In den vergangenen Wochen verzeichnen wir wieder vermehrt Angebote zum Status Match bei bestimmten Vielfliegerprogrammen. Höchste Zeit also, um alle Möglichkeiten in eine Übersicht zu bringen!

Vielflieger gelangen nicht nur über Flüge selbst zu einem Status, sondern auch durch Angebote zu sogenannten Status Matches. Hier matchen andere Airlines in ihren jeweiligen Vielfliegerprogrammen den Status von Vielfliegern und gewähren automatisch die entsprechenden Vorteile. Vor allem in der aktuellen Lage ein willkommener Weg, um die “harte” Arbeit der Vergangenheit immerhin noch anderweitig in Zukunft nutzen zu können. Wir zeigen Euch, wie das geht und wo Ihr momentan solche Möglichkeiten bekommt.

Die Möglichkeiten beim SkyTeam

Für einen Status Match spielt es zumeist keine Rolle, welcher Luftfahrtallianz die jeweilige Fluggesellschaft angehört, bei welcher Ihr einen Vielfliegerstatus bereits besitzt. Viel mehr gibt es Vorgaben, welche anderen Vielfliegerprogramme für den Status Match akzeptiert werden. Diese sind dann in aller Regel sehr einfach möglich. Dafür ist lediglich eine (kostenfreie) Mitgliedschaft im Vielfliegerprogramm gefragt, zu welches Ihr wechseln möchtet. Zudem müsst Ihr dann nur einen Nachweis über den aktuellen Status erbringen, die persönlichen Daten mitteilen und das ganze meist in eine E-Mail verpacken.

Anfang bei ITA Airways (abgelaufen)

Genau das ermöglichte in dieser Art und Weise die noch junge italienische Fluggesellschaft und Alitalia-Nachfolgerin ITA Airways. Genau wie ihre Vorgängerin hat sich ITA Airways dem SkyTeam angeschlossen. Mit einem Status Match bekommt man so die Möglichkeit, die Statusvorteile auch bei anderen SkyTeam-Mitgliedern wie Air France-KLM und Delta Air Lines nutzen zu können. Für den Status Match kamen Vielfliegerprogramme von insgesamt 25 Airlines infrage, darunter von Airlines wie der Lufthansa (Star Alliance) und American Airlines (oneworld).

ITA Airways

Diese riesige Möglichkeit ist jedoch bereits vor einigen Tagen abgelaufen. Solltet Ihr Euch aber erfolgreich für einen Status Match bei Volare, dem Vielfliegerprogramm von ITA Airways, beworben haben, solltet Ihr in diesen Tagen bereits Eure digitale Mitgliedskarte erhalten. Diese ermöglicht es Euch ab sofort, auf allen SkyTeam-Flügen die Vorteile des jeweiligen Status-Levels nutzen zu können. Um Euch hier einen besseren Überblick zu verschaffen, veröffentlichen wir in den kommenden Tagen auch einen ausführlichen Guide zum Vielfliegerprogramm Volare.

Die Möglichkeiten bei der Star Alliance

Während das Angebot von ITA Airways leider das einzige eines SkyTeam-Mitglieds bisher war, erhaltet Ihr bei der Star Alliance gleich zwei Möglichkeiten, um einen entsprechenden Status bei der grössten Luftfahrtallianz weltweit zu erhalten. Das Angebot von Lufthansa Miles & More jedoch konzentriert sich ausschliesslich auf eine kleine Personengruppe, TAP Miles & Go bietet dafür umso mehr Vielfliegern den Status Match an.

Senator bei Miles & More

Der Senator beziehungsweise HON Circle-Status gilt selbst in der Pandemie als nicht unbedingt einfach zu erreichen. Trotz der vielen Kulanzangebote der Lufthansa war das Erreichen oder Halten dieser Status-Level vergleichsweise schwierig umzusetzen. Diese Exklusivität will sich die Lufthansa mit ihrem Vielfliegerprogramm Miles & More wahren und hat deshalb ein Angebot zum Status Match lediglich Mitgliedern von Alitalia Millemiglia gemacht, dem Vielfliegerprogramm der insolventen italienischen Fluggesellschaft. Mit dem Status Match bei ITA Airways hatten diese Mitglieder dafür gleich zwei verschiedene Angebote erhalten.

