Schon seit einigen Jahren fast wird über die Eröffnung neuer Premium-Lounges von Delta Air Lines spekuliert. Nun verdichten sich die Hinweise.

Delta Air Lines gehört zu den grössten Airlines weltweit. Auch hierzulande ist die Airline aus Atlanta ein Begriff und ein wichtiger Bestandteil für die Transatlantikverbindungen. Premium-Gäste der Airline können bisher jedoch nur auf die Delta SkyClubs, den Lounges von Delta Air Lines, zurückgreifen. Das soll sich schon bald ändern. Denn Passagiere der neuen Business Class Delta One Suite sollen zukünftig auf neue Premium-Lounges zurückgreifen können. Wie OMAAT berichtet, bestehen entsprechende Pläne in New York JFK, und auch Los Angeles soll eine neue Lounge erhalten.

Neue Premium-Lounges in Ost und West

Der New Yorker Flughafen John F. Kennedy ist nur eines von vielen Drehkreuzen im Netzwerk von Delta Air Lines. Doch der Flughafen dürfte eine besondere Bedeutung für die Airline haben. Die Metropole am Atlantik zieht gleichermassen viele Touristen, Einheimische sowie Geschäftsreisende an. Alle US Major Carrier bieten auf den Transkon-Routen zur Pazifikküste dementsprechend einen deutlich gehobeneren Service an. Während American Airlines speziell konfigurierte Flugzeuge eigens für diese Routen einsetzt, verfügen Delta Air Lines und United Airlines über speziellere Business Class-Kabinen. Bei United schimpft sich dies Polaris. Sowohl die Kabine als auch die Lounges am Boden sind dementsprechend gebrandet. Und auch Delta kann mit ihrer Delta One Suite mithalten. Die Lounge-Erfahrung am Kennedy Airport soll sich aber schon bald verbessern. Die Airline aus Atlanta plant nämlich eine neue Delta One-Lounge.

Bildschirmfoto 2022 01 04 Um 15.59.34 Cropped
Ein Delta SkyClub existiert bereits in Concourse B von Terminal 4

Eine offizielle Bestätigung seitens der Airline steht zwar noch aus, dafür gibt es bereits eine Vielzahl an Hinweisen zu diesen Plänen. So werden diverse Terminals, wie auch das Terminal 4 am Flughafen JFK, momentan umgebaut beziehungsweise erweitert. Bei einem kürzlich stattgefundenen Event in diesem Rahmen sollen bereits solche Andeutungen gemacht worden sein. Dabei soll es um eine Lounge gehen, die umgerechnet knapp 3’500 Quadratmeter gros sein und sich in Concourse B des Terminals befinden soll. Ein weiterer Hinweis dürfte sein, dass Delta Air Lines momentan allgemein bemüht ist, die Reiseerfahrung von Premium- und Statusgästen aufzuwerten. So sollen ähnliche Pläne für den Flughafen in Los Angeles bestehen. Jedoch liegen auch hier noch keine offiziellen Zeitpläne vor. Dennoch ist davon auszugehen, dass die neue Delta One Premium Lounge in New York bereits nächstes Jahr öffnen soll.

Delta Sky Club Atlanta B18 Sitzmöglichkeiten 9 Cropped

Bisher bietet Delta Air Lines ihren Premium- und Statusgästen lediglich Zugang zu den sogenannten Delta SkyClubs. Wie ich selbst im vergangenen Sommer mithilfe meiner American Express Platinum Card erfahren durfte, ein durchaus gutes Loungeangebot. Zutritt hätte ich mit meinem Business Class-Ticket allein jedoch nicht bekommen. Dabei ist zu erwarten, dass Delta Air Lines die strikten Zugangsbeschränkungen beibehält und sich dabei an United Airlines mit Polaris orientieren wird. Hier bekommen nur Gäste mit explizit gekennzeichneten Polaris-Flügen sowie hohe Statusgäste Zutritt. Auch Delta Air Lines führt entsprechende Flüge durch, die gesondert mit Delta One Suite gekennzeichnet werden. Dabei erhalten immer mehr Flugzeuge die neue Kabinenausstattung. Nach den neuen Airbus A330neo und A350 werden momentan Flugzeuge vom Typ Boeing 767-400 umgerüstet. Diese werden ebenfalls auch im Inlandsverkehr eingesetzt.

Fazit zu den neuen Premium-Lounges von Delta Air Lines

Zwar ist bisher in New York noch nichts offiziell, und auch in Los Angeles existieren noch keine öffentlich bekannten Zeitpläne, aber Delta Air Lines will auch das Erlebnis am Boden deutlich verbessern. Mit dem Vorbild der neuen Delta One Business Class will man auch neue Premium-Lounges am Boden eröffnen. Bereits im kommenden Jahr könnte eine Delta One Lounge am New Yorker Flughafen JFK folgen. Und auch in Los Angeles existieren bereits entsprechende Pläne. Dies lässt darauf schliessen, dass besonders nach der Corona-Pandemie auch der Transkon-Verkehr eine essenzielle Rolle im Netzwerk der Airline aus Atlanta spielen wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.