Nachdem Alaska Airlines und Qatar Airways bereits ihr Codeshare-Abkommen offiziell bekannt gegeben haben, können nun auch erstmals Prämienflüge über Alaska Airlines gebucht werden.

Alaska Airlines ist bereits vor einigen Monaten offiziell der kleinsten Luftfahrtallianz oneworld beigetreten. Erste Codeshare-Abkommen wurden mit anderen Fluggesellschaften vereinbart. Die Partnerschaft zwischen Alaska Airlines und Qatar Airways ist in diesem Rahmen nun einen Schritt weitergegangen. Erstmals können Prämienflüge mit Qatar Airways über Alaska Airlines gebucht werden, wie One Mile At A Time berichtet. Ob sich das lohnt, klären wir in diesem Beitrag.

Neue Award Chart verfügbar

Wie wir bereits berichteten, ist Alaska Airlines am 31. März der oneworld-Allianz beigetreten. Im Anschluss musste fast zwangsläufig das Ende der Partnerschaft mit Emirates bekannt gegeben werden. Damit entfällt auf Flügen mit Emirates eine attraktive Option zum Meilen sammeln. Dafür hat Alaska Airlines mit Qatar Airways adäquaten Ersatz innerhalb der oneworld gefunden. Dementsprechend haben Alaska Airlines und Qatar Airways den offiziellen Start ihrer Partnerschaft bereits bekannt gegeben. Flüge beider Airlines werden ab sofort mit sogenannten Codeshares durchgeführt. Das bedeutet, dass ein Flug von Alaska Airlines auch mit einer Flugnummer von Qatar Airways durchgeführt wird – und eben auch umgekehrt. Viel besser aber: Alaska Airlines Mileage Plan Meilen können jetzt auch für Qatar Airways Prämienflüge eingelöst werden.

51279643175 8afc3845b6 O Cropped

Seit Kurzem fliegt Qatar Airways bereits nach Seattle, wo Alaska Airlines ihren Sitz und das grösste Drehkreuz hat. Darüber hinaus wird die Fluggesellschaft täglich nach San Francisco fliegen und die Frequenz nach Los Angeles sogar mit zwei täglichen Flügen verdoppeln. Damit bekommen Passagiere über das Drehkreuz in Doha viele interessante Destinationen – und diese Flüge können auch mit Meilen gebucht werden. Zwar wurden die jeweiligen Loyalitätsprogramme bereits akzeptiert und implementiert, Einlösungen der Meilen waren bisher aber noch nicht möglich. Das war auch eigentlich erst für Ende August geplant. Alaska Airlines übt sich aber in Ungeduld und hat die neue Award Chart bereits jetzt veröffentlicht. Prämienflüge mit Qatar Airways sind auch über die Website von Alaska Airlines buchbar.

Welche Einlösungen sind möglich?

Trotz der vielen Destinationen von Qatar Airways, sind die verfügbaren Prämienflüge zum aktuellen Zeitpunkt noch recht überschaubar. Zudem sind die Meilenwerte, wie es durchaus schon zu erwarten war, nicht gerade die günstigsten, sodass eine Einlösung für Prämienflüge mit Qatar Airways wohl noch immer über Cathay Pacific Asia Miles oder American Airlines AAdvantage am meisten Sinn ergibt.

Qatar Airways A380

Meilenwerte für Flüge von den USA:

  • nach Indien und den Nahen Osten: 42’500 Meilen in Economy; 85’000 Meilen in Business Class
  • nach Afrika: 50’000 Meilen in Economy; 120’000 Meilen in Business Class
Bildschirmfoto 2021 07 30 Um 12.57.26

Auffällig ist, dass keine Prämienflüge von den USA nach Ozeanien oder Südostasien gebucht werden können.

Weitere Möglichkeiten:

  • von Ozeanien in den Nahen Osten: 50’000 Meilen in Economy; 100’000 Meilen in Business Class
  • Naher Osten nach Europa: 25’000 Meilen in Economy; 65’000 Meilen in Business Class
  • Naher Osten nach Indien: 17’500 Meilen in Economy; 40’000 Meilen in Business Class
Bildschirmfoto 2021 07 30 Um 12.59.26

Vor allem bei den weiteren Möglichkeiten lohnt sich ein Vergleich auf den Routen zwischen dem Nahen Osten und Europa. Ein Flug mit Qatar Airways kostet in der Business Class über Asia Miles gerade einmal 30’000 Meilen und ist damit um mehr als die Hälfte günstiger über das Programm von Asia Miles. Immerhin fällt bei Alaska Airlines Mileage Plan aber positiv auf: Die zusätzlichen Steuern und Gebühren halten sich mit um die 30 US-Dollar sehr stark in Grenzen – Treibstoffzuschläge werden sogar gar nicht erhoben. Ausserdem sind Zwischenstopps in Doha ohne Aufpreis problemlos möglich.

Bildschirmfoto 2021 07 30 Um 12.53.39

Wie OMAAT aufgefallen ist, sind einige Flüge auch der dynamischen Preisgestaltung zum Opfer gefallen. Auf der Verbindung zwischen Dallas über Doha nach Johannesburg werden zwar in der Economy Class die oben erwähnten Preise angegeben, in der Business Class werden dann aber sogar 280’000 Alaska Airlines Mileage Plan Meilen fällig. Durchaus möglich, dass es sich dabei aber lediglich um Preise in der Anfangsphase handelt. Ähnliche Ergebnisse wurden auch nach der Partnerschaft mit Aer Lingus angegeben und waren auf fehlende Kapazitäten zurückzuführen.

Fazit zu den Einlösungen bei Qatar Airways

Ab sofort können Prämienflüge mit Qatar Airways auch über Alaska Airlines gebucht werden. Die Suche nach Flügen ist dabei denkbar einfach. Dafür muss man lediglich die Website der US-amerikanischen Fluggesellschaft aufrufen und die Verwendung von Meilen berücksichtigen. Zugegeben sind die Verfügbarkeiten zu diesem Zeitpunkt noch nicht enorm. Eigentlich war dieser Schritt aber auch erst für Ende August geplant. Dementsprechend ergeben sich auch noch äusserst hohe Meilenwerte, die aber wohl genau darauf zurückzuführen sind. Doch auch generell erscheinen die Möglichkeiten nicht wirklich attraktiv. Echte Sweetspots ergeben sich nicht. Einziger Vorteil der Einlösung über Alaska Airlines: Die Gebühren auf Flügen mit Qatar Airways halten sich stark in Grenzen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.