Alitalia Business Class Airbus A330 Seat

Zwar haben Vielflieger die Möglichkeit, bis zum 31. März 2022 den Status Match zu beantragen, dafür soll aber nur eine begrenzte Anzahl an Status Matches freigegeben werden. Wie hoch diese ausfällt, ist leider nicht bekannt. Dabei gewährt Miles & More einen Statusmatch bis zum Senator-Status. Der HON Circle-Status kann so also nicht erreicht werden und bleibt damit den ultimativen Vielfliegern vorbehalten. Das ehemalige Vielfliegerprogramm MilleMiglia konnte hingegen vier Status-Level, exklusive dem kostenfreien Einstiegslevel, vorweisen. Miles & More schreibt dazu, dass der Alitalia MilleMiglia Ulisse-Status dem Frequent Traveller-Status entspricht, während Alitalia MilleMiglia Freccia Alata-, sowie der Alitalia MilleMiglia Freccia Alata Plus-Status mit dem Senator-Status gematcht wird. Der Status ist dann bis zum 28. Februar 2023 gültig.

Lufthansa Senator Status Vorteile bei Swiss

Dabei ist nochmal wichtig zu erwähnen, dass sich dieses Angebot ausschliesslich an Mitglieder von Alitalia MilleMiglia richtet. Sollte man also über das Angebot von ITA Airways einen Status erhalten haben, ist ein Statusmatch nicht möglich. Gleiches gilt auch für alle anderen Vielfliegerprogramme. Sollte Euer Statusmatch von MilleMiglia jedoch gewährt werden, sollten Mitglieder mit Senator-Status beachten, dass die eVoucher nicht zusätzlich verteilt werden.

Star Alliance Gold bei TAP Miles & Go

Deutlich breiter stellt sich TAP Air Portugal mit ihrem Vielfliegerprogramm Miles&Go auf und bietet somit einer Vielzahl an Vielfliegern auch in diesem Jahr die Möglichkeit, mittels Status Match und ein bisschen Taschengeld den Star Alliance Gold-Status zu erreichen. Solltet Ihr also einen Vielfliegerstatus bei American Airlines AAdvantage, Aeroflot Bonus, Aerolineas Argentinas Plus, Air Europa SUMA, MEA Cedar Miles, Aeromexico Club Premier, Etihad Guest, British Airways Executive Club, Finnair Plus, Air France-KLM Flying Blue, Iberia Plus, LATAM Pass, Alitalia MilleMiglia, CSA OK Plus, Qatar Airways Privilege Club, Royal Jordanian Club, Royal Air Maroc Safar Flyer, Delta Air Lines SkyMiles, Emirates Skywards, Turkish Airlines Miles & Smiles oder Azul TudoAzul haben, könnt Ihr Euch wie angegeben für einen Status Match bewerben.

TAP A330 Business Class Staggered

Um den Status Match dann jedoch zu erhalten, müsst Ihr noch zwei weitere Vorgaben erfüllen! Als Bestandskunde dürft Ihr den Statusmatch beantragen, Ihr dürft dann aber erst seit dem 1. Januar 2020 registriert sein und zuvor noch keinen Status Match beantragt haben. Ausserdem müsst Ihr eine Aktivität in Eurem Konto durchführen, heisst: Ihr müsst erstmal Geld in die Hand nehmen. Die für den TAP Miles&Go Status Match benötigte Aktivität, könnt Ihr – einen der zum Match berechtigten Status vorausgesetzt – entweder einfach kaufen oder durch eine Mitgliedschaft beim Miles&Go Club erhalten, sodass Ihr nicht einen einzigen Flug absolvieren müsst.

TAP Airbus A319

Dabei könnt Ihr Euch einfach 4’000 Meilen für 140 Euro direkt bei Miles&Go kaufen. Eine andere Variante wäre eben die Mitgliedschaft bei Miles&Go, die im günstigsten Falle zwölf Monate andauert und 99 Euro kostet. Mit lediglich 99 Euro an Extrakosten erhaltet Ihr den Gold-Status, welcher dem Star Alliance Gold-Status entspricht. So erhaltet Ihr mit dem Star Alliance Gold Status unabhängig von der jeweiligen Partnerairline Vorteile wie Priority Check-in, Gepäckbehandlung sowie Boarding und Zugang zu allen Star Alliance Gold Lounges sowie zusätzliches Freigepäck

Die Möglichkeiten bei unabhängigen Airlines

Während damit bereits die Allianzen Star Alliance sowie SkyTeam einen Status Match anbieten, bleibt ein entsprechendes Angebot von der oneworld bisher aus. Dafür bieten aber noch zwei weitere Airlines, die gar keiner Luftfahrtallianz angehören, einen Status Match an. Dazu gehört die baltische Regionalfluggesellschaft airBaltic und das britische Pendant zu British Airways, Virgin Atlantic.

