Viele Vielflieger schwören auf Koffer von Rimowa. Doch es gibt auch Alternativen zu den Koffern der Kölner. Eine davon ist der Samsonite Lite Shock. Wie sich der Koffer in der Cabin Trolley Version schlägt, erfahrt ihr in diesem Review.

DSC_4239

Bei der Suche nach einem neuen, stabilen Koffer für das Handgepäck schwankte ich lange zwischen Rimowa und Samsonite. Da der Samsonite mit 1.7 Kilogramm mehr als ein Kilogramm leichter war als sein Gegenstück von Rimowa, entschied ich mich schliesslich für einen Koffer von Samsonite. Dieser kostet bei Samsonite in der 55cm Ausführung etwa 329 Euro. Der Koffer ist aus Polycarbonat beziehungsweise Curv gefertigt und bietet 36 Liter Volumen. Dazu kommen noch zehn Jahre Garantie.

Alle Infos zum Koffer

Samsonite Lite Shock Cabin Trolley – das Äussere

Äusserlich macht der Lite Shock Koffer einen hochwertigen und stabilen Eindruck. Ich war anfangs sehr erstaunt wie leicht dieser Koffer doch ist. Da ich den Koffer fast immer mit ins Handgepäck nehme, ist dies ein enormer Vorteil. Einerseits kann man durch das geringe Gewicht von nur 1.5 Kilogramm mehr und schwerere Dinge einpacken, ohne gleich gegen die Gewichtsvorgaben zu verstossen. Zum anderen lässt sich der Koffer leichter tragen. Dies ist immer dann praktisch, wenn man ihn nicht rollen kann, etwa bei Treppen oder Pflasterstein.

DSC_4229

Das Curv Material wirkt hochwertig und ist sehr stabil. So hält der Koffer Stössen und schweren Belastungen gut stand. Leider neigt das Material aber zu Kratzern und zwar schon, wenn man den Koffer nur auf einem nicht sauberen Boden kurz öffnet. Das Material ist ausserdem komplett wasserdicht. Zusätzlich ist der Reissverschluss des Koffers mit einer Gummidichtung abgesichert.

Der Koffer verfügt, ähnlich wie die Koffer von Rimowa, über ein besonderes Teleskopgestänge, das aus einer einzigen Teleskopstange besteht. Dieses kann einfach auf zwei unterschiedliche Höhen eingestellt werden. Das Gestänge ist robust und lässt sich gut nutzen, um den Koffer einfach aber direkt als Spinner zu manövrieren. Gerade wenn man im Flughafen schneller unterwegs sein muss, lässt sich der Koffer so schnell und sicher mitführen. Das Gestänge kann man sich bei Samsonite ausserdem gravieren lassen und weisst ein Schild für die eigenen Adressdaten auf.

Samsonite Lite Shock Rückseite

Der Koffer nutzt keine Schnallen, sondern einen Reissverschluss der durch ein TSA Schloss einfach abgesperrt und gesichert werden kann. Der Koffer lässt sich schnell öffnen und auch bei grosser Beladung einfach verschliessen. Dies ist gerade für Sicherheitskontrollen oder einem schnellen Zugriff auf den Inhalt wichtig.

Samsonite Lite Shock Cabin Trolley – das Innenleben

Das Innenleben des Lite Shock ist einfach und funktionell gestaltet. So ist die Innenseite des Koffers nicht extra gepolstert oder mit Stoff ausgekleidet. Dennoch lässt sich der Inhalt sicher und einfach verstauen, dank des Curv Materials. In der Mitte des Koffers weisst der Lite Shock eine lange Tasche für Stifte oder Ladekabel auf, die durch einen Reisverschluss gesichert werden kann. Die Tasche liegt in der linken Schale des Koffers. Diese weisst zusätzlich noch einen Spanngurt auf um den Inhalt einfach zu sichern.

 

Die rechte Schale des Koffers lässt sich durch einen Stoffdeckel, der durch einen Reisverschluss gesichert ist, einfach schliessen. Dieser Deckel hält sehr gut und stabil seinen Inhalt in der Schale des Koffers. Einlegeböden oder weitere Taschen sind leider nicht vorhanden. Dadurch muss man entweder eigene anschaffen oder entsprechend packen. Dies ist ein kleiner Nachteil, führte für mich aber in der Praxis bisher noch zu keinen Problemen.

Samsonite Lite Shock Cabin Trolley – die Rollen

Ein wichtiger Aspekt bei der Wahl meines neuen Kabinen Trolleys waren die Rollen. Gerade bei einem Spinner mit vier Rollen, den man schnell und einfach mitführen möchte, sind gute Rollen essentiell. Die Rollen sollten stabil sein, sich in alle Richtungen bewegen und drehen lassen und eventuell einfach repariert werden können.

Samsonite Lite Shock Rollen

Die Rollen des Lite Shock sind robust gearbeitet und sehr flexibel. So lässt sich der Koffer einfach lenken und sogar über flachen Pflasterstein führen. Auch weisen die Rollen meines Koffers nach über einem drei Vierteljahr keine Verschlechterungen auf, abseits von Kratzern und Abnutzungsspuren. Sie laufen alle flüssig und ohne Einschränkungen. Auch können die Rollen einfach getauscht und repariert werden. Samsonite bietet hier wie Rimowa eine Garantie an und hat ein Netz von Partnern, die den Koffer reparieren können.

Samsonite Lite Shock Cabin Trolley – das Fazit

Wer eine leichte, stabile und etwas günstigere Alternative zu den Koffern von Rimowa sucht, ist mit dem Lite Shock Cabin Trolley sehr gut bedient. Gerade die gute Verarbeitung in Kombination mit der Leichtigkeit des Curv Materials machen den Koffer zu einem angenehmen Begleiter bei Flügen oder auf kürzeren Reisen.

Alle Infos zum Koffer

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Regelmäßig liefern uns Gastautoren spannende Berichte über Airlines, Hotels und Lounges. Ihr wollt auch einen Gastbeitrag schreiben? Schickt eine E-Mail an [email protected]!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.