Wie im vergangen Monat, gibt es auch im Juli wieder lediglich Zielen auf der Kurzstrecke bei den SWISS Meilenschnäppchen. Wenngleich die Swiss Meilenschnäppchen dadurch natürlich nicht wirklich attraktiv sind, wollen wir Euch die Ziele hier dennoch vorstellen.

Ihr habt noch nicht genügend Meilen gesammelt? Kein Problem! Wir zeigen Euch, wie Ihr schnell und einfach die benötigten Meilen zusammen bekommt und so bei eine der nächsten Ausgaben der Meilenschnäppchen dann für einen genialen Preis in der Business Class fliegen könnt!

Swiss Meilenschnäppchen Juli 2020 – die Details

Genau wie bei den Meilenschnäppchen der Lufthansa, könnt Ihr die Tickets im Rahmen der Swiss Meilenschnäppchen im Juli 2020 auch für Eure Familie, Freunde oder Bekannte buchen und so gemeinsam Urlaub machen. Meilenschnäppchen sind ausschliesslich online buchbar und gelten exklusive Steuern, Gebühren und Zuschläge. Diesen Monat könnt Ihr dabei ausserdem ausschliesslich ab Zürich und Genf starten. Bis auf Weiteres können alle bis zum 31. August 2020 gebuchten Prämientickets im Rahmen der Meilenschnäppchen aufgrund des Coronavirus bis einschliesslich 31. Januar 2021 auf ein beliebiges neues Datum bis zum 31. Dezember 2021 umbuchen. Mehr Informationen dazu findet Ihr in unserem ausführlichen Guide zum Thema!

Rom Petersdom Italien

Wir möchten Euch hier nur die Angebote in der Business Class aufzeigen. Denn leider lohnt es sich in der Regel auch bei der Swiss nicht, ein Meilenschnäppchen in der Economy Class zu buchen, da zu den Meilen noch Steuern und Gebühren dazu kommen. Somit kostet der Flug fast genau so viel, wie wenn Ihr diesen regulär bucht. Wobei sich in dieser Ausgabe auch die Ziele in der Business Class nur sehr bedingt lohnen, da nur Kurzstrecke verfügbar. Beachtet bitte auch, dass die Verfügbarkeit bei den Meilenschnäppchen je nach Destination und Abflugort variiert.

Für alle Meilenschnäppchen gelten die folgenden Buchungs- und Reisezeiträume:

  • Reisen: 15. August bis 30. September 2020
  • Buchen: bis 31. Juli 2020

Swiss Meilenschnäppchen Juli 2020 – Kurzstrecke

Auf der Kurzstrecke gibt es bei den Meilenschnäppchen im Juli 2020 einige Ziele. Allerdings solltet Ihr bei den Kurzstreckenzielen immer genau überlegen, ob Euch die Business Class den Aufpreis wert ist oder ob es ein bezahltes Economy Ticket nicht auch tut. Fliegen könnt ihr bei diesem Swiss Meilenschnäppchen ab nur zwei Flughäfen in der Schweiz und zwar ab Zürich und Genf.

Für 25’000 Meilen für einen Hin- und Rückflug stehen Euch diese Ziele, sowie einer Zuzahlung von etwa 80 bis 100 Franken zur Wahl:

  • Wien
  • Bukarest
  • Prag
  • Madrid
  • Frankfurt
  • Rom
  • Düsseldorf
  • Dublin
  • Kopenhagen
  • Paris
  • Budapest
  • Brüssel
  • Barcelona
  • Amsterdam

Da die Ziele meist auch mit bezahlten Tickets nicht allzu teuer sind, solltet Ihr genau überlegen, ob eine Einlösung von Meilen überhaupt Sinn ergibt.

Swiss Meilenschnäppchen Juli 2020 – Verfügbarkeiten

Die Verfügbarkeiten bei den aktuellen Meilenschnäppchen unterscheidet sich wie üblich von Ziel zu Ziel voneinander. Aktuell finden sich so beispielsweise noch gute Verfügbarkeiten in Richtung Barcelona:

ZRH BCN

Auch nach Dublin finden sich momentan einige Verfügbarkeiten:

ZRH DUB

Und auch bei den anderen Zielen sieht es momentan noch sehr gut aus! Das kann sich aber natürlich schnell ändern, weshalb wir zu einer möglichst schnellen Buchung raten.

Swiss Meilenschnäppchen Juli 2020 – das Bordprodukt

Auf der Kurzstrecke kommt bei Swiss die typische intraeuropäische Business Class zum Einsatz, die normale Economy Class-Sitze, mit einem geblocktem Mittelsitz bietet. Hinzu kommt ein besserer Bordservice, sowie Lounge-, Priority-Check-in- und Fast Lane-Zugang.

Swiss Business Class CS100 Sitze

Teilweise werden die Flüge auch von der Swiss-Tochter Edelweiss durchgeführt, die über ein der Swiss sehr ähnliches Bordprodukt, mit ein paar Unterschieden, daherkommt.

Swiss Meilenschnäppchen Juli 2020 – Fazit

Es ist zwar begrüssenswert, dass Swiss wieder mit Meilenschnäppchen für diesen Monat daherkommt, da es jedoch erneut ausschliesslich Ziele auf der Kurzstrecke gibt, sind die Meilenschnäppchen nicht wirklich attraktiv, geschweige denn lohnenswert. Denn auf den angebotenen Strecken sollte es ein normal bezahltes Economy oder Business Class Ticket auch tun und so spart man sich die Meilen für einen Langstreckenflug in der Business oder sogar First Class. Oder auch in der Hoffnung, dass die kommenden Swiss Meilenschnäppchen wieder die gewohnte Attraktivität bieten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.