WOW Air soll wiederauferstehen, dass ist beschlossene Sache. Allerdings verspätet sich der Phoenix mit seiner Erhebung aus der Asche nicht nur noch ein wenig, sondern wird dieser wohl auch noch ein komplett anderes Geschäftsfeld bedienen, als erwartet.

In den nächsten Wochen soll sich die Airline wieder in die Lüfte erheben, nach Medienberichten scheint jedoch die neue WOW Air eine reine Fracht-, denn eine übliche Passagier-Airline zu werden. Und dabei soll die neue Variante des ehemaligen Low-Cost-Carriers zunächst nur eine einzige Route mit einer speziellen Fracht bedienen.

Fische statt Menschen

Erst im vergangenen März stellte die isländische Günstig-Airline all ihre Flüge komplett ein, jedoch war recht schnell wieder von einem Comeback der Airline die Rede, welches durch den Verkauf an eine umstrittene Investoren schliesslich auch Gestalt annahm. Die US-amerikanische Geschäftsfrau, Michelle Ballarin, ist vielen vor allem daher ein Begriff, da Ballarin unter anderem schon durch Verhandlungen mit Piraten und sogenannten Warlords negativ von sich reden machte. Nachdem Ballarin mit einem ersten Kaufversuch von WOW Air im Juli gescheitert war, konnte sich die Businessfrau erst im September die Vermögenswerte der Airline für gerade einmal 400’000 US-Dollar – über 396’000 Franken –, statt der ursprünglich aufgerufenen 1,5 Millionen Dollar, sichern. Wobei der tatsächliche Kaufpreis weitaus höher liegen dürfte.

WOW Air Airbus A320

So erwartete man freilich bei der Wiederauferstehung der Airline Flüge, die allen voran Passagiere transportieren würden. Doch nun kommt scheinbar alles ganz anders, denn wie Medien berichten, plant Ballarin aus WOW Air eine reine Fracht-Airline zu schaffen. Die Airline soll zunächst ausschliesslich Cargo-Flüge zwischen Keflavik und Washington durchführen. Und auch die hauptsächliche Fracht ist soll schon bekannt sein: Statt Passagieren sollen sich beim geplanten Start in den kommenden Wochen vornehmlich Fische an Bord der isländischen Airline befinden.

Passagier-Erlebnis sollte einst “grossartig” werden

Womöglich plant WOW Air zukünftig trotzdem zusätzlich Passagierflüge durchführen zu wollen, zumindest ging man noch davon aus, als Ballarin selbst noch vor nicht allzu langer Zeit verkündete, wie grossartig das Erlebnis für Passagiere auf Flügen von WOW Air bei einer potentiellen Übernahme werden würde. So plante die US-Amerikanerin eine eigene Lounge für Fluggäste der Airline anbieten zu wollen und mit einem Michelin-Koch zusammenzuarbeiten, um auch das Geschmackserlebnis an Bord auf ein neues Level zu bringen. Auch der Boarding-Prozess sollte mit der Nutzung biometrischer Daten ein verbessertes Erlebnis für die Fluggäste aufwarten. Nun wird man sich zumindest für den Anfang ausschliesslich auf Frachtflüge fokussieren. Dabei ist auch noch gänzlich unbekannt, ob sich WOW Air dafür eigens Frachtflugzeuge anschaffen wird, oder inwiefern die Fisch-Flüge sonst durchgeführt werden könnten.

Fazit zu Ballarins WOW Air-Plänen

Damit dürfte wohl niemand gerechnet haben, dass aus der wiederauferstehenden Airline WOW Air eine reine Fracht-Fluglinie werden könnte, die darüber hinaus auch noch so spezifiziert ist mit einer einzigen Strecke und hauptsächlich Fischen statt Menschen an Bord. Wenngleich es sich dabei auch zunächst um einen ersten Schritt handeln und Passagierflüge immer noch folgen könnten, lassen die Pläne so manch einen mit einem Staunen zurück und hinterlassen sicherlich auch einiges an Enttäuschung. Umso spannender wird es sein die neue WOW Air in ihrer Entwicklung zu beobachten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.