Chair fehlt nach einem technischen Totalschaden bei der Wartung noch immer eine Maschine. Für die Sommermonate soll diese durch eine Boeing 737 aus Polen ersetzt werden.

Eine der drei Maschinen der Fluggesellschaft Chair – die am 15. Juni 2020 erstmals nach der coronabedingten Zwangspause ihren Betrieb wieder aufnahm – wurde bei einem Zwischenfall bei Wartung so schwer beschädigt, dass der Jet nicht mehr in der Luft zum Einsatz kommt. Die fehlende Maschine soll nun mit einer polnischen Boeing 737 ersetzt werden, wie aerotelegraph berichtet.

Flotte ist vorübergehend wieder komplettiert

Bei einer Wartung in Neapel wurde der Airbus 319, der nun für Ersatzteile Verwendung findet, im vergangenen Jahr offenbar so schwer beschädigt, dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnte. Zustande kam der Totalschaden, als eine Kollision mit einem Hangar-Tor das Heck des Flugzeuges so stark beschädigte, dass die Maschine nicht mehr instand gesetzt werden konnte. Damals hiess es: „Im Sommer 2021 werden wir ein Ersatzflugzeug im Einsatz haben. Währenddessen suchen wir eine geeignete Maschine, um unsere Flotte zu gegebener Zeit wieder zu komplettieren.“

Chair Airlines A319 Rendering

Nun soll der Schweizer Ferienflieger offenbar eine Übergangslösung gefunden haben. Die polnische Charterfluggesellschaft Enter Air – die mit 49,9 Prozent Aktienanteil an Chair beteiligt ist – wird diesen Sommer im Wet-Lease-Vertrag mit einer Boeing 737-800 für die Schweizer Fluggesellschaft im Einsatz sein. „Dazu wurde das Enter Air-Logo temporär mit dem Chair-Logo überklebt“, so eine Sprecherin. Die polnische Boeing 737 mit dem Kennzeichen SP-ESE war bereits auf Balkan-Strecken oder nach Beirut für Chair in der Luft. Momentan wird sie wieder für Enter Air auf der Achse Polen-Mittelmeer eingesetzt. Und das pünktlich zur Sommersaison, für die die ehemalige Germania Flug AG kürzlich 14 neue Destinationen bekannt gegeben hat.

Fazit zum vorübergehenden Einsatz der Boeing 737

Nachdem der Airbus 319 von Chair Airlines bei einer Wartung in Neapel bei einem Unfall einen Totalschaden erlitten hatte, konnte dieser nicht mehr instand gesetzt werden – und dient seither als Ersatzteillager. Die dritte Maschine der Chair-Flotte soll nun vorübergehend durch eine Boeing 737 der polnischen Chartergesellschaft Enter Air ersetzt werden. Somit dürfte es bei Chair in den Sommermonaten zu keinen kurzfristigen Engpässen kommen.

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.