Schon seit jeher gehört die Amex Platinum zu den Favoriten der reisetopia.ch Leser – und das zurecht. Keine andere Kreditkarte bietet so viele Vorteile auf Reisen. Die kürzlichen Änderungen der Kreditkarte, die in Deutschland und Österreich schön länger aktiv sind, haben nun auch in der Schweiz Einzug gefunden und die neue Amex Platinum Card wird damit einmal teurer als schon zuvor – eine gute Nachricht ist so etwas nie. Doch auch wenn Änderungen in der Welt der Meilen & Punkte fast immer negativ sind, muss man die neue Platinum Card differenzierter betrachten.

Es mag komisch klingen, doch unter dem Strich erscheinen die Veränderungen fast positiv – warum?

Was genau ist neu bei der American Express Platinum Card?

Für alle Neukunden seit März 2020 ist die American Express Platinum Card ein anderes Produkt. Insgesamt gab es fünf relevante Veränderungen der Karte:

  • die Jahresgebühr ist von 850 auf 900 Franken gestiegen
  • die Kreditkarte wird aus Metall statt aus Plastik ausgegeben
  • die Karte bietet ein 200 CHF Guthaben für Sixt Ride
  • der Karte wird ein 100 CHF Gutschein für SWISS Flüge hinzugefügt
  • es gibt nun eine Online-Oberfläche zur Nutzung vieler Vorteile

Alle neuen Bedingungen gelten ab sofort oder mittelfristig auch für Bestandskunden. Die Jahresgebühr gilt ab dem kommenden Mitgliedschaftsjahr für alle Bestandskunden, das SWISS Guthaben und das Sixt Ride Guthaben können alle Karteninhaber (und damit auch Bestandskunden) bereits ab sofort nutzen. Die Karte aus Metall gibt es laut Aussage von Amex auf zwei Wegen, zum einen kann man per Anruf eine Austauschkarte beantragen, die dann aus Metall ist. Tut man dies nicht, bleibt die alte Karte bis diese abläuft und wird anschließend mit einer Metall-Karte ausgetauscht.

American Express Platinum Kreditkarte

  • 60’000 Membership Rewards Punkte über reisetopia.ch
  • 15’000 Punkte zusätzlich mit Promo-Code «AXj8rNU»
  • Halbe Jahresgebühr im ersten Jahr
  • Neu: 200 CHF Swiss Deluxe Hotels-Gutschein
  • 200 CHF Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • 100 CHF SWISS Guthaben pro Jahr
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Franken Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in der Schweiz
  • Kostenloser Lounge-Zugang an über 1’300 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels

Im Folgenden wollen wir nun auf die Veränderungen eingehen und Euch zeigen, ob die Änderungen der Karte dadurch insgesamt als positiv oder negativ einzustufen sind.

Höhere Jahresgebühr der American Express Platinum Card

Zunächst muss man ohne Zweifel sagen, dass die Erhöhung der Jahresgebühr natürlich keine positive Veränderung ist. Die Erhöhung um 50 Franken pro Jahr bzw. mit der aktuellen Aktion um 25 Franken im ersten Jahr sind nicht wenig, zumal die vorherige Gebühr von 850 Franken schon eine echte Hausnummer war. Allerdings darf man hier neben den anderen Veränderungen und dem generellen Leistungsversprechen der Karte (dazu später mehr) nicht vergessen einen Blick auf die Konkurrenz bzw. die Alternativen zu werfen. In den Sinn kommen hier allen voran folgenden Karten:

  • SWISS Miles & More Platinum – 700 Franken pro Jahr
  • American Express Gold Card – 300 Franken pro Jahr
  • Viseca Visa Platinum – 500 Franken pro Jahr
  • Cornercard Platinum Card – 500 Franken pro Jahr

Was hier auffällt: Alle relevanten Meilen-Kreditkarten bzw. Premium Reisekreditkarten kommen mit einer ziemlich hohen Jahresgebühr daher. Natürlich ist die Amex Platinum hier weiterhin die teurste Karte, bietet aber im Vergleich zu allen anderen aufgezeigten aber auch ein extrem viel umfangreicheres Leistungspaket. Im Gegensatz zu etwa Deutschland, wo die Amex Platinum gegenüber Ihren Vergleichsprodukten deutlich teurer ist, liegt das Preisniveau von Premium Karten grundlegend höher. Sucht ihr also in der Schweiz nach einer Premium-Kreditkarte, die Eure Reisen deutlich verbessert und mit der Ihr Meilen im Alltag sammelt, hat diese so oder so eine relevante Jahresgebühr. Blickt man aber auf das Verhältnis aus Leistung und Kosten ist keine Karte in der Schweiz so attraktiv wie die Amex Platinum. Das gilt besonders nach den Veränderungen, wie Ihr im Folgenden sehen werdet.

