Die Lufthansa hat offiziell bestätigt, dass Erstattungen von Flugtickets über die Online-Plattform nicht mehr möglich ist, die Regelung gilt auch für die Swiss. Neue Erfahrungsberichte zeigen, dass eine Erstattung über die Hotline aber wieder möglich ist.

Wie das Portal airlines.de berichtet, hat die Lufthansa die Funktion zur Erstattung von Tickets nun auch offiziell deaktiviert. Dies gilt nicht nur für die Lufthansa, sondern auch für deren Töchter Swiss, Austrian, Eurowings sowie Brussels Airlines. Damit können Passagiere für den Moment online kein Geld für bereits bezahlte Tickets zurückfordern. Auch Reisebüros können so keine Erstattung ausstellen, was in Branchenverbänden für großen Ärger sorgt.

Keine Erstattungen für über Drittanbieter gebuchte Tickets

In einem Statement im Expert-Newsletter an Reisebüros und registrierte Partner der Lufthansa hat die Airline zu Protokoll gegeben:

Die Erstattungsfunktionalität für Tickets der Lufthansa Group Airlines wurde vorübergehend in allen Reservierungssystemen sowie auf den Webseiten der Airlines und auf lhgroup-agent.com deaktiviert. Bereits eingereichte Refunds werden zu einem späteren Zeitpunkt bearbeitet.

Klarer wird die Fluggesellschaft allerdings nicht. So wird nicht konkret erwähnt, ob und wann eine Erstattung wieder möglich sein soll. Das Aussetzen der Funktion zur Erstattung von Tickets hat dabei nicht nur für Passagiere, sondern auch für Reisebüros Konsequenzen, was wiederum für Kunden zu einer unangenehmen Situation führt.

Helvetic E190 E2 3

Reisebüros und Online-Reisebüros können aktuell eine Erstattung anfordern. Auch wer direkt bei der Swiss gebucht hat, kann eine Erstattung nicht mehr online anfordern.

Erstattungen über die Servicecenter angeblich möglich

Gegenüber airliners.de hat die Airline ansonsten allerdings vermerkt, dass das Aussetzen der Funktion zur Erstattung nicht bedeutet, dass Stornierungen mit Rückerstattungen nicht mehr möglich sein. Vielmehr müssten diese über das Servicecenter erfolgen, ergo über die Hotline. Hier allerdings hatten Verbraucher zwischenzeitlich die Auskunft erhalten, dass eine Erstattung vorerst nicht möglich ist und sie nur die Möglichkeit hätten, ihr Ticket umzubuchen.

Nachdem sich die Swiss zwischenzeitlich auch an der Hotline geweigert hatte, Erstattungen anzubieten, berichten Nutzer nun von einem Sinneswandel. An der Hotline sind Erstattungen für Kunden, die direkt bei der Airline gebucht haben, mittlerweile wieder möglich. Verwiesen wird einzig darauf, dass der Prozess der Erstattung länger dauert als gewöhnlich – für Kunden sind dies gute Nachrichten. Wer über ein Reisebüro gebucht hat, kann allerdings für den Moment weiterhin keine Erstattung anfordern.

Fazit zu ausbleibenden Erstattungen für Swiss-Tickets

Swiss ist zwar eine von vielen Airlines, die aktuell keine Erstattungen mehr zulassen, doch besser macht es dieser Umstand nicht. Die Erklärung, warum die Online-Funktion zur Erstattung nicht mehr existiert, erscheint ebenfalls hanebüchen. Immerhin können Kunden, die direkt bei der Airline gebucht haben, aktuell eine Erstattung über die Hotline anfordern – davon solltet Ihr möglicherweise schnell Gebrauch machen, da sich die Regeln aktuell häufig ändern.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.