Wer reisetopia regelmässig liest, sollte schnell gemerkt haben: wir schreiben sehr gerne. Und viel. An manchen Tagen werden bis zu 20 Artikel auf unseren Webseiten veröffentlicht, die die ganze Bandbreite von News, über die exklusivsten Deals, bis hin zu ganz persönlichen Beiträgen abdecken. Doch was bleibt uns Autoren davon eigentlich am besten und am liebsten in Erinnerung?

Am Ende eines Jahres blickt man gerne noch einmal zurück auf das, was in den letzten Monaten so geschehen ist und man könnte sicherlich Seiten damit füllen, über das Jahr 2020 zu berichten, das für uns alle so anders war, als vorgestellt. Doch damit haben sich andere Medien ja schon zu genüge auseinandergesetzt. Trotzdem wollen auch wir zurückblicken und das Jahr für jeden einzelnen von uns noch einmal rekapitulieren. Dafür haben wir zum einen ein eigenes Format über unsere Reiseerlebnisse geschaffen, aber wollen gleichzeitig auch nochmal einen Blick auf unsere inhaltliche Arbeit werfen. Also haben wir uns im Team die Frage gestellt, welcher unser persönlicher Highlight-Artikel 2020 war. In welchen Beitrag ist besonders viel Herzblut geflossen? An welchen denkt man am liebsten zurück und bei welchem ist man vielleicht sogar stolz auf die Inhalte, die man kreiert hat? Am Ende ist es ein wirklich interessanter Querschnitt aus Stories, News und Analysen geworden, der einem nochmal vor Augen führt, woran man in diesem Jahr so passioniert gearbeitet hat – doch seht selbst!

Die erste Einlösung der Amex Punkte – Lena

In diesem Jahr habe ich viele spannende Artikel schreiben dürfen, die aufgrund der aktuellen Krise natürlich auch viele allgemeine Themen beinhalteten. Dass letzten Endes jedoch ein Artikel über Meilen-Einlösungen einer meiner liebsten Artikel sein wird, hätte ich im Vorhinein wahrscheinlich selbst nicht gedacht. Nachdem ich in diesem Jahr erst richtig damit begann, Meilen über meine Amex Platinum und die Miles & More Credit Card zu sammeln, war ich noch relativ neu in diesem Bereich unterwegs.

Natürlich hatte ich durch meine Arbeit bei reisetopia sehr viele Einblicke, was man so mit Meilen anstellen konnte, so richtig wurde mir dies jedoch erst bewusst, als ich mir Gedanken machte, wofür ich meine gesammelten Meilen als erstes Einlösen möchte. Relativ schnell wurde mir dabei klar, dass es sich um ein Ziel in Asien handeln soll, wobei meine Wahl vorerst auf die Philippinen fiel. Durch ein paar Tipps von Moritz und Severin hangelte ich mich von Loyalitätsprogramm zu Loyalitätsprogramm und fand so letzten Endes ein paar tolle Möglichkeiten für meine erste Einlösung. Durch den Austausch mit der Community über die Inhalte dieses Artikels, vor allem in der reisetopia Club Lounge, kamen nochmal ein paar tolle und hilfreiche Ideen von Usern, die mir weitere Optionen aufzeigten, die ich vorher nicht im Sinn hatte.

Phillipines

Was insgesamt den Artikel für mich jedoch noch deutlich wichtiger macht, ist die Vorfreude und Motivation auf das kommende Reisejahr, die ich dadurch gewinnen konnte. Denn ich weiss nun, dass ich nächstes Jahr – auch wenn es sicherlich erst im zweiten Halbjahr stattfinden wird – definitiv eine richtig coole Reise mit Meilen auf die Beine stellen kann, auf die ich mich schon sehr freue. Besonders spannend finde ich dabei auch, dass ich meinen Plan inzwischen schon ausgeweitet habe und mir auch immer neue Ideen für Destinationen kommen, die ich günstig mit Meilen noch ranhängen kann. Für mich ein absoluter Lichtblick in diesen teilweise doch so trostlosen Zeiten.

