Auch am Flughafen Genf sind die Folgen der Corona-Pandemie nicht spurlos vorübergezogen. Der Flughafen meldete in seinen Zahlen für das Jahr 2020 einen Passagierrückgang von beinahe 70 Prozent.

Wir berichten beinahe täglich über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Flugbranche und selten sind es gute Nachrichten. Erst letzte Woche hat zum Beispiel der Flughafen Zürich die Passagierzahlen für das Jahr 2020 vorgestellt und erhebliche Rückgänge verzeichnet. Ein ähnliches Bild bieten einem nun die Genfer Zahlen, denn auch hier wurden fast 70 Prozent der Passagiere und 54 Prozent der Flugbewegungen eingebüsst, wie unter anderem die Luzerner Zeitung berichtet.

Nur 5.6 Millionen Passagiere am Flughafen Genf

Die Meldung kommt sicherlich nicht überraschend, allerdings werden einem die Auswirkungen der Corona-Pandemie umso bewusster, wenn man ein Blick auf numerische Auswertungen wirft. Im Laufe des Jahres hatte der Genfer Flughafen immer wieder sinkende Passagierzahlen verkündet und auch trotz enormer Sparmassnahmen wurde das Geschäftsjahr 2020 mit einem erheblichen Verlust beendet. Dieser wird natürlich dem massiven Verkehrseinbruch durch die Corona-Pandemie zugeschrieben. Denn wenn im Jahr 2019 noch fast 18 Millionen Passagiere am Flughafen Genf abgefertigt wurden, waren es im vergangenen Jahr nur noch 5.6 Millionen – ein enormer Rückgang, der sich selbstverständlich auf die Einnahmen des Airports auswirkt.

Geneva Airport Genf

Auch die Anzahl der Starts und Landungen ging um mehr als die Hälfte zurück, sodass das gesamte Jahr hinweg nur 86’000 Bewegungen gezählt werden könnten. Weniger drastisch aber immer noch deutlich gingen mit 37,7 Prozent die Frachtbewegungen auf 52’833 Tonnen zurück. Das einzige, was von der Krise unberührt blieb, sind die vom Genfer Flughafen aus angeflogenen Ziele, diese blieb bei 149 Destinationen.

Auch 2021 wird schwierig bleiben

Angesichts der aktuellen Entwicklungen blickt der Genfer Flughafen immer noch besorgt in Richtung des gerade begonnenen Jahrs 2021. Auch hier wird man immer noch deutlich unter dem Referenzjahr 2019 bleiben – statt der rund 70 Prozent weniger Passagiere rechnet der Flughafen für 2021 mit 40 bis 50 Prozent weniger Passagieren als in 2019. Die Sparmassnahmen müssen also zunächst erst einmal noch anhalten. Auch grössere Investitionen wurden erst kürzlich vertagt, da das Budget für 2021 diese einfach nicht hergibt. Mit einer vollständigen Erholung rechnet man am Genève Aéroport erst im Jahr 2024.

Fazit zu den Passagierzahlen am Flughafen Genf

Das Jahr 2020 war wahrlich kein gutes für den Airport, so musste er einen Passagierrückgang von beinahe 70 Prozent hinnehmen. Es bleibt zu hoffen, dass in einigen Monaten eine erste Erholung einsetzt, sodass dieser Negativtrend zumindest umgekehrt werden kann. Sicher ist jedoch, dass auch die kommende Zeit noch einige Herausforderungen bereits halten wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.