Das Waldorf Astoria Berlin gehört zu den besten Hotels der Bundeshauptstadt. Für ein verlängertes Wochenende in Berlin wählte ich das Hotel für meinen Aufenthalt, nachdem mich das Waldorf Astoria vor einem Jahr so überzeugen konnte.

In diesem Artikel berichte ich über meinen Aufenthalt während der Corona-Pandemie. Ob der Aufenthalt trotz kleinerer coronabedingter Einschränkungen mit meinem Aufenthalt vor einem Jahr mithalten konnte, erfahrt Ihr in diesem Artikel!

Upgrade um drei Kategorien dank Buchung über reisetopia Hotels

Um von möglichst vielen Vorteilen während meines Aufenthaltes zu profitieren, habe ich das Waldorf Astoria Berlin über reisetopia Hotels gebucht. Dabei habe ich nicht nur von einer kostenfreien dritten Nacht profitiert, sondern von vielen weiteren exklusiven Vorteilen.

Kostenfreie dritte Nacht & Vorteile im Waldorf Astoria Berlin

    • Angebot: Kostenfreie dritte Nacht
    • Aufenthalt: bis 30. Dezember 2020
    • Preis: ab 170 Franken pro Nacht
    • Stornierung & Umbuchung: Kostenlos bis 24 Stunden vor Anreise
    • reisetopia Hotels Vorteile: Frühstück, Upgrade, Hotelguthaben & mehr

Bei der Buchung des Waldorf Astoria über Conrad & Waldorf Astoria Impresario erhaltet Ihr tolle Vorzüge. Folgende Vorteile warteten auf mich während des Aufenthalts: 

  • Täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • Einen 100 US-Dollar Gutschein pro Aufenthalt für Speisen und Getränke oder für den Spa 
  • Kostenfreies Upgrade in die nächsthöhere Zimmerkategorie (nach Verfügbarkeit)
  • Doppelte Punkte bei Hilton Honors
  • Kostenfreies WLAN
  • Früher Check-In und später Check-Out
  • Kostenlose Stornierung bis 24 Stunden vor Anreise

In Verbindung mit der kostenfreien dritten Nacht ist dies ein Top-Angebot, zumal die Vorteile in Kombination mit dem niedrigen Preis einen tollen Gegenwert versprechen! Solltet Ihr einen Status bei Hilton Honors besitzen wird dieser ebenfalls entsprechend gewürdigt. So erhielt ich bei Ankunft ein Upgrade um drei Kategorien in eine Junior Suite mit Ausblick im 12. Stockwerk.

Wenige Einschränkungen trotz Corona

Vorab – ein ausführliches Review vom Waldorf Astoria Berlin steht Euch natürlich bereits seit längerem zur Verfügung. Dennoch möchte ich Euch einige Bilder von meinem Aufenthalt präsentieren.

Waldorf Astoria Junior Suite With View 1 1024x768

Meine Junior Suite fand ich versiegelt vor. Das Hygiene-Konzept von Hilton sieht eine Grundreinigung inklusive Desinfektion des Bades sowie Oberflächen vor. Im Gegensatz zu vergangenen Aufenthalten in Luxushotels, wie dem Grand Hyatt Berlin, Hyatt Regency Köln, Park Hyatt oder auch diversen Hilton Hotels, wechselt das Waldorf Astoria täglich die Bettwäsche und Handtücher.

IMG 8813 1024x768

Der abendliche Turndown-Service wird ebenfalls angeboten. In dieser Hinsicht hat mich das Waldorf Astoria Berlin abermals überzeugen können. In Puncto Hygiene überzeugt das Hotel ebenfalls. Sowohl am Hoteleingang als auch vor jeder Bar sowie Restaurant stehen mehrere Desinfektionsspender.

Waldorf Astoria Berlin Spa 1024x768

Besonders erfreulich war, dass der Spa-Bereich wieder geöffnet hat. Zurzeit dürfen zehn Hotelgäste gleichzeitig den Poolbereich betreten. Dennoch gibts es Personen-Beschränkungen für jeden einzelnen Bereich. Fünf Personen dürfen gleichzeitig den Pool nutzen, drei den Whirlpool sowie zwei Personen sich in der Sauna befinden. Das Dampfbad ist weiterhin für Hotelgäste unzugänglich.

IMG 8872 1024x768

Beim Frühstück habe ich eine Veränderung im Vergleich zum Vorjahr feststellen können. Ein Frühstück in Büfettform ist aufgrund von Corona nicht mehr möglich. Alle Speisen werden à la Carte angeboten. An der Karte fehlt es jedoch an nichts, zudem wird diese saisonal angepasst. So gab es neben Eierspeisen wie Eggs Benedict leckere Pancakes, belgische Waffeln oder Weisswurst mit Brezel und süssem Senf. Die Menükarten werden wie gewohnt in einem schicken Ledercouvert angereicht und nach jedem Gast gründlich desinfiziert. Zudem wird eine Brotauswahl sowie frische Früchte auf einem Servierwagen angeboten.

Im Restaurant ROCA sowie in der Library konnte ich ebenfalls keine Veränderung im Vorjahr feststellen. Die generelle Maskenpflicht ist wohl die grösste Veränderung im Vergleich zum Vorjahr.

Fazit zu meinem Aufenthalt im Waldorf Astoria Berlin während der Corona-Pandemie

Auch Tage nach dem Aufenthalt im Waldorf Astoria Berlin bin ich immer noch von dem Hotel begeistert. Die vier Tage konnte ich sehr geniessen. Es scheint so, als würde das Coronavirus die Qualität des Hotels nicht mindern – im Gegenteil. Wenngleich die kleinen Veränderungen einen hohen Mehraufwand für das Hotel bedeuten spürt man als Hotelgast jedoch nichts davon. An dieser Stelle gilt mein Dank dem freundlichen und zuvorkommenden Hotelpersonal, das trotz grassierender Pandemie einen tollen Job macht! Ich würde immer wieder das Waldorf Astoria Berlin buchen – auch jetzt in Zeiten von Corona.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.