Kreditkarte aus Metall statt wie bislang aus Plastik

Der vermutlich streitbarste Vorteil der neuen American Express Platinum Card ist das Material, aus welchem die Karte hergestellt wird. Bislang wurde die deutsche Platinum Card aus Plastik ausgegeben, in anderen Märkten ist sie schon länger aus Metall. Auch in der Schweiz kommt nun dieses Upgrade hin zu einer höherwertigen Kreditkarte, was sicherlich einigen Nutzern gefallen wird. Die Rezeption in der reisetopia Club Lounge ist beispielhaft überwiegend positiv, Bestands- und Neukunden freuen sich gleichermaßen über das neue und hochwertigere Material, das vermutlich auch beim Bezahlen Eindruck macht. Ob die neue Metallkarte nun auch einen monetären Wert hat, muss jeder für sich selbst entscheiden, streitbar ist es aber auf jeden Fall.

Amex Platinum Metal Leder

Zumal es natürlich auch einige negative Kommentare gab, etwa in Hinblick darauf, dass die Kreditkarte in Zukunft deutlich schwerer ist und möglicherweise zu sehr auffällt. Nicht jeder findet das neue Material also positiv, zumal dieses bei Online-Zahlungen genauso wie bei Zahlungen mit dem Smartphone keinerlei relevanten Unterschied macht. Dennoch würden wir die Änderungen insgesamt positiv einschätzen, wenngleich wir nur deswegen nicht 50 Franken Jahresgebühr mehr bezahlen wollen würden. Man könnte also sagen: kein monetärer Gegenwert, aber ‘nice to have’.

100 Franken Guthaben bei Swiss

Die mitunter relevanteste Veränderung bei der neuen Amex Platinum ist das SWISS Guthaben in Höhe von 100 Franken. Auf den ersten Blick sollte klar werden, dass allein dieser Vorteil die Erhöhung der Jahresgebühr um 50 Franken deutlich ausgleicht – und zwar um den Faktor zwei. Dass es jemanden in der reisetopia Community in der Schweiz gibt, der pro Jahr ein Guthaben von 100 Franken bei der Nationalairline nicht nutzen kann und dafür den exakten Gegenwert erhält, ist schwer vorzustellen.

A320neo SWISS
Egal ob Kurz- und Langstrecke, durch die neue Amex Platinum wird Euer nächster SWISS Flug 100 Franken günstiger

Die Einlösung des Guthabens ist dabei auch sehr einfach, denn das Guthaben funktioniert einfach wie ein Flug-Gutschein. Ihr könnt diesen direkt auf der Webseite von SWISS einlösen und Euer Flugpreis verringert sich um 100 Franken. Vielfach übersehen wird bei diesem Vorteil besonders in Bezug auf die Jahresgebühr, dass dieser jährlich anfällt. Das bedeutet konkret, dass Ihr immer nach dem Ablauf Eures Kartenmitgliedsjahres ein neues Guthaben erhaltet. Dauerhaft reduziert das Guthaben die Jahresgebühr der Amex Platinum also um 100 Franken.

200 Franken Guthaben für den Sixt Ride Taxi- und Limousinenservice

Der vermutlich interessantes neue Vorteile ist das Guthaben in Höhe von 200 Euro für den Taxi- und Limousinenservice von Sixt Ride. Das Guthaben bei Sixt Ride ist sicherlich nicht universell so sinnvoll wie angegeben, zumal es in zehn Tranchen von je 20 Franken aufgeteilt ist.

