Schrittweise will die Regierung Thailands die Einreiseregeln wieder lockern. Im nächsten Schritt soll ab März nur noch ein PCR-Test notwendig sein. Mittlerweile sind auch alle Details geklärt.

Seit circa einem Monat gilt für Reisen nach Thailand wieder das vereinfachte „Test&Go“-Programm. Nun plant die Regierung bereits den nächsten Lockerungsschritt. Ab März soll für die Einreise nur noch ein PCR-Test erforderlich sein. Nach erneut restriktiven Einreisebestimmungen befindet sich Thailand damit auf einem schnellen Weg zur vollständigen Öffnung der Grenzen. Einige Details bei der Einreise mit nur noch einem Corona-Test gilt es jedoch zu beachten, wie die Tourismusbehörde Thailands, kurz TAT, mitteilt.

Bald ohne Test nach Thailand?

Bei der Einführung der Phuket Sandbox und weiteren folgenden Öffnungsschritten bewies Thailand Mut zur Geduld. Mittlerweile zeigt das beliebte Reiseland ein anderes Gesicht und wagt nach neuesten Erkenntnissen zur Virusvariante Omikron sowie einer hohen Impfquote den schnellen Weg hin zur vollständigen Öffnung der Grenzen. Seit dem 1. Februar ist die Einreise im Rahmen des vereinfachten Einreiseverfahrens „Test&Go“ bereits wieder möglich. Vollständig geimpfte Reisende können somit seit wieder einreisen, ohne sich nach Einreise in Selbstisolation begeben zu müssen. Nach Ankunft sind aktuell aber noch zwei Tests erforderlich. Ein Test direkt nach Ankunft, ein weiterer an Tag 5 nach Ankunft. Das soll sich nun jedoch zum 1. März 2022 ändern.

Corona Test

Dann soll lediglich der Test nach Ankunft notwendig sein. Das bedeutet, dass der PCR-Test am fünften Tag entfallen würde. Die Quarantäne im ausgewiesenen Hotel wird nur bis zum Erreichen des ersten Testergebnisses gefordert. Die neue Regelung sollte jedoch ausschliesslich auf Reisende zutreffen, die den Thailand Pass am oder nach dem 1. März beantragen und am oder nach dem 7. März einreisen. Aus der Mitteilung der TAT geht jedoch hervor, dass die Regelung auf alle Reisenden ausgeweitet wurde, die am oder nach dem 1. März einreisen und bereits zuvor den Thailand Pass beantragt haben. Neben dem Test nach Ankunft muss bereits ein Nachweis zur Hotelbuchung für die erste Nacht sowie einer Auslandsreisekrankenversicherung vorliegen, die auch Aufenthalte in Krankenhäuser abdeckt, sollte der Test nach Ankunft positiv ausfallen.

Thailand Airport

Der Thailand Pass muss damit auch weiterhin bereits vor Abreise beantragt werden. Ohne Genehmigung wird die Einreise verwehrt. Genesene Reisende dürfen ebenfalls einreisen, insofern diese über entsprechenden Genesenennachweis sowie ein Impfzertifikat für mindestens eine Dosis verfügen. Darüber hinaus ist ein RT-PCR-Test vor Abflug sowie die Registrierung in der Tracking-App „MorChana“ obligatorisch. Hier soll auch weiterhin das Testergebnis eines Corona-Selbsttests hochgeladen werden, sofern der Aufenthalt in Thailand mehr als fünf Tage beträgt. Für nicht beziehungsweise nicht vollständig geimpfte Reisende gilt nach wie vor die Verpflichtung, sich nach der Einreise in eine zehntägige Quarantäne in einem dafür vorgesehenen Quarantäne-Hotel zu begeben. Bei Zuwiderhandlungen drohen den Reisenden Geldstrafen von bis zu 20’000 Baht, umgerechnet gut 530 Euro.

Fazit zu den geplanten Lockerungen

Die Lockerung der Einreisebedingungen zielt auf die Stärkung und Wiederbelebung des derzeit dezimierten Tourismussektor ab. Nachdem das Sandbox-Programm ebenfalls um drei Provinzen erweitert wurde, war die Wiederaufnahme des Test&Go Verfahrens bereits ein weiterer wichtiger Schritt, um den Tourismus in Thailand zu fördern. Nun plant die Regierung bereits weitere Lockerungsschritte. Zum 1. März soll der zweite PCR-Test nach Ankunft in Thailand entfallen. Dabei ist es mittlerweile unerheblich, wann der obligatorische Thailand Pass beantragt wurde. Aktuelle Pläne lassen vermuten, dass Thailand die Einreiseregeln im monatlichen Takt lockern wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.