Die Corona-Pandemie beschleunigte das Aus der Königin der Lüfte – der Boeing 747. Am 22. Juli verabschiedete die australische Airline den Jumbo mit einem besonderen Abschiedsflug.

Das Aus der Boeing 747 sorgt bei Flugzeug-Liebhabern aus aller Welt für Bestürzung. Nach Virgin Atlantic oder auch KLM ist Qantas eine weitere Airline, die zukünftig gänzlich auf die Boeing 747 verzichtet. Erst vor wenigen Tagen gab auch British Airways das Ende der 747-Ära bekannt. 

Besonderer Abschiedsflug

Vor wenigen Wochen verkündete Qantas den genauen Verabschiedungs-Prozess der Boeing 747. Bereits im März führte die australische Fluggesellschaft den letzten kommerziellen Flug mit einer Boeing 747-400ER durch. Nun sollte der Königin der Lüfte, wie die Boeing 747 liebevoll genannt wird, die letzte Ehre erwiesen werden. Zu Ehren der Boeing 747 führte Qantas drei einstündige Abschiedsflüge mit Passagieren in Sydney am 13. Juli, in Brisbane am 15. Juli sowie am 17. Juli in Canberra durch.

Qantas Boeing 747-400
Bye bye, 747!

Ein letzter Flug fand am 22. Juli statt. Ein letztes Mal startete eine 747 in Sydney. Deshalb durfte das Flugzeug eine Ehrenrunde im Tiefflug über den Hafen fliegen. Einer Schleife über Sydney folgte eine ganz besondere Route mit einem einzigartigen Ergebnis, wie wir es schon so häufig bei verschiedenen Airlines gesehen haben. 

Qantas Boeing 747 Abschied
Flug QF7474 

Die Boeing 747 flog vor der Küste Australiens eine Route, die bei Flightradar24 ein Känguru, das Logo der Airline, hinterliess. Ein wirklich schönes Ende eines besonderes Flugzeuges. Danach machte sich Flug QF7474 auf den Weg nach Los Angeles. Qantas erster weiblicher Flugkapitän Sharelle Quinn, fand zum Abschiedsflug emotionale Worte, warf einen Blick in die Vergangenheit aber auch in die Zukunft:

“I have flown this aircraft for 36 years and it has been an absolute privilege.
From the Pope to pop stars, our 747’s have carried over 250 million people safely to their destinations. Over the decades, it’s also swooped in on a number of occasions to save Aussies stranded far from home.
It has been a wonderful part of our history, a truly ground breaking aircraft and while we are sad to see our last one go, it’s time to hand over to the next generation of aircraft that are a lot more efficient.”

onemileatatime.com

Abschiedsflüge und Luftmalerei im Trend

Mit einem Abschiedsflug und der kreativen Luftmalerei steht die Fluggesellschaft jedoch nicht alleine dar. In der Vergangenheiten mussten immer mehr Fluggesellschaften coronabedingt Flugzeuge ausmustern. Air France verabschiedete den Airbus A380 mit einem Abschiedsflug quer durch Frankreich. 

Turkish Airlines flog beispielsweise mit einer Boeing 777-300ER anlässlich des 100. Jahrestages der Gründung des Parlaments sowie den Feiertag der Nationalen Souveränität einen Sonderflug durch. Das Flugzeug zeichnete einen Halbmond und einen fünfzackigen Stern, Symbole der türkischen Nationalflagge. Damit handelt es sich wohl um die grösste jemals gezeichnete Nationalflagge.

Turkish Airlines Flight

Auf dem letzten kommerziellen Flug einer Boeing 747 von El Al zeichnete das Flugzeug über dem Mittelmeer eine 747.

El Al 747

Flugzeugbauer Boeing zeigte sich ebenfalls kreativ. Auf einem 17-stündigen Testflug einer Boeing 787-8 entschied sich Boeing zu einer kreativen Flugroute.

Boeing 787 Testflug

Wenngleich all diese Flüge Luftfahrt-Fans ein Lächeln ins Gesicht zaubern, werfen diese Flüge auch Umweltschützer auf den Plan. Neben den enormen Kosten, die solch ein Flug mit sich bringt, bleibt nicht zuletzt die Umweltfrage ungeklärt. 

Fazit zum Abschiedsflug der Boeing 747 von Qantas

Es ist an der Zeit auf effizientere Flugzeuge zu setzen. Nostalgiker werden die Boeing 747 schon jetzt vermissen. Und auch ich werde sie vermissen, ohne das ich jemals mit ihr geflogen bin. Die Boeing 747 hat definitiv einen besondere Ausserdienststellung verdient. Mit einer Sonderschleife über Sydney und einem gezeichneten Känguru verabschiedet sich die letzte Boeing 747 von Qantas. 

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.