Die israelische Flughafenbehörde hat ein Verbot für Flugzeuge mit vier Triebwerken bekannt gegeben.

Aus Gründen des Umweltschutzes und des Lärms wurde das Verbot von vierstrahligen Flugzeugen aufgestellt. Es soll laut simpleflying am 31. März 2023 in Kraft treten. Das würde für Israel auch bedeuten, dass dort keine Airbus A380 oder Boeing 747 hinfliegen dürften.

Nur noch mit Sondergenehmigung

Die Entscheidung für das Verbot von Flugzeugen mit vier Triebwerken in Israel führt zu Veränderungen des Flugverkehrs im ganzen Land. Vierstrahlige Flugzeuge können mit dem Verbot dann nur noch in Ausnahmefällen mit einer Sondergenehmigung in Tel Aviv starten beziehungsweise landen. Noch gibt es keine genauen Angaben darüber, welche Ausnahmen zulässig sein werden. Die Fluggesellschaften wurden bereits von der israelischen Flughafenbehörde über das Verbot informiert. Jedoch gibt es aktuell keine Linienflüge, auf denen regelmässig Vierstrahler eingesetzt werden.

Umwelt und Nachhaltigkeit

Generell macht sich die israelische Flughafenbehörde bezüglich des Themas Umwelt und Nachhaltigkeit Gedanken, wie sie sich weiterentwickeln kann. Hier möchte sie mit dem Verbot einen weiteren Schritt gehen.

Ich beabsichtige, die Flughafenbehörde und den Ben-Gurion-Flughafen nicht nur im Bereich der Digitalisierung, sondern auch in Bezug auf Umwelt und Nachhaltigkeit in der Welt der Luftfahrt anzuführen.

Hagai Topolansky, Generaldirektor der israelischen Flughafenbehörde
Airbus A340 Swiss

Doch sind zweistrahlige Flugzeuge wirklich besser? Flugzeuge mit zwei Triebwerken sind nicht immer umweltfreundlicher als vierstrahlige Flugzeuge. Gerade wenn es um moderne Flugzeuge geht, gehen Kritiker davon aus, dass das Verbot unwirksam wird. Der Airbus A380 hat zum Beispiel einen geringeren Treibstoffverbrauch pro Passagier als viele ältere zweistrahlige Flugzeuge. Auch was den Lärm betrifft, sind viermotorige Flugzeuge, dank fortschrittlicher Technologie, nicht unbedingt schlechter.

Emirates muss Pläne verwerfen

Derzeit fliegt Emirates Tel Aviv zweimal täglich von Dubai an. Gerüchten zufolge plante die Airline diese Strecke künftig auf den leistungsstärkeren Airbus A380 umzustellen. Nach Ankündigung des Verbots von vierstrahligen Flugzeugen, muss Emirates diese Pläne jedoch neu überdenken. Generell bleibt abzuwarten, wie die Fluggesellschaften auf das Verbot reagieren werden.

Fazit zum Verbot vierstrahliger Flugzeuge in Israel

Das Thema Nachhaltigkeit für Flughäfen und Fluggesellschaften wird weltweit immer wichtiger. Ein Landestopp für viermotorige Flugzeuge ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Aus Gründen des Umweltschutzes, des Lärms und der Nachhaltigkeit ist das Verbot ein guter Punkt. Jedoch ist es auch wichtig zu betrachten, dass nicht mehr jedes vierstrahlige Flugzeug weniger umweltfreundlich ist, als zweimotorige Flugzeuge.

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.