Die Ferienfluggesellschaft Edelweiss möchte sich von einem Teil der Flotte trennen. Geplant ist, die gesamten Airbus A330-300 innerhalb dieses Jahres auszuflotten.

Im Zuge der Corona-Krise mussten sich viele Fluggesellschaften dazu entscheiden, ihre Flotten zu verkleinern, um Fixkosten zu reduzieren. Edelweiss möchte in diesem Zusammenhang Anpassungen an ihrer Langstreckenflotte vornehmen. Dabei sollen die beiden A330 ausgeflottet werden und vorerst nur die vier verbliebenen A340 im Einsatz bleiben, wie aerotelegraph unter Berufung auf ein internes Schreiben berichtet.

Vorerst Fokus auf den Vierstrahler

Edelweiss hat aktuell sechs Flieger in ihrer Langstreckenflotte. Zwei Airbus A330-300 sowie vier von der Swiss übernommene Airbus A340. Das wird sich im Laufe dieses Jahres sehr wahrscheinlich ändern, denn Edelweiss möchte die Flotte reduzieren, um Fixkosten einzusparen. Die Corona-Krise macht auch dem Ferienflieger zu schaffen, auch wenn dieser sich bemüht, nach und nach immer mehr Verbindungen wieder aufzunehmen. Für die Flottenverkleinerung ist nun geplant, die beiden A330 im Laufe dieses Jahres auszuflotten und im Langstreckenbereich ausschliesslich auf die A340 zu setzen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist dieser Schritt allerdings erst in Planung, eine endgültige Entscheidung muss noch getroffen werden.

A330 300 Aerial View
Bild: Edelweiss A330-300

Von sechs Flugzeugen würde die Langstreckenflotte somit innerhalb dieses Jahres auf vier Flugzeuge schrumpfen. Doch auch die Zukunft der A340 ist noch ungewiss. Auf Dauer möchte man nicht auf den Vierstrahler setzen. Schon vor zwei Jahren kündigte Edelweiss an, bis Mitte der 2020er Jahre einen umweltfreundlicheren und effizienteren Ersatz für die vier Airbus A340 zu finden.

Edelweiss A340 Takeoff
Bild: Edelweiss A340

Was als Alternative kommen wird, ist noch nicht bekannt – die Entscheidung soll in enger Abstimmung mit der Swiss und Lufthansa getroffen werden.

Fazit zum Aus des Airbus A330 bei Edelweiss

Auch Edelweiss muss im Zuge der Corona-Pandemie Kosten reduzieren. Um die fixen Ausgaben zu senken, soll sich nun von einem Drittel der Langstreckenflotte verabschiedet werden. Zwar ist noch keine endgültige Entscheidung gefällt worden, vieles spricht aber dafür, dass dies das letzte Jahr des Airbus A330 bei Edelweiss sein wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.