Wir bei reisetopia lieben das Fliegen, das weiss jeder. Aber uns liegen gleichzeitig unsere Umwelt und die langfristigen Klimaentwicklungen am Herzen. Dass diese zwei Aspekte so nicht zusammenpassen, ist nicht von der Hand zu weisen. Doch wir wollen uns nicht hinter der gefühlten Ohnmacht verstecken, sondern aktiv handeln. Daher sind wir als erstes Reiseportal dem Kompetenzzentrum für regenerative Flugkraftstoffe in Deutschland – aireg – beigetreten, um auf langfristiger Ebene etwas zu bewegen.

Ein Leben ohne Reisen? In diesem Jahr haben wir einen kleinen Vorgeschmack bekommen, wie sich das anfühlt und haben gemerkt: Das ist nichts, was wir uns für die Zukunft vorstellen können. Dennoch lassen uns auch die durch unsere geliebten Flugreisen hervorgerufenen Umweltfolgen keine Ruhe und wir sind schon lange auf der Suche nach Lösungen, wie man eine bessere Balance zwischen dem Reisen und dem Klima finden kann. Nachdem wir zunächst verstärkt den Weg der Kompensation gegangen sind, haben wir nun den nächsten Schritt ergriffen und sind seit heute offizielles Mitglied bei aireg – dem Kompetenzzentrum für regenerative Flugkraftstoffe in Deutschland. Gemeinsam mit anderen Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie wollen wir vorangehen und die Entwicklung von nachhaltigen Treibstoffen fördern, um die Zukunft des Fliegens aktiv mitzugestalten!

reisetopia wird als erstes Reiseportal Mitglied bei aireg

Wenn es um die Klimakrise geht, dann gibt es ein Thema, das immer weit vorne genannt wird: die Emissionen von Flugzeugen. Obwohl seit Jahren bekannt ist, dass es längst Zeit zu handeln ist, steigt der CO₂-Ausstoss kontinuierlich an. Das geht damit einher, dass die Flugbewegungen bis zur Corona-Krise Jahr für Jahr zugenommen haben. Sobald sich die Lage wieder erholt, wird auch weiter mit einem starken Wachstum der Branche – und somit einem Anstieg der Emissionen – gerechnet und damit gegen die vereinbarten Klimaziele gearbeitet.

Privat und beruflich haben wir aus den genannten Umweltgründen bereits versucht, unser Flugverhalten zu ändern. Wie Ihr sicherlich mitbekommen habt, gab es bei reisetopia lange keine Status Runs mehr und auch auf innerdeutschen Strecken versuchen wir weitestgehend aufs Fliegen zu verzichten. Auch fördern wir über unseren Partner Jetbeds aktiv die Kompensation von Flugreisen und bieten unseren Kunden die Möglichkeit, an Klimaschutzprojekte zu spenden. Doch all diese Massnahmen gingen uns noch nicht weit genug. Wir fühlten auch immer mehr, dass wir durch die gestiegene Reichweite unserer Seiten, einerseits mehr Verantwortung tragen – andererseits aber auch vor der wunderbaren Situation stehen, wichtigen Themen eine Plattform geben zu können.

Um noch aktiver an der Debatte rund ums Fliegen und nachhaltigeres Reisen teilzunehmen, echte Einblicke in die Thematik zu erhalten sowie unsere Meinung klar zu äussern, sind wir diese Woche einen grossen Schritt gegangen. Als erstes Reiseportal sind wir Mitglied bei aireg – der Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany e.V. – geworden.

Aireg Logo 2x

Wir freuen uns sehr, mit reisetopia ein Mitglied gewonnen zu haben, das uns vor allem in der Öffentlichkeit unterstützt, auf Klimaschutz in der Luftfahrt und auf die Bedeutung und Notwendigkeit von nachhaltigen synthetischen Flugkraftstoffen hinzuweisen. Sie haben das grosse
Potenzial, Haupttreiber für die Reduktion an Treibhausgasen im Luftverkehr zu werden. Nur durch deren Einsatz können die Klimaziele bis 2050 in der Luftfahrt erreicht werden.

Melanie Form, Mitglied des Vorstands und Leiterin der Geschäftsstelle aireg e.V.

Aireg ist ein 2011 gegründeter Verbund aus Unternehmen und Organisationen aus Industrie, Forschung und Wissenschaft. Die Mitglieder kommen aus der gesamten Wertschöpfungskette der Luftfahrt und reichen von Universitäten und Grossforschungseinrichtungen über Anlagenherstellern, Anlagenbetreibern, Bioraffinerien, der Mineralölwirtschaft, Antriebs- und Flugzeugherstellern, Regierungsorganisationen, Nichtregierungsorganisationen bis hin zu Flughäfen und Fluggesellschaften. Gemeinsam setzt sich die Initiative dafür ein, durch die Entwicklung und Förderung von nachhaltigeren Treibstoffen die ehrgeizigen CO₂-Minderungsziele der Luftverkehrswirtschaft zu erreichen.

