Ein Punkt auf den Edelweiss als Schweizer Feriencarrier besonders stolz ist, ist die Verpflegung an Bord. Mit vielen Schweizer Spezialitäten lockt die Airline die kritischen Reisenden aus der Schweiz – und das nicht nur in der Luft, sondern bald auch schon vor dem Abflug, mit einem eigenen Café!

Café direkt vor der Sicherheitskontrolle beim Check-in 1

Das neue Café am Airport in Kloten ersetzt die aktuelle Filiale von “Coffee & Friends”, direkt vor der Boardkartenkontrolle am Check-in 1. Dieser Eingang zur zentralen Sicherheitskontrolle wird oft von Ferienreisenden genutzt, die sich noch von der Familie und Freunden verabschieden wollen vor dem Flug in die Ferne. Und genau das ist die Idee der Airline hinter dem Schachzug: sobald der für viele stressige Teil der Reise, die Abgabe des Gepäcks am Check-in, erfolgt ist kann man sich gemeinsam mit den Freunden oder der Familie die mit zum Flughafen gefahren sind noch hinsetzen und einen Kaffee oder ein gemeinsames Essen geniessen. Da viele Gäste schon drei Stunden vor Abflug in Kloten ankommen gibt es oft viel Zeit und man ist sich unsicher was man auf der anderen Seite der Sicherheitskontrolle machen soll. Natürlich sind das Café von Sprüngli und Co ideale Adressen und auch der Food Court in Zürich einer der besten in Europa – trotzdem scheinen Gäste der Edelweiss eher Zeit auf der Landseite verbringen zu wollen, so zumindest laut Mitarbeitern des Flughafens. Mit der Sicherheitskontrolle in Sichtweite und auch Bildschirmen zu den nächsten Abflugzeiten soll das Café so einen entspannten Rückzugsort bieten bevor die Reise beginnt.

Lageplan Zürich Edelweiss Café

Zu den genauen Gerichten, die das Café bieten wird, und zum Design des Lokals schweigt die Airline bisher. Das Projekt wird aber gemeinsam mit Autogrill gestemmt werden und soll die typischen Gerichte und Werte der Airline mit den vielen Ferienzielen widerspiegeln.

Fazit zum neuen Edelweiss Café

Das Konzept ist sicher ein spannendes, besonders am Flughafen in Kloten, welcher immer mehr nach neuen Gastro-Angeboten sucht und sich hier weiterentwickeln möchte. Das Lokal wird im Frühjahr 2020 eröffnen und wir freuen uns darauf vor einem Besuch in der Lounge das Angebot anschauen und vielleicht auch testen zu können!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nachdem Alex in den ersten 5 Jahren seines Lebens mehr Zeit in Airbussen als in normalen Bussen verbracht hat, war das Hobby schon früh festgelegt: Fliegen. Egal ob in einer Turboprop oder einem A380, egal ob Holzklasse oder Premium: Der Weg ist das Ziel. Und wer kann schon behaupten in 12 Tagen New York, Singapur, Tokyo, Lissabon und Oslo mit Flügen in der Business Class verbunden zu haben?

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.