite mich nicht vor der Testung. Falls in der Maschine jedoch jemand positiv getestet wird, gilt für alle Reisendes des Fluges, die in unmittelbarer Nähe gesessen haben eine 14-tägige Quarantäne. Sofern der Test positiv ist, muss man sich natürlich in Quarantäne begeben. Allgemein gilt die Regel, dass die Kosten dafür und für eine evtl. notwendige Behandlung im Falle einer Erkrankung die Republik Zypern übernimmt.

Fazit zur Quarantänepflicht für Einreisende in Zypern

Insgesamt geht man auf Zypern trotz Quarantänepflicht noch einen etwas angenehmen Weg für Touristen, indem man nach 72 Stunden die Quarantäne durch einen negativen Test verlassen kann. Damit bleibt die Destination deutlich attraktiver im Gegensatz zu Reisezielen wie Griechenland, wo aktuell noch eine sieben-tägige Quarantäne gilt. Falls Ihr also Ferien auf Zypern plant, bedenkt jedoch bitte auch, dass das Land vom RKI als Risikogebiet klassifiziert wird, weshalb man sich mit Ankunft in Deutschland erneut in Quarantäne begeben muss.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Lena ihren ersten Langstreckenflug bestritt, ist das Thema Reisen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken. Sie liebt es neue Länder zu erkunden und dabei ebenso die besten und außergewöhnlichsten Unterkünfte zu testen. Bei Reisetopia nimmt sie Euch mit auf ihre Reisen und teilt neben ihren eigenen Tipps & Erfahrungen auch die neusten Deals.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.