Die aussergewöhnlichsten Hotelübernachtungen als Geschenk – Amélie

Seit meinem Start bei reisetopia durfte ich schon einige spannende Artikel schreiben, bei denen mir die Recherche auch besonders Spass gemacht hat. Während ich mich (besonders am Anfang) eher auf finanzielle Themen konzentriert habe, habe ich auch andere Artikel sehr gerne geschrieben, da diese eine schöne Balance schafften. Besonders gefällt es mir über Luxushotels zu schreiben! Daher hat es mir umso mehr Spass gemacht, ein eigenes Hotel-Format auf die Beine zu stellen. Und dabei meine ich nicht nur das Schreiben der Artikel allein, sondern ebenfalls die gesamte Konzipierung des Projekts. Bei Spotlight stellen wir Euch nämlich jede Woche die einzigartigsten Luxushotels aus unserem Katalog bei reisetopia Hotels vor, ein Konzept was mir besonders am Herzen liegt.

Lobby Kempinski Berchtesgaden 1024x576

Passend zur Weihnachtszeit ist auch der Artikel, den wir zu diesem Anlass verfasst haben, mein bisheriger Lieblingsartikel. Denn über die aussergewöhnlichen Hotels zu schreiben, und was genau diese so besonders macht, weckt auch wieder das Reisefieber in mir! Genau diese Inspiration soll mithilfe von Spotlight auch übertragen werden, denn obwohl wir gerade nicht reisen können, bleibt mehr Zeit für die Vorfreude (und natürlich um sich nach dem passenden Luxushotel umzusehen)!

Die Auswertung der grossen BER-Umfrage – Laura

Obwohl ich erst seit drei Monaten bei reisetopia bin, durfte ich mich schon in ganz verschiedenen Themengebieten ausprobieren. Angefangen mit Artikeln über Luxus- und Wellnesshotel über Finanzen und Storys. Ich fühle mich bei den Hotelthemen zwar sehr wohl und berichte Euch gerne über die schönsten und aussergewöhnlichsten Luxushotels, jedoch ging mein Lieblingsartikel in diesem Jahr in eine ganz andere Richtung.

Ber Flughfaen

Als Liebhaberin der Statistik und Zahlen freute ich mich besonders, dass ich die Auswertung zur Umfrage über den BER als Dreh- und Angelpunkt der Deutschen Luftfahrt schreiben durfte. Zugegebenermassen hatte ich mich mit dem neuen Hauptstadtflughafen vorab überhaupt noch nicht auseinandergesetzt, jedoch war es für mich sehr interessant, die Meinungen der Menschen vor Augen zu haben und diese auszuwerten. Der BER hat dabei zwar eher ein negatives Bild bei mir hinterlassen, nichtsdestotrotz hat mir das Arbeiten mit den Zahlen viel Freude bereitet. Ausserdem hat es mich daran erinnert, dass ich mich neben dem Schreiben von Artikeln auch wieder öfter mit Zahlen beschäftigen sollte!

Die letzte Reise vor der Pandemie – Moritz

Ich erinnere mich an jede Menge spannende Artikel in diesem Jahr, schon allein der Situation geschuldet. Verschiedene Einschätzungen zu den Entwicklungen rund um das Virus sind mir dabei genauso in Erinnerung geblieben wie persönliche Kolumnen. Besonders am Anfang der Krise habe ich nicht nur emotional auf meinen Trip auf die Malediven zurückgeblickt, sondern auch gelernt, dass sich die Welt innerhalb wenigster Zeit zumindest für mich komplett verändert hat. Gerade deshalb allerdings ist es nicht ein Artikel, sondern eine Serie, auf die ich persönlich besonders gerne zurückblicke: Meinen Tripreport zu meiner Reise auf die Malediven.

Waldorf Astoria Maldives Room Service 1600x800

Das liegt nicht nur daran, dass ich diese Reise besonders genossen habe, sondern auch am Timing. Ich hatte die Gelegenheit, das Inselparadies und zwei einmalige Hotels direkt vor dem ersten Lockdown kennenzulernen und habe den Tripreport dann inmitten des Lockdowns geschrieben. Entsprechend war es zum einen surreal, zum anderen ganz besonders, auf eine solche Reise zurückzublicken und über die Erfahrungen zu schreiben. Gerade der Kontrast der absoluten Freiheit auf einer wunderschönen Insel zum Lockdown in Deutschland hat mich immer wieder motiviert und mir auch dabei geholfen, die Wochen des ersten Lockdowns besser durchzustehen.

Die besten Reiseziele aller Zeiten – Max

Die persönlichen Artikel bereiten mir immer noch das grösste Vergnügen und ich denke, die Gründe dafür dürften auf der Hand liegen. Denn wer hat keinen Spass daran, seine eigenen Erfahrungen, Geschichten und Meinungen teilen zu dürfen und diese niederzuschreiben? Inzwischen komme ich auch vermehrt dazu, an eben solchen persönlichen Artikeln zu arbeiten, wenngleich es noch nicht allzu viele sind, aber: Es sollen deutlich mehr werden!

