Weltweite Lockerungen der Corona-Massnahmen führen zu vermehrten Langstreckenbuchungen von Schweizerinnen und Schweizern. Besonderes beliebt sind die Destinationen Dubai, New York sowie Miami.

Bereits die Aufhebung des Tests bei der Einreise in die Schweiz für Geimpfte und Genesene per 22. Januar löste ein Anstieg der Buchungszahlen aus. Ebenfalls positiv auf die Buchungen wirkte sich die komplette Entfernung der Schweizer Einreisebeschränkungen per 17. Februar aus. Nun wirken sich ebenfalls die weltweiten Lockerungen der Corona-Massnahmen auf das Verhalten von Schweizer Reisenden aus. Besonders zu beobachten ist der Anstieg an Fernreisen, dabei zieht es Schweizerinnen und Schweizer vermehrt in die USA wie auch in die Vereinigten Arabischen Emiraten, wie htr Hotel Revue berichtet.

Beliebte Oster-Destinationen: Dubai & USA

In den vergangenen zwei Pandemiejahren boomte bei Schweizerinnen und Schweizer der Inlandtourismus. Dies machten einmal mehr die Jahreszahlen der Logiernächte 2021 klar. Von total 29,6 Millionen Logiernächte, stammten rund 21 Millionen Übernachtungen von Inlandtouristinnen und -touristen. Die anstehenden Ostern locken einige Schweizer Reisende nun in die Ferne. Daten von Ebookers zeigen auf, dass während den Oster- beziehungsweise Frühlingsferien die Destinationen Dubai sowie New York und Miami bei Schweizerinnen und Schweizer besonders beliebt sind. Nach zwei Jahren der Pandemie spürt die Online Buchungsplattform eine Rückkehr des ehemaligen Reiseverhaltens.

Unsere Daten zeigen, dass die Reisegewohnheiten aus der Zeit vor der Pandemie eindeutig zurückkehren.

Rebecca Murphy, Ebookers-Mediensprecherin
Dubai Schweizer Reisende

Auch Hotelplan berichtet von hohen Buchungszahlen über die Ostern an die Destinationen Dubai sowie Hurghada in Ägypten. Dabei betont die Sprecherin von Hotelplan jedoch, dass auch während der Pandemie Langstreckendestinationen bei Schweizer Reisenden beleibt waren, insbesondere die Malediven, Costa Rica sowie die Seychellen. Weiter beobachtet Hotelplan folgendes:

Besonders beliebt für die kommenden Sommermonate sind zum Beispiel die USA, deren Grenzen für den Tourismus erst im letzten November wieder geöffnet wurden.

Sprecherin von Hotelplan

Europäische Strand- und Stadt-Destinationen nach wie vor beliebt

Doch auch europäische Destinationen bleiben bei Schweizer Reisenden hoch im Kurs. Über die Ostern zieht es Schweizerinnen und Schweizer an warme Orte wie beispielsweise Istanbul, Porto wie auch Lissabon oder Barcelona. Zudem werden gemäss Ebookers wieder vermehrt Strandferien gebucht. Dabei zieht es Schweizer Reisende über Ostern vermehrt nach Hurghada, Mallorca oder Teneriffa.

Paris Tour Eiffel Schweizer Reisende

Hotelplan sieht ein ähnliches Phänomen, auch bei ihnen wurden vermehrt Strandferien gebucht. Dies an Destinationen wie beispielsweise Zypern oder Mallorca. Doch auch Städtetrips sind beliebt. Dabei reisen Schweizerinnen und Schweizer über Ostern gerne nach London, Paris oder Barcelona.

Zu beobachten ist ebenfalls, dass Schweizerinnen und Schweizer ihre diesjährigen Sommerferien bereits früher als noch 2021 buchen. Da jedoch nach wie vor ein grosses Bedürfnis nach Informationen sowie Absicherung besteht, werden vermehrt Buchungen in Reisebüros verzeichnet.

Fazit zum Buchungsverhalten von Schweizer Reisenden über die Ostern

Für die diesjährigen Osterferien zeichnet sich ein grösseres Bedürfnis von Schweizerinnen und Schweizer von Reisen in die Ferne ab. Dabei buchen Schweizer Reisende besonders oft Ferien in Dubai sowie in New York oder Miami. Nach wie vor sind auch Strand- sowie Städtetrips in Europa hoch im Kurs.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Grossgeworden in einer Swissair-Familie, wurde Livia die Liebe zum Reisen quasi in die Wiege gelegt. Nichts macht die gebürtige Zürcherin so glücklich, wie auf Reisen zu sein, darüber zu schreiben und recherchieren. Begleitet Livia auf reisetopia quer durch die Welt!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.