Etihad Airways plant die Wiederaufnahme des Flugbetriebs zu bis zu 58 Zielen bis Ende August, abhängig von der Lockerung der internationalen Grenzbeschränkungen, wie die in Abu Dhabi ansässige Fluggesellschaft am Dienstag bekannt gab.

Darunter befinden sich auch einige Ziele nach Europa, inklusive Deutschland. Während Touristen eine Einreise nach Abu Dhabi auch weiterhin nicht gestattet ist, sind Transfers erlaubt, wodurch sich hierbei wieder einige Reiseoptionen ergeben.

“Schrittweise Ausweitung der normalen Linienflüge”

Etihad Airways fliegt seit Anfang Juni wieder rund 20 Destinationen an, nachdem die Fluggesellschaft am 25. März gezwungen war, die gesamte Flotte am Boden zu belassen. Nun hofft die Airline jedoch, ihr globales Netzwerk in den kommenden Wochen erheblich ausbauen zu können.

In einer Erklärung gab Etihad bekannt, dass die Entscheidung, das Netzwerk zu erweitern, der Entscheidung der Regulierungsbehörden der Vereinigten Arabischen Emirate gefolgt sei, die Reisebeschränkungen für ein- und ausgehende Reisen für Bürger und Einwohner zu lockern. Im Gegensatz zum benachbarten Emirat Dubai, das seine ersten Touristen seit der Einführung der Sperrmassnahmen am Dienstag willkommen hiess, sind Touristen in Abu Dhabi bisher noch nicht willkommen gewesen.

Etihad Airways Boeing 787 800x450

“Wir freuen uns, die schrittweise Ausweitung der normalen Linienflüge in weitere Städte unseres globalen Netzwerks bekannt geben zu können”, kommentierte Tony Douglas, Chief Executive der Etihad Airways Group. “Die Lockerung der Beschränkungen für Reisen in die und aus den VAE ist ein wichtiger erster Schritt und eine grossartige Entwicklung für Abu Dhabi”, so Douglas weiter.

Bis August, so Douglas, will Etihad etwa 45 Prozent der Kapazität der Fluggesellschaft vor der Corona-Krise wieder herstellen:

“Während wir in den letzten Monaten weiterhin einen Zeitplan für spezielle Passagier-, Fracht- und humanitäre Flüge durchgeführt haben, liegt die Priorität nun darin, das Netzwerk wieder auf den sich öffnenden Märkten aufzubauen und ein sicheres und hygienisches Flugumfeld während der gesamten Gastreise zu schaffen.”

Im Vergleich dazu strebt Emirates die Wiederaufnahme des Flugbetriebs zu 52 Destinationen bis Ende Juli an. Der regionale Rivale Qatar Airways plant nach eigenen Angaben bis Mitte Juli 430 wöchentliche Flüge zu bis zu 65 Ziele.

Zürich und Genf werden bereits angeflogen

Seit dem 1. Juli hat Etihad die regelmässigen Linienflüge zu den folgenden 32 Zielen wieder aufgenommen:

  • Amsterdam
  • Athen
  • Bahrain
  • Bangkok
  • Barcelona
  • Beirut
  • Brüssel
  • Chicago
  • Colombo
  • Dublin
  • Frankfurt
  • Genf
  • Islamabad
  • Jakarta
  • Kairo
  • Karatschi
  • Kuala Lumpur
  • Lahore
  • London
  • Madrid
  • Mailand
  • Manila
  • Melbourne
  • New York
  • Paris
  • Seoul
  • Singapur
  • Sydney
  • Tokio
  • Toronto
  • Zürich

Ab 16. Juli will Etihad ausserdem die Flugverbindungen nach Düsseldorf, München, Manchester, Belgrad, Amman, Kuwait und Malé wieder aufnehmen. Und ab 1. August und vorbehaltlich einer weiteren Lockerung der Reisebeschränkungen sind auch Flüge zu folgenden Zielen geplant: Rom, Istanbul, Baku, Casablanca, Rabat, Riad, Muskat, Ahmedabad, Mumbai, Delhi, Kalkutta, Chennai, Kozhikode, Kochi, Trivandrum, Bengaluru, Moskau und Washington D.C..

Während Touristen noch immer nicht nach Abu Dhabi einreisen dürfen, ist es Transitpassagieren seit Juni jedoch erlaubt, über den Flughafen der Metropole weiterzufliegen.

Fazit zur Wiederaufnahme der Etihad-Flüge

Etihad Airways befand sich schon vor der Corona-Krise in einer schwierigen finanziellen Lage. Deshalb dürfte die momentane Situation der Golf-Airline noch mehr zugesetzt haben. Allerdings steht Abu Dhabi hinter der Fluggesellschaft, weshalb Etihad die Krise nicht nur überleben, sondern auch das Streckennetz nun wieder erheblich erweitern kann. Ob es indes noch bei der Airline selbst zu grösseren Veränderungen kommen wird, müssen wir zunächst abwarten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.