Im Gegensatz zu British Airways oder Qantas wird der Airbus A380 keine Zukunft bei Qatar Airways haben. In einem Interview mit Sam Chui äusserte sich Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways, über die Zukunftsfrage des beliebten Doppeldeckers.

Am Airbus A380 scheiden sich weiterhin die Geister – das zeigen die derzeitigen Entwicklungen ganz deutlich. Während etliche Fluggesellschaften den Doppeldecker gänzlich aufgegeben haben hegen wiederum andere Fluggesellschaften in dem A380 ein Fünkchen Resthoffnung. Bei Qatar Airways ist fast jeder Funken Hoffnung verloren.

“Falsches Flugzeug zur falschen Zeit”

Bei Air France ist er vollständig ausgemustert und bei der Lufthansa steht ihm ein ähnliches Schicksal bevor – die Rede ist vom Airbus A380. Während Emirates sowie China Southern Airlines den Doppeldecker kontinuierlich einsetzen und sogar das Streckennetz um einzelne Routen erweitern, bleibt der A380 bei den meisten Fluggesellschaften am Boden, wie auch bei Qatar Airways. In einem Interview mit Sam Chui, einem der bekanntesten YouTuber im Bereich der Luftfahrt, äusserte sich CEO Akbar Al Baker über die Zukunft des A380. 

Bereits vor einigen Monaten sortierte Qatar Airways fünf ihrer insgesamt zehn A380 aufgrund der anhaltenden Pandemie aus. Die verbleibenden fünf Flugzeuge könnten in naher Zukunft ebenfalls aussortiert werden, sofern die Pandemie weiterhin anhalte. So sehr es den Passagieren gefalle an Bord des A380 zu reisen, umso schmerzhafter, zumindest aus wirtschaftlichen Gründen, ist es für die Fluggesellschaften. 

There is no future for the A380. It was the wrong aeroplane at the wrong time. It is something that passengers love, many liked to travel on the A380. It’s very quiet and it’s very spacious, but at the end of the day, for the operator, it’s really painful to keep them in the skies.

simpleflying.com

Derzeit weisen die Flugzeuge ein Durchschnittsalter von lediglich 5,8 Jahren auf. Umso erstaunlicher ist es, dass Qatar Airways weiterhin auf den Einsatz des A380 verzichtet. Emirates beispielsweise setzt den Doppeldecker auf vielen Strecken ein. Warum also nicht auch Qatar Airways? In erster Linie ist Qatar Airways nicht derartig auf den A380 angewiesen, wie der grösste Betreiber des A380. Ferner ist es weiterhin eine Image-Frage: Emirates generiert kontinuierlich positive Schlagzeilen für den Einsatz des A380. Sollte der A380 bei Qatar Airways nicht zurückkehren, verschwindet zumindest temporär die Qatar Airways First Class. Ein Comeback der First Class steht jedoch bereits in Aussicht. Qatar Airways plant bereits eine exklusive First Class Suite in der Boeing 777X.

Fazit zur Zukunftsfrage des A380 bei Qatar Airways

Im Gegensatz zu anderen Fluggesellschaften hält Qatar Airways’ CEO Akbar Al Baker eine Rückkehr des A380 für nahezu ausgeschlossen. Sollte die Pandemie weiterhin anhalten, sieht der meinungsstarke Airline-Chef keinerlei Zukunft für den A380. Ob der A380 bei Qatar Airways jemals reaktiviert wird hängt also von dem Pandemie-Verlauf ab. Ich persönlich würde mich freuen, wenn Qatar Airways das Flugzeug nochmal reaktivieren könnte, denn die Qatar Airways First Class steht noch auf meiner Bucket List. Glaubt ihr an eine Rückkehr des A380 bei Qatar Airways?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.