Die südamerikanische Airline Avianca hat den Schutzschirm verlassen und die finanzielle Umstrukturierung erfolgreich abgeschlossen. Nun strotzt die Airline vor Optimismus nach langem Bangen.

Avianca hat es geschafft: Die Anfang letzten Jahres in die Insolvenz getretene südamerikanische Fluggesellschaft hat jüngst den Insolvenzschutz nach Chapter 11 verlassen können. Damit ist die (finanzielle) Umstrukturierung des Unternehmens geglückt, wie breakingtravelnews.com berichtet. Nun blickt man bei Avianca wieder voller Optimismus in die Zukunft, nachdem die Schulden deutlich gesenkt werden konnten und wieder eine gewisse Liquidität gegeben ist.

Ein „wichtiger Tag für Avianca“

Die südamerikanische Airline Avianca hat die finanzielle Umstrukturierung erfolgreich abgeschlossen. Damit konnte das Unternehmen den Insolvenzschutz nach Chapter 11 endlich verlassen. Avianca erklärte dazu, dass man „effizienter“ und “finanziell gestärkt“ aus der Umstrukturierung gekommen sei. Inklusive einer deutlichen Reduzierung der Schulden sowie einer Liquidität von „über einer Milliarde US-Dollar“. Rohit Philip, Chief Financial Officer von Avianca, liess dazu verlauten:

This is an important day for Avianca and all of our stakeholders. We are pleased to be emerging successfully from this process, with Avianca in a stronger financial position to continue serving our customers and flying the skies for many years to come. We look forward to continuing to execute on our new business vision and capitalizing on the recovery in travel demand to drive our future success.

Rohit Philip, Chief Financial Officer von Avianca
Avianca
Avianca hat den Schutzschirm verlassen und die Umstrukturierung abgeschlossen.

Bereits im Mai vergangenen Jahres begann Avianca mit der Umstrukturierung, also zu der Zeit als die Coronavirus-Pandemie gerade richtig begann. Nun sieht die Welt für die Fluggesellschaft jedoch schon wieder besser aus. Und so erklärte auch Adrian Neuhauser, der Vorstandsvorsitzende von Avianca, er freue sich „auf den zukünftigen Erfolg des Unternehmens“, da man auch fortan auf die „reiche Geschichte von Avianca in Lateinamerika und international“ aufbauen möchte. Deshalb sei man auch dankbar ob der Unterstützung der „treuen Kunden, Partner und Kreditgeber während des Prozesses“, so Neuhauser weiter.

I would also like to thank our dedicated employees for their commitment to providing uninterrupted service to our customers and whose hard work enabled us to complete this process efficiently. I am confident that we are well-positioned to be a highly competitive and successful carrier.

Adrian Neuhauser, Vorstandsvorsitzender von Avianca

Im Zuge der Restrukturierung wurde mit der „Avianca Group International Limited“ eine neue Holdinggesellschaft mit Sitz in Grossbritannien geschaffen, in die neue Aktionäre investieren sollen. Diese neue Gesellschaft soll die Beteiligungen des Unternehmens an allen Tochtergesellschaften vereinen. Zu jenen Tochterunternehmen gehören beispielsweise die kolumbianische „Aerovias del Continente Americano“, sowie die mittelamerikanische „TACA International“. Bis dato lag der Sitz der bisherigen Holdinggesellschaft, der „Avianca Holdings“ in Panama.

Fazit zur abgeschlossenen Umstrukturierung Aviancas

Avianca feiert einen grossen Erfolg: Die südamerikanische Fluggesellschaft konnte nach langer Zeit der Ungewissheit den Schutzschirm nach Chapter 11 verlassen und verkündet voller Stolz, dass die Umstrukturierung geglückt ist. Nun blickt das Unternehmen wieder optimistisch in die Zukunft. Doch wie die Pläne Aviancas im Detail für die Zukunft aussehen, das verriet die Airline (noch) nicht. Es lohnt dahingehend also weiterhin ein Auge auf die Südamerikaner zu werfen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.