Hier werden wir von nun an Einblicke in den Stand der Forschung erhalten, aber auch selbst in Arbeitskreisen aktiv werden, in denen wir unser Know-how einbringen können. Unsere Hauptaufgabe wird dabei die Nutzung unserer Reichweite sein, durch die wir mithilfe unserer diversen Kanäle über die Fortschritte der Entwicklung berichten können. Denn soviel sei schon mal gesagt: Es gibt äusserst spannende, zukunftsweisende Projekte, die wirklich Hoffnung machen, dass das Fliegen nicht für immer in der Rolle des “Umweltsünders” bleibt, die ihm aktuell zugeschrieben wird.

Für uns ist der Ansatz von aireg genau das, was wir uns von der Klimadebatte wünschen. Die gemeinsame Suche und aktive Entwicklung von Lösungen sowie eine umfassende Aufklärung führt zu besseren Ergebnissen und einem offeneren Austausch als das klassische schwarz-weiss Denken, in dem das Fliegen in Zukunft gar keine Rolle mehr spielen soll. Wir hoffen, dass wir damit auch andere motivieren, dem Thema offener gegenüberzustehen und dessen Wichtigkeit zu würdigen.

Das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus rücken

Nachhaltigkeit ist bei uns eine Herzensangelegenheit und wir sind froh, durch die Partnerschaft mit aireg an einem Projekt zu arbeiten, das im Bereich der Flugzeug-Emissionen wirklich langfristig etwas bewegen kann und will. Mit starken Partnern an der Seite blicken wir optimistisch in eine Zukunft, in der Flugreisen möglich sind, die Umwelt aber nicht mehr den viel zu hohen Preis dafür zahlen muss.

Der Krise rund um das Coronavirus zum Trotz wollen wir das Thema Nachhaltigkeit in der Luftfahrt weiter vorantreiben und uns als erstes Reiseportal in Deutschland aktiv in der Unterstützung der Entwicklung von nachhaltigen Treibstoffen engagieren. Gemeinsam mit unseren aireg-Partnern wollen wir einen Wandel hin zu klimafreundlicherem Fliegen und Reisen anstossen und gleichzeitig mit unserer Community dabei helfen, das Thema in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich weiter in den Fokus zu rücken. Mit der neuen Partnerschaft wollen wir als Vorbild vorangehen und andere motivieren, sich ebenfalls verstärkt mit dem Thema Nachhaltigkeit in Zusammenhang mit Reisen zu beschäftigen.

reisetopia-Geschäftsführer Moritz zur Mitgliedschaft bei aireg

In den kommenden Wochen werdet Ihr hier bei reisetopia also immer mehr Artikel über unsere Zusammenarbeit mit aireg finden. Dabei geben wir Euch exklusive Einblicke in die Forschungsarbeit und die anderen Mitglieder der Initiative. Wir werden gleichzeitig über die Hintergründe und die Wichtigkeit des Projektes berichten und hoffen, dass wir Euch damit ein umfassendes Bild bieten können, welches die Debatte rund ums Fliegen von einer differenzierteren Perspektive betrachtet, als man es häufig anderswo findet.

Mit dieser Mitgliedschaft wollen wir auch Vorreiter und Vorbild für die gesamte Branche sein, sich stärker für Themen wie diese einzusetzen. Denn nur wenn alle an einem Strang ziehen, können die Klimaziele erreicht werden.

Gemeinsam mit reisetopia nachhaltigeres Reisen voranbringen

Wir haben bereits in der Vergangenheit erste Schritte in Richtung nachhaltigeres Reisen in die Wege geleitet. Mit der Mitgliedschaft bei aireg können wir das nun in einem ganz anderen und tiefergehenden Rahmen fortführen. Wir brauchen nun Eure Unterstützung, das Thema präsent zu halten, in dem Ihr unsere Beiträge lest und wie bisher mit uns in den Austausch geht. Wir hoffen, dass Ihr genau so viel Interesse an den Entwicklungen rund um nachhaltigeres Fliegen habt wie wir. Denn was könnte es schöneres geben, als die Welt zu erkunden und dabei so wenig wie möglich die Umwelt zu belasten?

Wir hoffen auch, dass wir durch die neue Partnerschaft gemeinsam noch mehr tun und gleichzeitig vorangehen können, damit auch andere Unternehmen davon überzeugt werden, auf den Zug aufzuspringen und das Thema Umwelt zentraler zu platzieren – um zum Nachdenken anzuregen und gleichzeitig nach Wegen zu suchen, die das Reisen in Zukunft nachhaltiger machen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.