Der Streit zwischen dem Flugzeugbauer Airbus und Qatar Airways geht in die nächste Runde. Die Golf-Airline hat ein Video veröffentlicht, das der Beweis für die Schwere der Mängel am Lack sein soll.

Schon seit Längerem ist der Streit zwischen Qatar Airways und Airbus in aller Munde. Nachdem die Airline aus Katar den Flugzeugbauer letztes Jahr wegen erheblichen Schäden bei der Lackierung der Airbus A350 verklagt hatte, die laut Ansicht der Airline ein Sicherheitsrisiko darstellen, stornierte Airbus gestern die gesamte A321neo-Order von Qatar Airways. Nun antwortete die Airline mit einem Statement – sie veröffentlichte auf ihrem Youtube-Kanal ein Video, das die Schäden verdeutlichen soll. Eine entsprechende Pressemitteilung dazu wurde ebenfalls veröffentlicht.

Qatar Airways Antwort auf die Stornierung

Es ist wohl aktuell der bekannteste Streit zwischen zwei Parteien in der Aviatik-Branche: Qatar Airways vs. Airbus. Angefangen hat alles damit, dass die Airbus A350 schwere Qualitätsprobleme wie Lackschäden aufweisen, die laut Qatar Airways ein Risiko für die Sicherheit darstellen. Daraufhin groundete die Airline einige ihrer 53 Airbus A350 und forderte von Airbus Schadensersatz. Der Flugzeugbauer sieht zwar ein, dassein Mangel besteht, es aber definitiv kein Lufttüchtigkeitsproblem sei, so Reuters. Qatar Airways Schilderungen werden als “öffentliche Falschdarstellung” der Problematik bezeichnet. Um nun der ganzen Welt zu zeigen, wie schwer die Schäden tatsächlich seien, hat die Qatar Airways nun ein rund eineinhalb minütiges Video veröffentlicht, das jedem Interessierten auf Youtube frei zur Verfügung steht.

Im Video sind die Lackschäden deutlich zu sehen. Qatar Airways möchte zeigen, dass es sich hierbei um alles andere als Oberflächlichkeiten handelt. Unter anderem seien durch die Risse das Blitzschutzsystem freigelegt und die Verbundwerkstoffstruktur Feuchtigkeit ausgesetzt worden. Bisher hat Airbus das Video noch nicht kommentiert.

Aufruf an Airbus, sich dem Problem anzunehmen

In der Pressemitteilung der Airline, in der sie das Video ebenfalls verlinkt hat, wendet sie sich auch noch einmal direkt an den Flugzeugbauer, mit der dringlichen Forderung nach Aufklärung.

We continue to strongly believe that Airbus must undertake a thorough investigation of this condition to conclusively establish its full root cause in order to establish whether any proposed repair solution will rectify the underlying condition and ensure no risk to the continued airworthiness of the aircraft.

Qatar Airways AirlineRatings

Airbus hat derweil laut aerotelegraph die Ursache längst identifiziert und an die Flugzeugbetreiber des Airbus A350 entsprechende Handlungsempfehlungen herausgegeben.

Fazit zum Video von Qatar Airways

In der sonst sehr verschlossenen Aviatik-Welt ist so ein Video “hinter den Kulissen” durchaus eine Seltenheit. Man kann deutlich erkennen, wie verhärtet die Fronten zwischen den beiden Parteien Qatar Airways und Airbus inzwischen sind, wenn sich die Airline zu so einem Schritt gezwungen fühlt. Auch die am Donnerstag bekannt gewordene Stornierung der A321-Order seitens Airbus ist ebenfalls keine Massnahme, die “einfach so” beschlossen worden wäre. Sicherlich wird es nicht mehr allzu lange dauern, bis der Streit in die nächste Runde geht.

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.