Pendant zu British Airways – Status Match bei Virgin Atlantic

Während Möglichkeiten bei der oneworld ausbleiben, können Mitglieder MIT Status-Level bei einer oneworld-Airline, wie British Airways, aus vielen verschiedenen Möglichkeiten wählen. Auch das Angebot von Virgin Atlantic gehört dazu, und in diesem Fall vor allem nicht grundlos. Denn British Airways gehört zu den grössten Konkurrenten für die deutlich kleinere, dafür aber fokussiertere Boutique-Airline von Sir Richard Branson.

Virgin Atantic The Loft Cropped

Mit dem Pendant zum Executive Club von British Airways zieht die Airline nach und bietet nun ebenfalls einen Status Match für Vielflieger von ingesamt 20 Vielfliegerprogrammen an. Im Gegensatz zu den meisten anderen Angeboten kann der Status Match im Virgin Atlantic Flying Club durchaus unattraktiv sein. Denn nur das jeweils höchste Status-Level im anderen Vielfliegerprogramm entspricht dem höchsten Level – Top Tier – im Flying Club. Bedeutet, dass der HON Circle Status bei Miles & More genauso den Top Tier-Status bei Virgin Atlantic bringt, wie eine British Airways Executive Club Gold-Mitgliedschaft. Der massgebliche Unterschied ist, dass der Gold-Status bei British Airways vor allem mit den aktuellen Kulanzregeln deutlich einfacher zu erreichen ist.

Plaza Premium Lounge Taipeh Terminal 1 7

Als grundsätzliche Voraussetzung für den erfolgreichen Status Match nennt Virgin Atlantic eine Buchung mit der Airline selbst. Solltet Ihr also den jeweils höchsten Status im Flying Club matchen wollen, müsst Ihr einen Flug mit Virgin Atlantic in Premium Economy oder der Upper Class (Business Class von Virgin Atlantic) absolvieren. Für den zweithöchsten Status reicht auch ein Flug in der Economy Class. Dieser Flug muss mit Geld bezahlt werden und darf kein Prämienflug sein.

Status Match nicht nur für VIPs – Status Match bei airBaltic

Deutlich einfacher ist das Angebot dabei von airBaltic, dafür aber auch wiederum deutlich eingeschränkter. Denn das Angebot zum VIP Status Match bei airBaltic richtet sich lediglich an drei Vielfliegerprogramme, und zwar quasi aus der Region. Denn dafür kommen lediglich Mitglieder bei Finnair Plus (Gold, Platinum und Platinum Lumo), SAS EuroBonus (Gold und Diamond) sowie Lufthansa Miles&More (Senator und HON Circle) infrage.

airBaltic A220-300

Gute Nachrichten gibt es somit für Vielflieger von Lufthansa Miles & More! Zwar ist der Frequent Traveler vom Status Match ausgenommen, dafür erhalten auch hier nochmal Mitglieder von Miles & More die Möglichkeit auf ein Status Match, nachdem das Vielfliegerprogramm selbst ebenfalls ein Angebot veröffentlicht hat. Wie lange das Angebot vom airBaltic Club, dem Vielfliegerprogramm der Airline, gibt sie jedoch leider nicht bekannt. Den Status für den Match müsst Ihr dafür aber selbst erflogen und beispielsweise nicht durch einen anderen Status Match erhalten haben.

Fazit zur Übersicht aktueller Status Matches

Aktuell erhalten Vielflieger weltweit die Möglichkeit, ihren bereits vorhandenen Status bei anderen Airlines und ihren jeweiligen Vielfliegerprogrammen zu matchen. Die Voraussetzungen dafür können kaum unterschiedlicher sein. Solltet Ihr aber erfolgreich einen Status Match beantragt haben, kommt Ihr (meist) ohne grossen Aufwand in den Genuss weiterer Vorteile bei anderen Airlines. Mit dem aktuellen Reisejahr 2022 könnten sich damit viele attraktive Möglichkeiten eröffnen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.