British Airways streicht jegliche Kurzstreckenflüge ab London Heathrow aus dem Sortiment. Die Massnahme könnte bis zum Ende des Sommers anhalten.

Wegen des anhaltenden Personalmangels und dem Chaos innerhalb der Luftfahrbranche kündigt British Airways eine neue Massnahme an, um die Situation in den Griff zu kriegen. Ab London Heathrow werden von nun an keine Tickets für Inlandsflüge oder Flüge innerhalb der EU verkauft. Auch die Destinationen Kairo und Marokko sind davon betroffen, so aero.de.

Verkaufsstopp vorerst bis 8. August

Die Massnahme gilt vorerst bis zum 8. August 2022. Eine Verlängerung bis zum Ende des Sommers ist jedoch laut Experten derzeit nicht ausgeschlossen. Der gestrichene Ticketverkauf wird auch auf anderen Strecken für eine Preiserhöhung sorgen.

British Airways

Passagiere haben also nun nicht nur weniger Auswahl, sondern müssen auch mit höheren Preisen rechnen. Die Entscheidung der Airline wurde mit der derzeitigen Situation an den Flughäfen begründet. Die Massnahme soll dabei helfen, wieder für Ordnung zu sorgen.

London Heathrow besonders stark von Flugchaos betroffen

Schon vor einigen Wochen machte der Londoner Flughafen Heathrow mit einem Bild von tausenden gestrandeten Koffern Schlagzeilen. Seitdem hat sich die Lage nicht wirklich verbessert. Passagiere müssen stundenlang warten, zahlreiche Flüge fallen aus und Verspätungen stehen auf der Tagesordnung.

London Heathrow ist nicht der einzige Flughafen mit dieser Art von Problemen. Grund dafür ist der unerwartete Passagieransturm. Da die meisten Coronaregelungen – vor allem in europäischen Ländern – umfangreich abgeschafft wurden, werden viele Leute nun von der Reiselust gepackt. Zu viele. Die Airports und Airlines kommen nicht mehr hinterher. Dazu kommt ein Personalmangel, der auch schon vor der Corona-Krise ein grosses Problem war.

Und trotzdem: Der Londoner Flughafen ist mit den momentanen Voraussetzungen besonders überfordert. Dazu kommen immer wiederkehrende Streiks – der nächste steht wohl unmittelbar bevor.

Fazit zum Verkaufsstopp von Kurzstrecken-Tickets ab London Heathrow

Für die Passagiere wird die Entscheidung der Airline vor allem an höheren Ticketpreisen für andere Destinationen zu bemerken sein. Langfristig versucht British Airways jedoch, das momentane Flughafenchaos in den Griff zu kriegen und für Entlastung zu sorgen. Ob das jedoch so funktionieren wird, lässt sich erst nach dem 08. August bewerten.

Autor

Sonja ist mit Leib und Seele Journalistin. Besondere Orte und Geschichten aufzuspüren sind ihre Leidenschaft. Ihre Expertise setzt sie jetzt für euch ein, um die besten Reisedestinationen zu finden - und um euch bezüglich News Up-To Date zu halten.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.