Die Billigfluggesellschaft JetBlue Airways wird im kommenden Sommer zum ersten Mal einen Tagflug zwischen New York und London anbieten.

Businesstraveller.com zufolge wird JetBlue eine weitere Verbindung nach London aufnehmen. Dabei fliegt die Airline bereits die zwei grössten Flughäfen der Region an. Beide Flughäfen werden bislang aber nur jeweils mit den typischen Nachtflügen bedient. JetBlue wird nach London Heathrow ab Ende März aber auch zusätzlich einen Tagflug anbieten, welcher besonders für Geschäftsreisende interessant sein dürfte. Damit kann diese Verbindung über den Atlantik eine rekordverdächtige Anzahl bieten.

Geplante Flüge

Im Sommer will die Airline insgesamt drei Flüge zwischen New York und London anbieten. Zwei von diesen Flügen werden in London Heathrow landen, der andere in Gatwick. Bislang gab es zu beiden Flughäfen nur jeweils eine Verbindung. Untypisch wird JetBlue ab Ende März aber zusätzlich einen Tagflug nach London anbieten wollen. Der Erstflug nach Heathrow soll am 25. März starten. Nach einer Nacht in London kehrt das Flugzeug am darauffolgenden Morgen immer nach New York zurück. Die Flugzeiten sind wie folgt:

  • Jetblue B61107: New York JFK nach London Heathrow – 8:30 Uhr – 20:45 Uhr (Ortszeit)
  • Jetblue B62220: London Heathrow nach New York JFK – 8:25 Uhr – 11:40 Uhr (Ortszeit)

Dazu will die Fluggesellschaft einen täglichen Flug von Boston nach Heathrow sowie Gatwick anbieten. Darüber hinaus wird JetBlue auch Verbindungen nach Paris und möglicherweise sogar in die Schweiz aufnehmen.

Flughafen London Heathrow
Im kommenden Sommer will JetBlue einen Tagesflug zwischen London und New York anbieten

Jedoch kann es laut businesstraveller.com beim Tagflug auch zu ungewollten Mehrkosten kommen. Einige Unternehmen müssten dann für eine zusätzliche Hotelübernachtung in New York aufkommen und Abreisende aus den USA könnten mit zusätzlichen Kosten für eine Bleibe im Vereinigten Königreich rechnen. Vermutlich ist das auch der Beweis dafür, dass die Tagflüge Richtung Osten bisher nicht so erfolgreich waren, wie die Flüge in der Nacht. Lediglich das erste und einzige Überschall-Passagierflugzeug, die Concorde, führte beide ostgehenden Flüge zwischen New York und London erfolgreich als Tagflüge aus.

Fazit zum neuen Tagflug zwischen New York und London

JetBlue wird schon bald einen täglichen Flug zwischen New York und London am Tage anbieten. Abends landet das Flugzeug in London und morgens kann man wieder zurück in den Westen fliegen. Allerdings kann es dabei auch zu Mehrkosten kommen, sodass sich einige Reisende eine zusätzliche Unterkunft suchen müssten. Dementsprechend wird es spannend, ob JetBlue mit dieser zusätzlichen Verbindung Erfolg haben wird. British Airways und Virgin Atlantic bieten ebenfalls jeweils einen Tagflug zwischen London und New York an. Ob JetBlue hier wirklich in Konkurrenz treten kann und will, bleibt offen. Möglich, dass die Airline auch nur einen weiteren Slot wahrnehmen will, der ihr zur Verfügung steht.

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.