Kreta

Schon zuvor habe ich auch das Lesen der persönlichen Artikel, seien es Reviews, Meinungen oder Ähnliches der anderen, immer besonders genossen. Deshalb dürfte es nur wenig überraschen, dass mein persönlicher Lieblingsartikel auch ein persönlicher Artikel ist (schwierig Formulierung). Daneben wurden wir von Anna jedoch zum jeweiligen Lieblingsartikel aus der eigenen Feder gefragt. Und so dürfte meine Wahl ebenfalls nicht allzu überraschend sein. Mein persönlicher Lieblingsartikel, den ich geschrieben und verfasst habe, aus dem aktuellen Jahr ist der über meine fünf Lieblingsreiseziele der letzten Jahre.

Hierbei hatte ich schlicht den grössten Spass beim Schreiben, beim Verfassen, der „Gestaltung“ (wenn man das überhaupt so nennen kann), sowie bei der Auswahl der Bilder. Von Anfang bis Ende habe ich mich sehr gerne diesem Thema gewidmet und den entsprechenden Artikel kreiert, der dabei natürlich hoffentlich auch den Lesern Spass bereitet hat – mir in jedem Fall!

Nachhaltigkeits-News und verrückte Reiseerlebnisse – Christel

In den bisherigen zwei Monaten meines Praktikums haben sich bereits einige Lieblingsartikel herauskristallisiert, bei denen mir die Recherche besonders viel Spass gemacht hat. Das Reisen ist mein liebstes Hobby und vor allem stellt jede Flugreise für mich ein besonderes Erlebnis dar. Eine Sache, die mir jedoch schon seit Jahren missfällt, ist die Menge an Plastik, welche nach jedem Flug entsorgt werden muss. Umso erfreuter reagierte ich dementsprechend auf die Pressemitteilung von Singapore Airlines, welche einen Schritt in Richtung plastikfreies Catering an Bord gesetzt hat. Mit einer neuen Kampagne verzichtet die Fluggesellschaft bei Kurzflügen auf in Plastik verpackte Gerichte für die Economy-Class. Das Essen wird jetzt stattdessen in biologisch abbaubaren Boxen serviert, sodass der Abfall des Caterings um bis zu 60 Prozent reduziert werden kann.

Singapore Airlines Sunset 1
Dramatic Clouds above and below on Sunset

Ein weiterer Lieblingsartikel, den ich in diesem Jahr geschrieben habe, handelt über meinen Aufenthalt im Heimatland von Singapore Airlines. Den Inselstaat Singapur durfte ich vor einigen Jahren mit meiner Familie besuchen, weshalb ich beim Schreiben des Artikels schmunzelnd an meine Ferien zurückdenken musste. In diesem Beitrag berichte ich über meine schlimmste Budget-Hotel-Erfahrung, die letztendlich in einem tollen Resort ihr Ende nahm. Dieser Kontrast führte mir die Vorzüge einer luxuriösen Unterkunft vor Augen, die eine Reise perfekt abrunden!

Ein genialer First Class Deal – Tobi

Das Jahr 2020 war ein Jahr voller Überraschungen – positiv wie negativ. Trotz aller Begleitumstände habe ich nicht nur eigene Artikel geschrieben, sondern auch mit viel Freude die Artikel meiner Kollegen und Kolleginnen gelesen. Besonders in Erinnerung sind mir Moritz’ Reiseberichte über seine Malediven-Reise geblieben, die habe ich nahezu verschlungen. Mein persönliches Highlight sollte jedoch ein Artikel sein, den ich selbst geschrieben habe. In Zeiten, in denen Corona vorerst nur in Asien und vereinzelt in Italien auftrat, konnte ich für Euch einen besonderen Deal vorstellen.

Singapore Airlines Suites Class Neu A380 2 1600x900

Für 308 Euro konntet Ihr dank der Kombination zweier Aktionen das wohl beste First Class Produkt der Welt fliegen. Die Singapore Airlines Suites Class. Leider setzt Singapore Airlines den A380 auf der vorgestellten Strecke nach Hongkong nicht mehr ein. Dennoch hat mir dieser Deal gezeigt, dass die exklusivsten First respektive Suites Class Produkte für wenige hundert Euro buchen kann. Diese Meilen- und Punktemagie ist für mich weiterhin die wohl grösstmögliche Motivation dem Thema treu zu bleiben.