Sixt myDriver S Klasse 2

Grob zusammengefasst: Die 200 Franken Guthaben solltet Ihr mit einem Gegenwert von etwa 100 bis 150 Franken bemessen, zumindest wenn Ihr von Zeit zu Zeit mit einem Taxi unterwegs seid oder einen Limousinentransfer nutzt, der teilweise günstiger sein kann als ein Taxi. Wenn Ihr aber generell immer nur mit dem ÖPNV unterwegs seid und nie einen Fuß in ein Taxi setzt, ist der neue Vorteil für Euch vermutlich weniger nützlich. Dennoch sollte man fairerweise allein diesen Vorteil mit einem Gegenwert rechnen, der mindestens der erhöhten Jahresgebühr entspricht – schon weil wohl wirklich niemand aus der reisetopia Community drum herumkommt, zumindest zweimal im Jahr für 20 Franken mit einem Taxi zu fahren und einmal einen Flughafen-Transfer zu nutzen. Auch hier solltet Ihr für die Beurteilung der Veränderungen noch einmal bedenken, dass die 200 Franken Guthaben pro Jahr anfallen und entsprechend ebenfalls die Jahresgebühr effektiv senken.

Neue Online-Oberfläche für Vorteile und Concierge-Service

Zuletzt gibt es noch einen weiteren Vorteil, der kürzlich eingeführt wurde. Nämlich bietet Amex für Platinum Card Inhaber eine neue Online-Oberfläche an, mit der Ihr Eure Vorteile besser einsehen und direkt nutzen könnt. So ist es möglich nach Hotels zu suchen, Lounges zu finden und besser und einfacher mit dem Concierge-Service zu kommunizieren.

Amex Platinum Service Portal

Es können Hotels, Flüge und Mietwagen gebucht werden und Tische in den besten Restaurants über den Travel & Lifestyle Service gebucht werden. Das System ist eine durchaus schöne Ergänzung, da man zu den verschiedenen Services und Vorteilen der Platinum Card so einfacher zugreifen kann. Bahnbrechend ist das ganze aber nicht und man sollte wahrscheinlich auch keinen monetären Wert vergeben.

Vorteile vs. Jahresgebühr der neuen Amex Platinum

Wenn die Amex Platinum nun mit allen neuen Vorteilen als neues Paket betrachten und diese gegen die Jahresgebühr rechnen sehen wir recht schnell, warum die Veränderungen der Karte insgesamt positiv sind. Dabei zeigt sich auch noch einmal, warum die Karte besonders im Rahmen der aktuellen Aktion ein so attraktives Angebot ist.

Reisetopia Amex Platinum2 1920x1080

Zusammengerechnet erhaltet Ihr Vorteile im Wert von min. 250 Franken neu und zusätzlich im Paket der Amex Platinum, obendrauf eine schicke Metallkarte und eine neue Online-Oberfläche, die die Nutzung der Vorteile deutlich erleichtert. Gegenüber all diesen Vorteilen steht eine erhöhte Jahresgebühr von 50 Franken. Das zeigt relativ deutlich schon wie viel attraktiver die Karte geworden ist. Noch viel spannender wird es aber, wenn man sich die aktuelle Aktion anschaut. Hier bezahlt Ihr nämlich nur die halbe Jahresgebühr im ersten Jahr und bekommt trotzdem alle Vorteile und obendrauf noch einen Bonus von 75.000 Punkten, der richtig eingelöst bis zu 1’000 Franken wert sein kann.

Fazit zur neuen American Express Platinum Card

Änderungen im Bereich von Kreditkarten sowie Meilen & Punkte sind fast immer großenteils negativ. Mit nun mehr wenigen Wochen Abstand lässt sich hinsichtlich der neuen Amex Platinum Card allerdings sagen, dass die Änderungen nicht nur überraschend neutral, sondern insgesamt sogar sehr positiv sind. Wer das Sixt Ride Guthaben einigermaßen gut nutzen kann und vom Priority Pass mit Gast profitiert, sollte mit dem neuen Paket insgesamt einen deutlich besseren Deal machen als zuvor. Eine Jahresgebühr von 900 Franken bzw. 450 im ersten Jahr ist sicherlich nicht schön und wirkt wie ein Schritt in die falsche Richtung, doch ein genauer Blick auf die Vorteile zeigt insgesamt: Die Platinum Card von American Express wird zwar 50 Franken teurer, aber auch mindestens 250 Franken besser.

