British Airways plant in Zusammenarbeit mit ZeroAvia den Wandel hin zum Betrieb von Wasserstoff-Flugzeugen deutlich zu beschleunigen.

Grossbritanniens Flag-Carrier will künftig nicht nur mehr in Sachen Umwelt tun, sondern auch die Entwicklung schadstoffarmer Flugzeuge kräftig vorantreiben. Dazu ging das Oneworld-Mitglied eine Partnerschaft mit einem Vorreiter auf diesem Gebiet ein: ZeroAvia.

„Kurzfristiger“ Umstieg auf wasserstoffbetriebene Flugzeuge

Die technologische und wissenschaftliche Forschung für den effektiven Betrieb nachhaltiger Flugzeuge gewinnt in der Airline-Industrie zunehmend an Bedeutung. Infolgedessen haben viele Fluggesellschaften in den letzten Monaten und Jahren eine Vielzahl von verschiedenen Vorschlägen und Projekten vorgestellt, die darauf abzielen, Kohlenstoffneutralität zu erreichen.

British Airways CityFlyer

British Airways hat sich zu einem der revolutionären Akteure in diesem Übergang entwickelt. Kürzlich gab die in London ansässige Fluggesellschaft offiziell eine Partnerschaft mit ZeroAvia bekannt, um die Umstellung auf wasserstoffbetriebene Flugzeuge zügig voranzutreiben. Dazu erklärte Airline-Chef Sean Doyle:

British Airways is committed to a sustainable future and achieving net-zero carbon emissions by 2050. In the short-term, this means improving our operational efficiency and introducing carbon offset and removal projects, while in the medium to longer-term we’re investing in the development of sustainable aviation fuel and looking at how we can help accelerate the growth of new technologies such as zero-emissions hydrogen-powered aircraft.

Sean Doyle, CEO von British Airways

Im September 2020 machte ZeroAvia einen bemerkenswerten Fortschritt, indem es den weltweit ersten wasserstoffbetriebenen Flug mit einem Verkehrsflugzeug absolvierte.

Earlier this year, we proved passengers will soon be able to board an emissions-free, hydrogen-powered aircraft for commercial services. In the years to come, we will scale that technology up to power larger aircraft over long distances.

Sergey Kiselev, ZeroAvia’s Head of Europe

Grössere Wasserstoff-Flugzeuge auf längeren Strecken ab 2023

ZeroAvia wird sich darauf konzentrieren, sich in die Fluggesellschaft einzubetten, um einen Beitrag zu Forschung und Entwicklung zu leisten. Zu den Beiträgen von ZeroAvia gehört die Erforschung möglicher Lösungen für British Airways, um schnell auf wasserstoffbetriebene Flugzeuge umzusteigen und sich von traditionellen fossilen Brennstoffen zu lösen. Kiselev fügte hinzu:

ZeroAvia’s mission is to accelerate the world’s transition to truly zero-emissions flight, and we believe hydrogen is the best way to quickly and practically achieve this. We are delighted to be working with British Airways, one of the world’s iconic airlines, and the Hangar 51 program to explore how hydrogen-electric aircraft can power the fleet of the future. That promising future is closer than ever.

Sergey Kiselev, ZeroAvia’s Head of Europe

Im nächsten Jahr will ZeroAvia die Erkenntnisse für längere Flugstrecken und grössere Flugzeuge nutzen. Dies soll bereits 2023 für Flüge von bis zu 500 Meilen (knapp 805 Kilometer) in Flugzeugen mit bis zu 20 Sitzen geschehen. Bis 2027 sollen aktive Triebwerke für kommerzielle Flüge von mehr als 500 Meilen in Flugzeugen mit bis zu 100 Sitzen und bis 2030 für mehr als 1‘000 Meilen (knapp 1‘610 Kilometer) in Flugzeugen mit 100 oder mehr Sitzen eingesetzt werden.

Fazit zur Partnerschaft zwischen British Airways und ZeroAvia

Sicherlich ist die Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft von British Airways mit ZeroAvia ein Schritt in Richtung des Ziels, vollständig wasserstoffbetriebene Flugzeuge zu betreiben. Es ist zwar ein ganz anderer Ansatz, um die Auswirkungen der eigenen Flotte auf die Umwelt zu minimieren, aber es ist noch ein erheblicher Forschungsaufwand zu leisten. Aber da British Airways eine einzigartige Perspektive auf das vorherrschende Thema bietet, könnte die Zukunft für ihre moderne, effiziente Flotte näher sein als erwartet.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.