Das beste Flugerlebnis – Karolin

In meinen bisherigen fünf Monaten bei reisetopia konnte ich bereits über viele verschiedenen Themen schreiben und mir unzählige neue Kenntnisse durch intensives Recherchieren aneignen. Artikel, die ich auf unserer Homepage besonders gerne lese, sind die exklusiven Hotel News über eine Bandbreite von reisetopia Hotels in aller Welt, ebenso wie die persönlichen Beiträge meiner Kolleginnen und Kollegen, die inzwischen auch einen wichtigen Stellenwert im Unternehmen einnehmen. Für mich sind die Momente, in denen ich in Reviews oder Stories unserer Teammitglieder über ihre persönlichen Erfahrungen von Hotelaufenthalten oder Ferien lesen kann, von ganz besonderer Bedeutung, ebenso wie über wichtige Einschätzungen über die kommende aussergewöhnliche Zeit.

Lake Eola Orlando 1024x576

Aus diesem Grund sind es auch die persönlicheren Geschichten, die mir beim Schreiben besonders leicht von der Hand gehen und beim Gestalten mit der Suche nach traumhaften Bildern besonders viel Spass machen. Zunächst gab es einen Artikel bzw. eine Story, um genau zu sein, die mir beim Verfassen besonders viel Freude bereitet hat und bei der ich meinen Emotionen freien Lauf lassen konnte: Mein aussergewöhnlichstes Flugerlebnis! Das ist sicherlich auch der Grund, warum ich mich dazu entschlossen habe, diese Serie aufzubauen und ebenfalls einige meiner Kollegen mit ins Boot zu holen, auch über ihr persönliches Flug-Highlight zu schreiben. Für mich war der Moment, wo ich mit Euch das für mich aufregendste und einzigartige Flugerlebnis in meinem bisherigen Leben teilen konnte, eine äusserst tolle Erfahrung und darüber hinaus auch einer meiner ersten richtigen persönlicheren Texte. Zudem konnte ich auch einige Eurer spannenden Erfahrungen lesen.

Luxushotels auf der ganzen Welt – Julia

Seit August dieses Jahres bin ich nun Teil dieses wundervollen Teams und konnte dadurch bereits eine Menge spannender Artikel schreiben. Auch wenn das Jahr, speziell für die Reisebranche, ein sehr schwieriges Jahr mit einer Menge unschöner Meldungen. Immer wieder schrieben wir über Grenzschliessungen und hohe finanzielle Verluste bei den Airlines. Da ich selbst unglaublich gerne weit weg reise, zu den schönen und sonnigen Orte dieser Welt, hat es mich schon etwas traurig gemacht, hier nicht so viele positive Artikel zu schreiben. Dennoch brachte die Krise auch eine äusserst interessante Themen auf, wo ich auch schon bei meinem ersten Lieblingsartikel bin. Ich bin ein absoluter Malediven-Fan und seit mehreren Jahren immer mal wieder im Sommer auf einer der zahlreichen Inseln. Umso faszinierender fand ich das Vorhaben des Anantara Velis, einen ein Jahres-Aufenthalt für 30’000 US-Dollar anzubieten. Klar, auch die Hotels müssen kreativ werden, wenn es darum geht im kommenden Jahr wieder mehr Gäste begrüssen zu können aber gleich für ein Jahr? Ich bin ziemlich sicher, dass es so ein Angebot wohl noch nicht gab, schon gar nicht auf den Malediven, wo ein Aufenthalt durchaus mit hohen Kosten verbunden sein kann. Der Artikel hat mir wirklich Freude bereitet beim Schreiben und natürlich auch bei der Recherche.

2EBC218C AF81 42E6 A009 F31C6E80181A 1 105 C

Doch nicht nur die Malediven interessieren mich persönlich, auch die vielen Luxushotels, die die Länder zu bieten haben, sind mehr als interessant. So kann ich eigentlich sagen, dass alle Hotel-Neueröffnungen und Hotel-Deals, die ich für reisetopia schreibe, zu meinen Lieblingsartikeln gehören. Dennoch hat mich in diesem Jahr auch die Geschichte hinter der glänzenden Fassade eines Luxushotels interessiert. Nachdem wir für Euch immer wieder über die finanziellen Verluste und Vorhaben der Airlines geschrieben habe, interessierte mich, wie eigentlich ein Luxushotel mit der Krise umgeht. Hier konnte ich während eines privaten Aufenthaltes im Grand Hotel Heiligendamm, ein sehr spannendes Interview mit dem Hoteldirektor führen. Zum einen konnte ich meine Recherche bei Sonnenschein in einem renommierten Grand Hotel tätigen und das ganze dann für Euch in einem Artikel weitergeben. Ich würde sagen, eine Win-win-Situation.

