Der Aufenthalt im Marriott Frankfurt ist für mich der erste in einem deutschen Hotel der Marriott Gruppe. Nach durchweg positiven Erfahrungen innerhalb Europas und in den USA, waren meine Erwartungen dementsprechend hoch. Das Marriott Frankfurt hat über 564 Zimmer und 23 Suiten verteilt auf 44 Etagen. Die Lage des Hotels ist zentral direkt gegenüber der Frankfurter Messe gelegen und etwa vier Minuten mit dem Taxi vom Hauptbahnhof entfernt. Ich habe mich jedoch entschieden, vom Hauptbahnhof aus zu laufen und war auch nach knapp zehn Minuten am Ziel. Beim Check-in wurde ich herzlich empfangen.

Marriott_FRA_2

Bei meiner Frage nach Frühstück, das es für 30 Euro gibt, wurde mir auch ein Upgrade auf das Executive Level für 50 Euro angeboten. Inkludiert sind dabei die Executive Lounge, das Frühstück, Premium-Internet und ein Zimmer auf der 43. Etage. Für insgesamt 163 Euro (113 Euro + 50 Euro) ein guter Deal.

Marriot Frankfurt – das Zimmer

Mein Zimmer befand sich auf der 43. Etage, die ausschliesslich für Gäste der Executive Räume zugänglich ist und auf der auch die Executive Lounge ist. Der Eingang war sogar nur ein paar Schritte vom Zimmer entfernt. Kaum betritt man das Zimmer, fallen einem die Marriott-typischen Farbtöne weinrot und beige auf. Die Gestaltung des Zimmers ist sehr warm und modern. Neben einem Queensize-Bett, findet man einen Loungesessel, einen grossen Arbeitstisch und einen TV. Zudem geniesst man einen Ausblick auf die Messe und den Flughafen.

Marriott_FRA_3Marriott_FRA_4Marriott_FRA_5Marriott_FRA_6

Im Bad mit grosser Dusche (leider keine Regendusche) hat man noch eine nette Auswahl an Amenities und zusätzlich einen Bademantel mit Slippers im Schrank beim Zimmereingang. In der Minibar sind zwei grosse Flaschen Wasser, die es in den Executive Rooms kostenfrei gibt. Desweiteren gibt es einen Wasserkocher und eine Auswahl an Kaffee und verschiedenen Teesorten.

Marriott Frankfurt – die Executive Lounge

Wie viele andere Marriott Hotels, hat auch das Marriott Frankfurt eine Executive Lounge. Wie schon erwähnt, befindet sich diese auf dem 43. Stock. Geöffnet ist die Lounge von morgens um 7 Uhr bis Mitternacht. Während es in anderen Marriott Hotels eine sehr gute Auswahl an Köstlichkeiten in den Lounges gibt, war die Auswahl hier leider eher ernüchternd. Über den Tag hinweg gibt es eine kleine Auswahl an Snacks und Früchten, die ab 14 Uhr um Kuchen und um 18 Uhr den Snacks erweitert werden. Die abendlichen Snacks bestanden aus Baguette, einer Käseplatte, Hummus und einer kleinen Auswahl an Salami- und Schinkensorten. An der Auswahl an Getränken gibt es nichts zu bemängeln. Den ganzen Tag über gibt es Heissgetränke und Softdrinks. Dazu gibt es alkoholische Getränke (Bier, Rot- und Weisswein sowie Sekt) von 18 Uhr bis 23 Uhr.

Marriott_FRA_7Marriott_FRA_8Marriott_FRA_9Marriott_FRA_10

Gut fand ich, dass die Lounge in mehrere Räume unterteilt ist, was sich auf die gesamte Lautstärke auswirkt, die dadurch recht niedrig ist. In den Vorräumen der Lounge gibt es neben einer Auswahl an Zeitungen und Magazinen auch ein Business Center mit PC und Drucker. Beides kann kostenfrei genutzt werden.

Marriott_FRA_11Marriott_FRA_12Marriott_FRA_14Marriott_FRA_13

Marriott Hotel Frankfurt – das Frühstück

Für das Frühstück habe ich mich für das Restaurant “Brasserie ICI” entschieden, das sich im Erdgeschoss bei der Lobby befindet. Am Sonntag gibt es das volle Frühstücksbuffet von 6:30 bis 12 Uhr.

Marriott_FRA_16

Das Buffet verfügt über ein sehr frisches und reichhaltiges Angebot. An einer Kochinsel in der Mitte des Buffet, gibt es nach Wunsch zudem frische Eierspeisen und Pancakes.

Marriott_FRA_17Marriott_FRA_18Marriott_FRA_19Marriott_FRA_20Marriott_FRA_21

Marriott Frankfurt – Fazit

Für den gezahlten Preis bietet das Marriott Hotel Frankfurt einiges. Grosse und moderne Zimmer mit toller Aussicht. Ein qualitativ gutes Frühstück und eine angenehm ruhige Executive Lounge runden den Aufenthalt ab. Aufgrund der günstigen Lage zu den Sehenswürdigkeiten und wirtschaftlich interessanten Punkten in Frankfurt, ist das Hotel gut geeignet für touristische als auch geschäftliche Zwecke.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Als Felix seinen ersten Flug absolvierte, packte ihn das Reisefieber. Heute fliegt er besonders viel mit der Lufthansa und ist ein Fan von Marriott und Club Carlson. Auf reisetopia schreibt er Reviews und Guides zu seinen bevorzugen Ketten!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.