Bulgarien verschärft seine Einreisebestimmungen, was bedeutet, dass alle Reisenden – unabhängig ihres Corona-Status – zusätzlich einen negativen PCR-Test vorzeigen müssen.

Immer mehr Länder verschärfen inzwischen wieder ihre Einreisebestimmungen, nachdem sich besonders in Europa die Infektionslage weiter verschlechtert. Nun hat auch Bulgarien seine Einreisebestimmungen deutlich verschärft, wodurch ab sofort alle Reisenden zusätzlich einen negativen PCR-Test bei der Einreise vorweisen müssen, wie abouttravel.ch berichtet. Das betrifft demnach sowohl geimpfte, als auch genesene und ungeimpfte Reisende. Ausnahmen gibt es lediglich für Personen unter zwölf Jahren, die keinerlei Nachweise benötigen.

Corona-Nachweis und zusätzlicher PCR-Test für Einreise notwendig

Die Corona-Situation spitzt sich weiter und weiter zu. Deshalb reagieren inzwischen auch mehr und mehr Länder mit erneut schärfen Reisebestimmungen. Hier kommt Bulgarien als eines der neusten Länder hinzu, die die Einreiseregeln anpassen und verschärfen. Denn ab sofort müssen Reisende bei der Einreise nach Bulgarien einen negativen PCR-Test vorweisen können. Das „Besondere“: Diese Regelung gilt ausnahmslos für alle Reisenden, egal ob ungeimpft, geimpft oder genesen. Diese verschärfte Massnahme gilt bereits seit Dienstag, dem 23. November. Dabei wird für die Einreise jedoch nicht ausschliesslich ein negativer PCR-Test benötigt. Je nach Corona-Status des Reisenden, gibt es verschiedene Vorgaben zu beachten.

Sofia Bulgarien
Bulgarien verschärft die Einreise und verlangt von allen Reisenden einen PCR-Test.

So müssen etwa vollständig geimpfte Reisende zusätzlich den Nachweis über die Corona-Impfung mit sich führen. Von COVID-19 genesene Personen müssen entsprechend einen Nachweis vorzeigen können. Ungeimpfte Reisende müssen einen negativen Antigen-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, bereithalten. Nur dann plus dem zusätzlichem PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunde sein darf, ist eine Einreise nach Bulgarien ohne Quarantäne möglich. Auch das Auswärtige Amt hat die Einreisebestimmungen bereits entsprechend aktualisiert. Ausnahmen gibt es hierbei für Personen unter zwölf Jahren.

Diese benötigen weder einen Test noch einen sonstigen Nachweis. Ebenfalls droht Personen mit einem gültigen Aufenthaltstitel, sowie den dazugehörigen Familienmitgliedern und für bulgarische Staatsbürger eine zehntägige Quarantäne, sollten diese keinen negativen Test vorweisen können und/oder aus spezifischen Drittstaaten anreisen.

Fazit zur Verschärfung der bulgarischen Einreisebestimmungen

Auch Bulgarien reagiert auf die sich zuspitzende Infektionslage innerhalb Europas und hat die Einreisebestimmungen deutlich verschärft. Denn mit sofortiger Wirkung benötigen alle Reisenden einen negativen PCR-Test und das unabhängig ihres Corona-Status. Was somit sowohl für vollständig geimpfte, genesene und ungeimpfte Reisende gilt. Die Verschärfung der Einreise gestaltet Reisen nach Bulgarien natürlich deutlich unattraktiver angesichts des zusätzlichen Aufwands und der Extrakosten. Doch sind die Massnahmen sicherlich nachzuvollziehen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.