Die Deutsche Bahn hat in ihrem Winterfahrplan das Angebot in die Schweiz deutlich ausgeweitet. Unter anderem kommt ein XXL-ICE auf die Strecke zwischen Zürich und Hamburg.

Während bei den Fluggesellschaften die Winterflugpläne reduziert und Verbindungen gestrichen werden, baut die Deutsche Bahn ihr Angebot weiter aus. Dabei werden die Taktung erhöht, schnellere Züge eingesetzt und die europäischen Städte besser miteinander verbunden. Das geht aus einer entsprechenden Meldung der deutschen Bahn hervor.

XXL-ICE zwischen der Schweiz und Hamburg

Die Deutsche Bahn schafft es trotz Krise – unter anderem durch Milliardeninvestitionen der Regierung zur Erreichung der Klimaschutzziele – ihren Fahrplan weiter auszubauen. Diese Investition fliesst unter anderem auch in die Verbindungen in die Schweiz.

Der Neue Intercity

Aus der norddeutschen Hansestadt Hamburg fahren Züge nach Basel, Zürich sowie nach Chur. Für diese Strecken ist geplant, spätestens ab Sommer 2021 4-XXL ICE einzusetzen. Der grösste ICE aller Zeiten verfügt über 13 Zugteile und insgesamt 918 Sitzplätze, sodass so viele Menschen wie nie zuvor in dem Zug Platz finden.

Eurocity zwischen Zürich und München

Ab nächstem Sommer wird auch die Verbindung zwischen den Metropolen München und Zürich signifikant verstärkt. Die Strecke wurde über Jahre saniert und ist ab dem Winterfahrplan 2020/21 nun erstmals komplett elektrifiziert befahrbar. Die Deutsche Bahn will dabei in Zusammenarbeit mit der ÖBB und der SBB Europa auf der Schiene miteinander verbinden. Nahezu zweistündlich fahren zukünftig Züge auf der Verbindung von der bayerischen Landeshauptstadt in die größte Stadt der Schweiz.

Bildschirmfoto 2020 10 15 Um 12.45.08

Insgesamt soll es zwölf Verbindungen am Tag geben, die Fahrzeit sinkt auf nur noch vier Stunden. Ein Jahr später soll die Strecke dann sogar in nur noch 3 1/2 Stunden zurückgelegt werden können, womit der Zug erstmals zu einer veritablen Alternative zu anderen Verkehrsmitteln auf der wichtigen Verbindung wird. Zum Einsatz kommt hier zudem ein moderner EuroCity, sodass auch für höchsten Komfort gesorgt ist.

Fazit zum Ausbau des Bahnangebots

Die Deutsche Bahn hat das Geld, was sie für den Ausbau des Streckennetzes erhalten hat genutzt, um auch Verbindungen in die Schweiz zu verstärken. So geht es im grössten ICE aller Zeiten von Hamburg in die Schweiz und die Strecke Zürich – München wird zeitlich immer weiter optimiert, sodass der Zug zu einer wirklich guten Alternative zum Auto oder Flugzeug wird. Seht Ihr das auch so?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.