American Express Platinum Kreditkarte

  • 60’000 Membership Rewards Punkte über reisetopia.ch
  • 15’000 Punkte zusätzlich mit Promo-Code «AXj8rNU»
  • Halbe Jahresgebühr im ersten Jahr
  • Neu: 200 CHF Swiss Deluxe Hotels-Gutschein
  • 200 CHF Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • 100 CHF SWISS Guthaben pro Jahr
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Franken Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in der Schweiz
  • Kostenloser Lounge-Zugang an über 1’300 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels

Wie seht Ihr die Änderungen? Könnt Ihr von den neuen Vorteilen profitieren?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich habe bereits im Mai gekündigt, da die Firma Swisscard AECS – im Gegensatz zu zB D oder Ö – keine einzige kundenbindende Massnahme mitgegangen ist. Im Gegenteil, man wurde mit Konserventexten abgespeist a´la: “Die AMEX Platin bietet auch so ausreichend Vorteile in der COVID-19 Situation!”
    Schade Swisscard, Chance nicht erkannt!

    • Hallo Christian,

      auch wir waren etwas verwundert, dass Swisscard hier nicht ähnlich reagiert hat wie Amex DE, aber wer weiß, vielleicht kommt ja noch etwas. Ob man aktuell kündigen sollte oder nicht, muss jeder selbst entscheiden, aber gerade mit den aktuell wieder stark voranschreitenden Öffnungen und möglichen Reisen innerhalb Europas sind viele Vorteile der Karte sehr attraktiv! Auch deshalb finden wir, dass die Veränderungen der Karte ein Schritt in die richtige Richtung sind.

  • Ich werde die Karte auch wieder kündigen. Wegen Covid-19 kann ich die Karte und ihre Vorteile nicht nutzen. Zudem ist das SIXT-Ride-Guthaben ein Witz. Dies bringt leider gar nichts. Evtl. Downgrade zu Green oder Gold. Schade, ich mochte die Platinum. Aber 900.- ist mir für das Gebotene (vorallem wegen der Pandemie-Situation zuviel Geld. Ich zahle es lieber in die 3. Säule ein.

    • Hallo Thomas,

      in der Coronakrise musste jeder von uns abwägen, ob sich bestimmte Kreditkarten noch lohnen. Je nachdem wie das eigene Reiseverhalten aussieht, können die Antworten hier unterschiedlich sein. Auf der deutschen Seite habe ich in einem ausführlichen Artikel genau das Thema beschrieben: https://reisetopia.de/guides/kreditkarte-kuendigen-downgraden/

      Beim Sixt Ride Guthaben kann ich dir aber nicht ganz zustimmen, denn hier habe ich selbst sehr gute Erfahrungen gemacht. 20 Franken bei jeder Fahrt zu sparen ist doch ein toller Vorteil? Sicherlich unterschiedlich zu bewerten und wohl für die wenigsten wirklich 200 Franken pro Jahr wert, aber dennoch absolut nicht wertlos?

      • Sixt Ride ist viel zu teuer im Vergleich mit Uber.

        Eine fahrt vom BKK nach DMK kostet über US$100 :O

      • Hallo Bernard,

        bei Sixt Ride muss man immer abwägen, da hier teilweise sehr große regionale Unterschiede bestehen. In einigen Städten ist der Service dagegen deutlich günstiger als die Konkurrenz!

  • Swiss Guthaben wurde mir auch nicht gewährt. Werde wohl aber auch die Karte Wechseln da in der COVID Krise einfach zu wenig geleistet wurde und ich auch weniger Fliegen kann.

  • Die Metall Karte hatte ich schon nach 3 Wochen, auch das Sixt Guthaben, aber am Telefon wurde mir gesagt das das Swiss Gutahaben erst ab nächsten Jahr gültig wäre.
    “das SWISS Guthaben und das Sixt Ride Guthaben können alle Karteninhaber (und damit auch Bestandskunden) bereits ab sofort nutzen.”
    Sonst muss ich nochmals Nachfragen man sollte ja einen Code bekommen.
    Gruss
    Andreas

Alle Kommentare anzeigen (1)