Da sich das Jahr nun auch wieder dem Ende zuneigt, blicke ich voller Freude auf das kommende Jahr und auch hoffentlich mehr Reisen, als in diesem Jahr. Auch im kommenden Jahr werdet Ihr von meiner Seite wieder einige Artikel zu spannenden Hotel-Nachrichten lesen, von denen einige sicherlich wieder meine Favoriten werden!

Rückblick auf die Zeit in Tansania – Jana

Seit Beginn meines Praktikums durfte ich schon einige interessante Artikel schreiben, vor allem persönlichere Artikel und Community Formate. Wie bei den meisten meiner Teamkollegen bereiten aber auch mir die persönlicheren Artikel am meisten Freude. Sowohl das Lesen der Artikel meiner TeamkollegInnen, als auch das eigene Verfassen eines solchen Artikels.

F87B4575 8379 418C 90A3 1FFF2683AC8F 1 105 C

Mir ist besonders mein Artikel über meine Reise nach Tansania in Gedächtnis geblieben. Wie man meinem Artikel vielleicht entnehmen kann, habe ich die Reise sehr genossen und eine aussergewöhnliche Zeit dort erlebt. Sich daran zurückzuerinnern, Bilder rauszusuchen und in einem Artikel zusammenzufassen, hat mit sehr viel Freude bereitet. Und vielleicht konnte ich ja auch den ein oder anderen von Euch dazu inspirieren Tansania zu seiner Bucket List hinzuzufügen.

Die Neudefinition von nachhaltigem Tourismus – Anna

Es gibt einige Artikel, die ich in meinen gerade einmal vier Monaten bei reisetopia geschrieben habe und an die ich gerne zurückdenke. Zunächst einmal kann ich dazu sagen, dass es definitiv die längeren Artikel sind, für die man tief in die Recherche einsteigen muss, beziehungsweise intensiv auf eigene Erlebnisse zurückblickt, Fotos durchstöbert und am einen detaillierten Beitrag erschaffen hat. Es gab auf jeden Fall einige “Anwärter” für die Top-Platzierung in meinem Ranking, aber schlussendlich hat sich der Text durchgesetzt, den ich über eine Neudefinition von nachhaltigem Tourismus geschrieben habe.

Sustainable Travel Items

Es ist ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt und das ich lange Zeit in meinem Studium tiefer beleuchtet habe. In meinem Artikel geht es darum, dass man weg von der Idee sollte, im Bereich Nachhaltigkeit alles zu 100 Prozent perfekt machen zu wollen – sei es als Einzelperson oder als Unternehmen – und stattdessen die guten Schritte in die richtige Richtung wertzuschätzen. Das Engagement in einem Bereich sollte nicht von der Unvollkommenheit eines anderen Bereiches heruntergespielt werden. Nur so können nämlich meiner Meinung nach Fortschritte erzielt werden. Mit einem veränderten Blickwinkel auf die Thematik kann der Tourismus nämlich eine ganz andere und viel aktivere Rolle in der nachhaltigen Entwicklung einnehmen als er es jetzt fast ausschliesslich in Debatten rund um Flugreisen tut.

Fazit zu unseren Lieblingsartikeln 2020

2020 war facettenreich – in jeder Hinsicht! Das zeigt sich auch deutlich an unseren Lieblingsartikeln, die deutlich machen, dass das Jahr trotz des dominierenden Themas “Corona” eine Menge für uns bereithielt. Wir blicken nun mit voller Zuversicht in das kommende Jahr und hoffen, dass es uns in einem noch grösseren Umfang ermöglicht, über die tollsten Reisen, die exklusivsten Hotels und die genialsten Tipps und Tricks zu berichten.

Habt Ihr einen reisetopia Artikel, der Euch besonders in Erinnerung geblieben ist? Gibt es etwas, von dem Ihr im kommenden Jahr gerne mehr lesen würdet? Teilt es gerne in den Kommentaren oder schickt uns eine Nachricht an [email protected]

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.